Wer nimmt unseren Hund?

    • (1) 30.06.11 - 20:47

      Hallo,

      wir brauchen unbedingt Hilfe, denn wir müssen unseren Hund abgeben. Gerne würden wir nette Leute finden, die ihn aufnehmen. Es ist ein Parson-Russell-Terrier, 9 Jahre alt.

      Vielleicht habt ihr eine gute Idee. Bitte nur Leute ohne Kinder.

      Nica

                • (7) 30.06.11 - 21:17

                  Nein, erst seit einigen Wochen/Monaten.

                  • (8) 30.06.11 - 21:27

                    hmmm, hier schreibst du aber noch anders:

                    http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=34&id=3135476

                    • (9) 30.06.11 - 21:31

                      Er beißt keine Hunde. Bitte genau lesen. Er maßregelt die Kinder. Das ist ein großer Unterschied.

                      • (10) 30.06.11 - 21:43

                        Aber wenn er Kinder beißt, warum geht dann ein 8jähriges Kind gassi

                        • (11) 30.06.11 - 21:51

                          Kannst du bitte mal lesen, was ich schreibe? Er maßregelt und schnappt. Das heißt nicht, dass er beißt. Auch nicht das er agressiv ist, damit hat es schon gar nichts zu tun. Hunde maßregeln auch andere Hund oder Welpen, nur sind die leider robuster als ein Baby.

                          • (12) 30.06.11 - 21:55

                            ja das stimmt der hund denkt einfach das es ein rudeltier ist ( was der hund ja immer denkt da hunde ja rudeltiere sind) das klein kind oder baby und in dem moment wo der hund das kind maßregelt denkt er er müsste das kind eben erziehen und der hund weiss nicht das das kind nicht so robust wie ein welpe oder andere hund ist

                            • (13) 30.06.11 - 21:59

                              Genau. Er würde einen Welpen im Genick packen und schütteln. Das aber würde einem Baby eben nicht so gut bekommen. Er würde einen anderen Hund der ihn belästigt anknurren oder wegschnappen. Das aber versteht nur der andere Hund, nicht das Baby.

                              (14) 30.06.11 - 22:02

                              ja und das ist eben schwer raus zu bekommen aus dem hund das ja ein instinkt vom tier das steckt ja schon drin

                              Warum sollte man normales Sozialverhalten "raus kriegen"?
                              Ein Nackbenbiß mit Schütteln dient aber nicht der Maßregelung.

                              Gruß,

                              W

                              (16) 30.06.11 - 22:19

                              Hallo, da muss ich dir wiederprchen-
                              Im Genick packen und SCHÜTTELN heißt "Ich will dich töten" und hat nix mit Maßregeln zu tun. Sorry das wirst du bei Hunden/Wülfen nie sehen, dass sie das mit ihren Jungtieren tun.
                              Lg melanie

                              (17) 01.07.11 - 08:38

                              "Er würde einen Welpen im Genick packen und schütteln. "

                              Ja, wenn er ihn töten wollte aber nicht, um ihn zu maßregeln.
                              Erzählt Deine private Trainerin so einen Unfug?

                          (18) 01.07.11 - 08:37

                          An das Baby kommt er ja sicher nciht heran.

                    (19) 01.07.11 - 08:36

                    Er maßregelt die Kinder so gefährlich, dass er abgegeben werden soll und Du schickst sie allein mit ihm spazieren und schreibst, er könne auch von einem Kleinkind geführt werden?

                    Der Beitrag ist vom Mai....Was sagt denn der Tierarzt zu der plötzlichen Wesensänderung?

                    Gruß,

                    W

      (20) 01.07.11 - 06:44

      Mein Hund macht das nicht, vertrauen kann ich ihm trotzdem nicht, ist ja schließlich ein Tier!

      Und wieso kommt Dein Hund an Dein Baby? Passt Du denn nicht auf?

      Und wann massregelt er Deine anderen Kinder?

Top Diskussionen anzeigen