Erfahrungen über Bolonka Zwetna gesucht

    • (1) 17.06.11 - 19:17

      Hallo!

      Gibt es hier jemanden, der einen Hund der oben genannten Rasse besitzt?

      Wir überlegen, ob wir uns einen Hund dieser Rasse holen. Aber leider sind die Informationen im Netz doch ziemlich dürftig.

      LG Sarah

      • Hallo,
        ja wir :-D Wir haben seit Ende Dezember einen kleinen Bolonka #verliebt Er ist jetzt fast 8 Monate alt und ein absoluter Traumhund #verliebt
        Was möchtest Du denn wissen??
        LG Nicole + Charly (Fotos in meiner VK ;-) )

        • Ich würde gerne wissen, ob er wirklich so "pflegeleicht" ist, wie es überall beschrieben ist.

          Er wird ja als der perfekte Anfängerhund beschrieben, der sowhl zu Singels, Familien, Rentnern etc. passt. Egal ob Wohnung oder Villa.
          Stimmt das?
          Wie sieht es mit der Pflege (Fell etc.) allgemein aus?
          Und wie ist das mit dem Futter? Welches und wieviel?

          LG Sarah

          • Also ich weiß ja nicht ob jeder Bolonka so ist wie unserer, aber bei ihm stimmt das hundertprozentig.... Er ist wirklich sehr pflegeleicht und er ist auch unser erster Hund ;-)
            Das Fell muß halt gebürstet werden, da er von alleine ja keine Haare verliert (und das ist wirklich so, Du kannst unser ganzes Haus absuchen, Du findest kein Haar von Charly, nur von mir ;-) ) Wie oft er gebürstet werden muß, hängt von der Felllänge ab, da unserer sehr kurz gehalten wird, bürste ich ihn vielleicht 2x die Woche. Bei langem Fell muß man es wahrscheinlich täglich machen....
            Das Futter ist echt der Witz. So ein Sack Trockenfutter hält ewig, so ein kleiner Hund frisst ja nicht viel... Er bekommt von uns Josera, das hatte er schon bei der Züchterin und er verträgt es gut...
            LG Nicole

            • Das ist klar, dass nicht jeder Hund 100%ig wie der andere ist;-)

              Das hört sich schon sehr gut an.
              Wir hatten bis kurz vor Ostern einen "Pflege"-Hund. Ein Eurasier. Seid dem weiß ich, dass ich nicht mehr ohne Hund kann/möchte, aber dass er nicht so groß sein sollte. Und er sollte evtl. etwas leichter zu erziehen sein als unser Eurasier-Dickkopf. Der hat übriegens auch Josera bekommen.

              Wie sieht es mir der Erziehung aus? Würdest du sagen, dass es einfach ist?

              PS: PLZ 35... wo ist das denn? Wir kommen aus 38471, Süd-Niedersachsen an der Grenze zu Sachsen-Anhalt.

              • Ich habe ja leider kein Vergleich ob er einfach ist in der Erziehung, da es mein erster Hund ist... aber im großen und ganzen hört er sehr gut... ich lasse ihn im Feld immer ohne Leine laufen, er entfernt sich nie sehr weit von uns und läßt uns nicht aus den Augen. Sitz und Platz hat er auch schnell gelernt... genauso wie das Geräusch wenn der Kühlschrank aufgeht ;-) Das hört er sogar im Tiefschlaf und steht dann sofort neben einem :-p
                Er ist ganz schnell stubenrein geworden und macht überhaupt garnicht mehr hier irgendwo ins Haus. Er hat noch nie etwas kaputt gemacht... und das wichtigste:
                Er liebt unsere Tochter abgöttisch!!! ... er ist für uns einfach perfekt #verliebt
                LG Nicole

            • Wir kommen aus 35325 das liegt in Hessen. Charly haben wir aus Freiensteinau, von dieser Züchterin: http://von-der-bolonka-ranch.npage.de/ Auf der Homepage gibt es auch noch ein paar Informationen über die Rasse....

              • Hallo,


                wir überlegen auch einen Bolonka aufzunehmen. ;-)

                Wie läuft das eigentlich beim Züchter ab?

                Kann man Geschlecht und Färbung aussuchen?

                Ich habe z.B. auf der Seite, der von dir genannten Züchterin gelesen, daß man sich für den nächsten Wurf unverbindlich auf die Warteliste setzen lassen kann.

                Wir wollen z.B. einen Rüden, der nicht ganz so hell ist...

                Nimmt man dann was man "angeboten" bekommt?

                Habt Ihr auswählen können? War es euch egal? Oder habt Ihr bei mehreren Züchtern gleichzeitig geschaut?

                Dank!!!

                • Also wenn Dir der Zeitpunkt egal ist wann Ihr den Welpen bekommt, dann könntest Du ja warten bis ein dunkler Rüde dabei ist. Wenn dann ein Wurf kommt kann man sich einen davon aussuchen. Wer sich als erstes anmeldet, darf natürlich auch als erstes wählen....
                  Bei uns war es etwas anders, da wir auf der Suche nach einem Bolonka auf diese Züchterin gestoßen sind. Zu dieser Zeit hatte sie nur den C-Wurf, der nur aus zwei Welpen bestand, und von den beiden konnten wir uns dann einen aussuchen... (was übrigens schon bei zweien sehr schwer war... wir haben unsere Tochter entscheiden lassen ;-) ) Úns war aber das Geschlecht und die Farbe egal....
                  (Übrigens bin ich mittlerweile froh das Charly mehr helles Fell hat als dunkles.... da sieht man nämlich die Zecken besser #zitter )
                  LG Nicole

                  Beim Züchter läuft das so ab, dass du dich halt bei ihm meldest. Wenn er gerade einen Wurf hat, dann kriegst du eigentlich gleich einen "Besichtigungstermin" für einen Zeitpunkt, wo die Welpen so weit sind. Dort kannst du dir einen Welpen aus dem Wurf aussuchen und dieser Welpe wird dann für euch "reserviert" und wenn er alt genug ist, könnt ihr ihn abholen. Wenn keiner dabei ist, der dir gefällt, dann musst du halt auf den nächsten Wurf warten.
                  Du kannst natürlich auch zu mehreren Züchtern gleichzeitig schauen.

                  Aber ich glaube, die Fellfarbe kannst du nicht so früh bestimmen. Unser "Pflegehund" hat auch ständig die Farbe gewechselt. Mal war er eher heller, dann wieder dunkler. Dann war die Brust eher weiß, dann eher grau. So ging das die ganze Zeit wo wir ihn hatten.

                  LG Sarah

Top Diskussionen anzeigen