Welches Haustier für 3 Jährige?

(15) 21.06.11 - 20:21

Gar keins!

Natürlich kann man mit kleinen Kindern fast jedes Tier halten, aber nicht für das Kind!

Wenn DU ein Tier willst, ok..aber ein 3jähriges kind?

Die Frage ist ja auch:
Was könntet ihr denn artgerecht halten?

Ich habe ein Pferd, einen Hund und 3 Langohren...meine Kinder haben natürlich zu allen Kontakt, aber sie sind nicht für meine kids da(Ausnahme Kaninchen, da gehören 2 meiner 7jährigen, diese leben aber artgerecht auf 11m² draussen)...

lg

melanie mit 4 kids

  • (16) 21.06.11 - 20:27

    pferd wäre toll aber zu wenig zeit. hund- nein.. hase.. evtl.. garten haben wir auch und könnte auch für die tierchen genutzt werden. und natürlich hat sie nicht die volle verantwortung sonder eher ich.. aber sie kann das tierchen füttern und streicheln und sie ist für ihr alter sehr weit!

    • Huhu,

      dabei mußt du dir aber bewußt sein das Kaninchen ( sie heißen nicht Hasen) keine Streicheltiere sind.

      Wenn die Tiere selber auf die Idee kommen gestreichelt werden zu wollen ist das gut und schön, aber sehr viele mögen einfach keinen innigen Körperkontakt mit Menschen.

      Kaninchen, Meerschweinchen, Mäuse...Hamster... das sind alles in 1. Linie Beobachtungstiere ( so wie eben die Fische auch) und somit für schmusewillige 3jährige eher suboptimal.

      liebe Grüße

      Andrea

Hallo,

also Hamstern und Mäusen macht es nix aus wenn die mal 2 Tage alleine sind vorausgesetzt volle Tränke und genug Futter.

Das sind aber nacht/dämmerungsaktive Tiere, von daher wohl ehr ungeeignet.

Kaninchen und Meeris brauchen sehr viel Platz und sind für 3 Jährige auch nur Angucktiere da sich viele echt nicht gern anfassen lassen.

Vieleicht Ratten? Brauchen zwar auch recht viel Platz, sind aber deutlich zugänglicher als Kaninchen und Merri.

Meine Kleine (2) liebt es unseren Hund sein Futter hinzustellen und den Ponys die Möhrchen zu füttern, sie steht dann immer daneben und freut sich wenn die fressen und das wird immer mit "hmmmmmm" kommentiert, das darf sie aber alles nur unter Aufsicht, logisch.

Ich finde es toll wenn Kinder mit Tieren aufwachsen können ;-) und ich denke die meisten Eltern wissen auch das die Verantwortung zu 100% bei ihnen liegt.

LG

Hallo,

soll es jetzt speziell nur was für die Kleine sein, oder schon irgendwo für die ganze Familie?

Für ein "richtiges" eigenes Haustier ist sie def. noch zu klein. Aber wenn es es etwas sein soll, was anspruchslos, schön zu beobachten und auch mal was zum anfassen sein soll, dann wäre mein persönlicher Tipp: Fauchschaben.
Das sind wirklich prima, fazinierende Tiere, wenn man erstmal seinen evt. Ekel davor überwunden hat.
Fische wären auch noch interessant, ein kleineres mit Apfelschnecken, Garnelen und so.

Ansonsten würde ich noch 2 Jahre warten.

LG

Kerstin

Für ne 3-jährige?
Gibt doch diese Real-Fur Viecher in allen möglichen Variationen.

Sorry, aber ein Tier ist für ne 3-jährige definitiv noch nix.

  • Wieso sollten Kinder in dem Alter nur mit Plüschviechern Kontakt haben?

    Klar ist es eigenverantwortlich nicht möglich, aber ein (oder mehrere Tiere) in der Familie können das Leben unglaublich bereichern wenn die Eltern wissen das sie die Verantwortlichen sind und das Kind nur "mithilft" wenn es grad mal mag!

    Und grad hier wo die Familie schon Katzen hatte wäre es ja nicht das erste Tier und man weiß was einen erwartet! Ich lese nirgends das es ausschließlich ein Tier nur für das Kind sein soll mit dem der Rest nichts zu tun haben soll.

    Und sollen alle die schon Tiere vor den Kindern haben diese Abschaffen weil sie "nichts sind" für kleine Kinder? Schreibt einer er will z.B. ne Katze abgeben weil er nen Baby bekommt ist das Geschrei hier auch groß wie man sowas machen kann und das es ja sooo schön ist wenn Kinder mit Tieren aufwachsen!

    Diese zweideutige Moral hier ist immerwieder erstaunlich!

    • Ich hab gewiss keine "zweideutige" Moral.#aha
      Aber die Tiere dürfen hier nicht zu groß sein, nicht zu uninteressant und 1-2 Tage sollen sie evt. auch noch ohne Futter bleiben dürfe.
      Da fänd ich ein Kuscheltier am optimalsten, so einfach ist das!
      Ich hab auch Kinder UND Tiere.
      Aber ich finde, dass es keine 100%ig "geeignete" Tiere für ein Kleinkind gibt

    danke !! so sehe ich das auch!!!

    wir und die kinder haben schon erfahrung mit tieren.. nur leider sind die gestorben.. daher möchten WIR wieder ein tierchen aber es soll einfach zu uns passen. unseren kater haben wir auch mal mitgenommen oder nachbarin hat ihn gefüttert und rausgelassen.

    mein kind ist sehr liebevoll zu tieren .. aber klar kann ein kind mit drei keine verantwortung übernehmen und das soll sie auch noch nicht!!!

    und eure steiftiere :-[.... ihr habt bestimmt keine kinder und wenn sind die wohl sehr brutal zu tieren!!!

    lg

Top Diskussionen anzeigen