Grrrr....nur fängt die Katze des Protestpinkeln an *SiloPo*

    • (1) 20.06.11 - 12:39

      Unsere BKH-Dame mag absolut keine Artgenossen........aber unseren Golden Retriever liebt sie abgöttisch.
      Mouch ist im Allegemeinen eine ehr scheue und zurückhaltende Katze......wenn sie mal Streicheleinheiten haben will kommt sie von sich aus. Unsereins hingehen und streicheln wollen geht nicht, da haut sie ab.

      Nun ist Himmelfahrt ein kleines Labi-Mädel eingezogen, morgen 13 Wochen alt. Nach ein paar Tagen durft amy dann auch in Mouch ihre Nähe. Spielen und zusammen kuscheln geht natürlich nicht - da haut Mouch ab.
      Sie hat auch jede Menge Plätze im Haus wo sie ihre Ruhe hat.

      Sonntagmorgen sehe ich im hundekorb ne Pfütze.....aber sehr "gesprenkelt" auch alles aussenrum.
      Dacht mir schon das es Katzenpipi war......da aber der Korb obendrauf Leder/Kunstleder ist konnt ichs gut abwaschen.

      Heute nun als ich eben heim kam vom KiGa ist der Hundekorb "verrammelt".....will ihn richtig hinlegen und merke das untendrunter alles nass ist........grrrrrrrr......da hat die Katze den Korb halb "umgeklappt.......druntergepisst, und wieder "zugebuddelt"

      Also Füllungen raus und Lederbezug in die Wäsche. Das bodenkissen ist leider auch nass geworden, weil der Bezug untendrunter nur dünner Stoff ist.
      Na hoffentlich geht das Innenkissen mir bei der Wäsche nicht kaputt.

      Tja, obs was bringt wenn ich die Ecke und den Korb mit Essig "tränke"?


      • (2) 20.06.11 - 13:13

        Ich hatte da auch mal so eine katze da hat NIX geholfen,kein essig null... wenn es wirklich protestpinkeln ist denke ich wird das auch nicht aufhören...ist das nicht mehr der korb such sie sich was andres. sie duldet den anderen hund nicht und zeigt euch das so

        • (3) 20.06.11 - 13:16

          Tja, dann wird sie damit leben müssen nicht mehr in die Wohnräume zu dürfen.
          Im Keller und im EG auf dem Flur kann sie sich auslassen, aber nicht in Wohn- und Schlafräumen.
          Staune nur das sie jetzt erst damit anfängt, und nicht direkt nachdem amy bei uns einzog

          • (4) 21.06.11 - 06:16

            Warum muss die Katze, die schon länger als der Welpe da ist nun darunter leiden?

            Sie hat die älteren Rechte. Ich würde-wenn es keine Lösung gibt eher den Welpen wieder abgeben. Aber nicht die Katze dafür bestrafen das ich nicht so weit gedacht habe.


            LG Mona

            • (5) 21.06.11 - 07:04

              Gegenfrage: was kann der Welpe dafür das die Katze so reagiert?
              Der Welpe soll also abgeschoben werden weil die Katze eifersüchtig ist das sie ihren "großen" Hund nicht mehr für sich alleine hat???

              Stimmt.....man könnte es sich ja auch einfach machen........

      (6) 20.06.11 - 13:16

      Hallo krokolady!

      Meine Katze und mein Kater habe ich ca. seit 6 Jahren. Seit einem Jahr haben wir zwei Hündinnen (Labrador).

      Unserem Kater macht das überhaupt nichts, doch unsere Katze versucht systematisch alles anzupinkeln dass den Hunden gehört/oder danach riecht.

      z.B den Hundeschlafplatz...

      Ich habe gehört, dass Katzen wahnsinnig auf Minze abfahren. Jetzt hab ich seit 3 Monat 2 Katzenminze Sackerl (aus dem Handel) unter dem Hundeschlafplatz gelegt.

      Den Geruch dürfte sie so mögen, sie pinkelt (bis jetzt) nicht mehr drauf. Leider kommt es jedoch manchmal dazu, dass sie sich weigert aus dem Hundebett zu verschwinden.. aber wenn es ihr zuviel wird.. geht sie :-)

      LG #blume

      • (7) 20.06.11 - 13:22

        ob drunterlegen da echt was bringt? So stark riecht das Zeug doch gar nicht eigentlich.

        Ich werd jetzt erst mal Körbchen austauschen.
        Denn kurz nachdem Amy bei uns einzog kam Mercys bisheriger Korb hoch ins Schlafzimmer, und hier auf den Flur kam ein größerer Korb wo halt beide Hunde reinpassen.
        Werd also mal sehen was passiert wenn ich den alten Korb wieder auf den Flur packe, und den neuen ins Schlafzimmer - da darf die Katze eh nicht rein.

Top Diskussionen anzeigen