Kater hat sich das Bein gebrochen-hat jemand Erfahrung damit?

    • (1) 25.06.11 - 07:53

      Hallo,
      unser ca. 1 Jahr alter Kater kam gestern humpelnt nach Hause. Sind gleich zum Arzt -hinteres Bein gebrochen. Nun soll er erst nächste Woche operiert werden.Ist das normal? Also es geht ihm so gut - er frisst, er schnurrt - kann halt nur nicht mehr springen.
      Kosten liegen mit gestriger Untersuchung bei ca. 600 €.:O
      Hatte hier schon mal jemand so was mit seiner Katze? Und wie lange hat es gedauert bis das Tier wieder fit war?
      Gruß giggle

      • (2) 25.06.11 - 09:18

        Hallo!

        Ja ist normal. Am gleichen Tag wird eigentlich nie operiert (jedenfalls bei uns nicht). Erst mal muß das Tier kreislauftechnisch für die Narkose stabilisiert werden und die Schwellung um die Verletzung vermindert werden.
        Wir operieren frühestens am nächsten Tag, meist am übernächsten Tag.
        Und am Wochenene steht meist auch keine fähige Crew zur Verfügung.

        Grüße
        Nicole

        Bist du sicher das "nur" das Beinchen geborchen ist? Hat man Röntgenbilder gemacht? Mein Kater hat sich vor 6 Wochen Hüfte und dann auch noch wie sich herraus stellte das Becken gebrochen, wir hatten auch ein kaputtes Beinchen was man 2 mal operieren musste, da war vieles hin, eine grosse offene Wunde, angerissene Sehnen usw. Hat man aber gleich operiert.
        600 Euro finde ich arg viel, wir haben jetzt für die komplette Behandlung, Medis, 2 Operationen, Nachsorge, Röntgenbilder, alle 2 bis 3 Tage Verbandswechsel 700 Euro bezahlt. Telefoniere doch mal rum, die Preise sind so verschieden, viele Tierärzte können auch selber operieren, so wie bei uns der Fall war.
        Das Beinchen hat bei uns 4 Wochen zum heilen gebraucht, mein Kater lebt seit 6 Wochen in einen Hasenkäfig damit er nicht springen und laufen kann und alles gut zusammen wachsen kann.
        Ich wünsche deiner Fellschnute gute Besserung.#klee

        Lg Marzena#winke

        • Danke für deine Antwort. Ein Röntgenbild wurde natürlich gemacht. Der Knochen ist überm Knie ziemlich schräg angebrochen-also man sieht zwei richtige Spitzen.
          Wenn der Kater dann in so eine Box muß, wie pinkelt er denn dann? Bin ja nicht den ganzen Tag zu Hause. Der Arme kann doch dann nicht in seinem eigenen Dreck liegen. Mach mir da schon Sorgen. Morgen abend hat er OP-Termin.
          Kann mir gar nicht vorstellen, dass eine Katze so lange in so einem Käfig aushält. Wie lange muß deine denn noch da drin bleiben?
          Den Tierarzt werde ich nun nicht mehr wechseln. Da zahle ich lieber 100 Euro mehr als das ich erst noch `ne Stunde mit Katerchen durch die Gegend fahre. Man muss ja sicher auch zur Nachsorge.
          Also einen schönen Abend noch und auch gute Besserung für deine Katze.

          • Mein Kater hat das Katzenklo im Käfig drin, passt wunderbar rein. Die ersten Tage nach der OP konnte er sich kaum bewegen und hat sich eingepieselt aber da hab ich gleich die Wolldecke ausgewechselt und jetzt klappt das wunderbar.;-)
            Ich denke mein Kater ist so schlau und weiss das er da drin bleiben muss weil er gesund werden muss, er hatte noch nie Panikattacken oder ist durch gedreht. Okey jetzt mautzt er und bettelt weil er raus möchte aber bis Freitag muss er noch aushalten dann darf er vielleicht Auslauf in der Wohnung haben.#zitter Ich hoffe es so sehr.
            Bei uns stand eine Becken-OP zur Diskussion und die Preise haben sich zwischen 1000 und 350 Euro bewegt, meine Tierärztin hätte dann eh die Nachsorge gemacht, es lohnt sich wirklich die Preise zu vergleichen.
            Ich drück deiner Fellschnute heute die Daumen das er alles gut übersteht.#pro Gute Besserung!

            Lg Marzena#winke

      Hi,

      Lilli hatte sich auch im Alter von 1 Jahr die Schulter gebrochen. Der Bruch wurde operativ durch Platten fixiert. Sie musste 1 Woche stationär bleiben. Eine Qual für mich und Tier. Nach ca. 6 Monaten wurden die Platten enfernt.

      Meiner Lilli ging es überhaupt nicht gut. Als ich sie abholen könnte, war sie voller Flöhe und sah schlecht aus. Die Nachuntersuchungen hat unser Haus.Tierarzt gemacht und war entsetzt über den Zustand. Als er den Verbandwechsel machen wollte, musste die Arme in leichte Narkose versetzt werden. Die Wunde war mit Marden übersäht.

      Die beiden Aufenthalte in der Tierklinik haben mit 1.500 € gekostet (OP, Narkose, Material, Verpflegung, usw.)

      Ich hoffe, du kommst nicht aus Duisburg und dein Kater wird dort operiert.

      PS. Meine Erfahrung ist wohl eher eine Ausnahme, hoffe ich.

    • Unsere Katze hatte eine Calcaneusfraktur mit Achillessehnenabriss.
      Der Bruch wurde operiert und mit nem Fixateur externe ruhiggestellt.
      Nach der OP sollte sie 6 Wochen Ruhe halten, also hatten wir eine große "Box" aus Verlegeplatten und Plexiglas gebaut. Soweit so schön.

      Als ich die Katze aus der Klinik geholt habe, lag sie noch halb in Narkose, wurde dann zuhause irgendwann ganz wach, war sich plötzlich ihrer Situation bewusst und flippte aus. Da sie beim Ausflippen ständig auf den Fix.ex. knallte, hab ich sie zurück in die Klinik gebracht, wo sie dann ein paar Tage stationär war.

      Alles in allem hat der "Spaß" ca. 800 Euro gekostet. Die Katze war nach ca. 10 Wochen wieder so ziemlich die Alte und ist noch ein paar Jahre fröhlich auf ihrem "Goldbeinchen" (weils so teuer war ;-) ) durch die Gegend gelaufen.

      LG und alles Gute fürs Katerchen :-)

Top Diskussionen anzeigen