meine july ist das 1.mal läufig ,scheidenvorfall :-(

    • (1) 08.07.11 - 11:23

      hey leute,
      meine july (labbihündin) 1 jahr alt ist nun das 1.mal läufig und hat einen scheidenvorfall /scheidenprolaps

      es scheint sie in keinster weise zu stören sie frisst tobt und verhält sich ganz normal.
      nun meinte der TA wenns nach der läufigkeit nicht weg is müsste operiert werden,hat jemand von euch erfahrung damit und kann mir vllt auch alternativen nennen oder den preis für eine solche op?

      • Mit Operation ist wohl die Kastration gemeint. Alternativ könntest du dich an einen guten Tierhomöopathen wenden.

        Alles Gute#klee#klee

        Hallo

        Alternativen gibt es nicht.Der Vorfall hängt mit den Hormonen zusammen und deshalb wird dir auch zur Kastration geraten um eben einen rezesiven Vorfall,vorzubeugen.

        Der Vorfall an sich wird reponiert werden,dann wird sie kastriert.Je nach Gebührensatz deines TA können die Kosten hierfür ziemlich variieren.
        Ich schätze mal vorsichtig zwischen 300 und 500 €(nagel mich nicht drauf fest,ruf am besten an und frag nach)


        lg

          • Das wird auch erst mit der OP besser bzw mit der Kastration.Möglich das er die Vulva auch da dann etwas verkleinert bzw zunäht.

            Ist sie dann kastriert wird es auch nicht mehr zum Vorfall kommen,da die Hormone die sie bei der Läufigkeit entwickelt,fehlen.

            Ich würde sie nach der Läufigkeit auf jeden Fall kastrieren lassen um ihr weiteres zu ersparen ;-)

            lg

Top Diskussionen anzeigen