An die Trockenfutterexperten

    • (1) 20.06.11 - 20:22

      nabend,

      wir hatten für unseren 12 Wochen alten Welpen bis jetzt das Activa Trockenfutter vom Futterhaus, leider scheint er es nicht zu vertragen, denn er hat Durchfall und extreme Blähungen bekommen, dass stinkt wie faule Eier, mir entwich tagtäglich die Gesichtsfarbe mehrmals. Nun wurde uns zum Futterwechsel geraten.

      Wir haben jetzt hier Happy Dog und Proben von Bosch.

      Wenn er nun beides gut vertragen sollte, welches von den beiden ist eurer Meinung nach das bessere?

      Welches könntet ihr mir noch empfehlen bis zu dieser Preisklasse, bzw welches ist noch besser wie die beiden oben genannten?

      Mein Welpe (Mischling) ist jetzt 30 cm und wiegt knapp 6 Kilo

      LG

      • Nabend

        Ich halte weder von Happy dog noch von Bosch etwas.Wenn TroFu dann Orijen,das allerdings liegt nicht in der Preisklasse.

        Allein das was in Happy Dog drin ist...Maismehl, Geflügelfleischmehl, Grieben, Lammfleischmehl, Fischmehl, Reismehl, Geflügelfett, Rinderfett, Leberhydrolisat, Volleipulver, Rübenmelasseschnitzel ...nunja mich würds nicht wundern wenn dir dann wieder die Gesichtsfarbe entweicht #schein Im Bosch ist nicht minder besseres drin.

        Wäre barf nichts für euch?

        Ich mein...ich kanns nur raten und vorbehaltlos empfehlen.

        lg

        • Hallo Simone, vom Prinzip her hätte ich nix gegens barfen, habe mich auch schon etwas durchs Inet gelesen zum Thema Barfen, aber so richtig schlau werde ich nicht, denn wenn ich z.B. dieses Frostfutter kaufe, taue ich das nur auf und fütter es, oder koche ich es vorm füttern? Weiter stellt sich mir die Frage, wie es mit dem Gemüse (auch Kartoffeln) aussieht, was darf der Hund und was nicht? Vor allem wieviel gebe ich von allem? Ich weiß, dass barfen wohl preiswerter ist, wie ein gutes Trockenfutter, aber wie hoch sind ca die monatlichen Kosten fürs barfen?

          Dann auch eine wichtige Frage, wir fahren bald in den Urlaub, dass ist im Wald, wir haben dort nen Bungalow, also nur ein mini Gefrierfach, wo grad mal das Eis für die Kids rein passt, wie mach ich es da?

          Fragen über fragen, vielleicht auch doofe Fragen dabei, aber nunja, ich frag lieber auch doofe Fragen, bevor ich meinen Hundis schade

          LG

          • Es gibt keine doofen Fragen ;-)

            Barfen ist recht einfach.Ich geb dir mal nen Link zu einer guten Barf-Seite :

            http://www.barf-fuer-hunde.de/

            Das Frostfleisch wird nicht gekocht,es wird roh verfüttert.Ich schmeiß allerdings alle Arten von Gemüse kurz in heißes Wasser bevor ich es unters Futter gebe,so kann das Öl besser eindringen und die Vitamine lösen.Kartoffeln gebe ich grundsätzlich nur gekocht und ehr selten,denn Kartoffeln sind wie Paprika und Tomaten Nachtschattengewächse und können toxisch auf den Hund wirken.

            Zum Thema Urlaub.

            Wir haben auch keine Gefriertruhe wenn wir im urlaub sind und auch ein Hotel wär sicher wenig begeistert wenn ich deren Gefriertruhe benutzen würde wollen #rofl Da gibt es tolle Dosen,auch hier kann ich dir den Link geben.Wir bestelln unser Fleisch und die Dosen dort.

            http://www.futterfleisch24.de/de/Frostfleisch/c-KAT05

            Im oben angegebenen Link kannst du in der Navigationsleiste links auf Futterpläne klicken.Sie sind ein anhaltspunkt wieviel dein Hund braucht.Auch für Welpen gibt es dort Futterpläne. Bemerkst du das es nicht ganz ausreicht kannst du individuell umstellen.

            Unser Benny hat einen Tagesbedarf von 1500 Gramm (Fleisch/Gemüse/Obst/Fleischige Knochen ) er hat aber auch stolze 60 Kilo #schein Luna hat Momentan 1000 Gramm Tagesbedarf,sie wiegt 40 Kilo.

            #winke

            • vielen lieben Dank, ich werde mich mal durcharbeiten

              LG

              • Gerne doch ;-)

                Noch was.Wunder dich nicht wenn dein Hund nur noch 1 mal am Tag Kot absetzt,das ist beim Barfen völlig normal.Der Hund bekommt eben das,was er so gut wie alles verwerten kann und keine "billigen Füllstoffe" wie Rübenschnitzel ect pp.

                Bei den Ölen geben wir immer mal im Wechsel Distel/Lein/Oliven oder auch mal Sesamöl.Achte auf Kaltgepresstes Öl.

                Wenn du Fragen hast...schieß einfach los ;-)

                Im übrigen..den TA sehen unsere nur zum Impfen/jährlicher Checkup oder wenn wir mal wieder eine Wurmkur holen #schein

                #winke

                • vielen Dank, werde mich mal in den nächsten Tagen richtig da reinstürzen und mich so richtig belesen. Ich muss nurmal schauen, denn wir haben nur eine Kühl-Gefrierkombi und leben auf dem Dorf, wegen dem Paltz zum frosten, denn wenn, denn würde ich mir gleich immer einen Monatsvorrat anlegen

                  LG

                  • Also..nachdem du ja noch einen Welpen hast ist die Rechnung relativ einfach.

                    Vom Körpergewicht ausgehend 80% Fleisch und Fleischige Knochen und 20% Gemüse/Obst. +/- 5% Sprich also 570 Gramm pro Tag. Ich würde 350 Gramm Fleisch und 120 Gramm Obst/Gemüse nehmen. Reiner Fleischanteil 150 und felischige Knochen(am besten kleinere) 200 Gramm. Mit 12 Wochen würd eich noch 3 mal am Tag fütern,die Ration also durch 3 teilen.Ist er es schon gewohnt nur noch 2 mal am Tag zu fressen dann eben hälftln.

                    Sooo grob gewölft gibts im Kilo-Pack.Ausgehen das dein Hund momentan 150 Gramm reines Fleisch bekommt reicht dir also ein Pack knappe 7 Tage .Ich rate bei Welpen immer dazu direkt ins Futter besser für den Anfang Rinderkehlkopf zu geben.Das sind Knorpel.Fleischige Knochen lieber so zufüttern,damit kommen sie zu Anfangs oft besser klar.

            *augen reib* Ich finde da keine Futterpläne :-(

            sparrow

      Hallo,

      vorsicht mit Orijen! Ich benutze immer gerne diesen Calcium/Phosphorrechner zum Berechnen.
      http://www.futtermedicus.de/ernaehrungsberatung/welpe/calciumrechner-welpe.html
      Das Orijen Futter hat ein ganz schlechtes Calcium/Phosphorverhältnis. Wenn man sich z.B. beim 3 Monaten alten Welpen, der später einmal ca. 30kg wiegt, an die Futterempfehlung hält, dann erhält dieser Welpe dank des Futters fast 60% zuviel an Calcium und an Phosphor. Beim erwachsenen Hund ist es ähnlich. Das wirkt sich beim Junghund negativ auf sein Knochenwachstum aus, beim ältern Hund kommen noch die Belastung von Leber und Nieren hinzu!

      LG

(13) 20.06.11 - 20:38

Hallo,

HappyDog würde ich jetzt nicht unbedingt weiter empfehlen. Mir wäre der Getreideanteil zu hoch. Bosch wird allgemein weiterempfohlen. Möchtest du nur Trockenfutter füttern?

Unserer bekommt Acana. Dies bekommt er eigentlich mehr für die Zahnpflege. Ansonsten bekommt er Rohfutter, Dosenfutter, Selbstgekochtes. Wie lange habt ihr den Kleinen denn jetzt schon bei euch? Der Durchfall und das Pupsen würde ich jedoch nicht auf das Trockenfutter schieben, sondern mehr auf einen Wurmbefall. Ist er regelmäßig entwurmt wurden?

Gruß

annie

  • (14) 20.06.11 - 20:43

    Hallo Annie

    wir haben ihn jetzt seid 3 Wochen aus dem Tierheim. Seine Mutter wurde dort zum werfen abgegeben und gleich nach dem werfen wieder abgeholt und alle Welpen mussten dort bleiben, er wurde also vom Menschen aufgezogen.

    Entwurmt wurde er das letzte mal mit genau 9 Wochen, wo wir ihn abholten

    LG

    • (15) 20.06.11 - 20:50

      Dann würde ich ihn nochmals entwurmen. Natürlich vorher mal mit einem TA sprechen. Mit Durchfall sollte man nicht leichtfertig umgehen. Gerade bei so kleinen Mäusen, da er ja auch ohne Mama aufwachsen musste.

      Wollt ihr bei Trockenfutter bleiben?

      Gruß

      annie

Top Diskussionen anzeigen