Wie kann ich meine Katze vom Trinkbrunnen überzeugen?

    • (1) 15.07.11 - 08:57

      Moin,

      da wir manchmal das Gefühl haben, dass unsere #katze etwas zu wenig trinkt (beim derzeitigen Wetter kein Problem, denn sie schlabbert gerne Wasser aus Pfützen, aber es gibt ja auch mal Trockenzeiten), haben wir ihr diesen Trinkbrunnen gekauft:

      http://www.zooplus.de/shop/katzen/fressnapf/katzentraenke/145141

      Sie rührt ihn nicht an:-(. Wir haben fast das Gefühl, dass sie Angst vor ihm hat, obwohl die Pumpe wirklich nicht laut ist. Natürlich können wir sie nicht den ganzen Tag beobachten, aber abends geht sie nicht mal in die Nähe des Brunnens...

      Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Brunnen gemacht und kennt ggfs. nen Trick, wie man die Katze zum Trinken animieren kann? In den Bewertungen, die ich bisher gelesen habe, stand immer nur, dass die Katzen von Anfang an begeistert waren, da ist unsere wohl mal wieder die große Ausnahme...

      #danke und

      LG Ally#klee

      • (2) 15.07.11 - 10:03

        Katzen trinken nicht viel. Wenn sie Freigänger ist, wird sie draußen trinken. ich hab für meinen einen Wassernapf in den Kräutergarten integriert, da geht er regelmässig trinken.

        Außerdem kommt bei mir über jedes NaFu ein Schwung Wasser, so hat er NaFu mit Sauce und hat Flüssigkeit.

        und er liebt es am laufenden Wasserhahn im Waschbecken oder Badewanne zu trinken.

        Das hilft Dir alles nicht bei dem Trinkbrunnen - aber es hilft den Flüssigkeitshaushalt der Katze aufzufüllen ;-).

        Lichtchen

        • (3) 15.07.11 - 10:39

          Hallo Lichtchen,

          ja, sie ist Freigängerin, und momentan mache ich mir da auch nicht so große Sorgen. Aber im April / Mai hatten wir ja ne relativ lange "Dürreperiode", da war draußen echt nicht viel zu holen.

          Mal sehen, ob ich im Blumenbeet noch was integrieren kann, #danke für den Tipp.

          Wasser übers NaFu hab ich schon probiert, findet sie doof;-).

          Ne, für den Trinkbrunnen hilft es nichts, den muss ich notfalls unter "für die Tonne" abbuchen, aber wichtiger ist mir auch, dass sie überhaupt genug trinkt.

          LG Ally#klee

          • (4) 15.07.11 - 10:52

            Ok. dann fällt mir noch was ein. Meiner liebt es auch aus gut gefüllten Gießkannen zu trinken.... dass er dabei seinen Kopf unter den Griff verbiegen muss um schlabbern zu können ist dabei wahrscheinlich die besondere Herausforderung #augen

            Seitdem steht die Gießkanne jedenfalls meist gut gefüllt auf der Terrasse.

            Lichtchen

            P.S. vielleicht kann der Trinkbrunnen ja irgendwann ne andere Katze glücklich machen ;-)

            • (5) 15.07.11 - 11:20

              Hi hi,

              aber das kann ich mir bei meiner nun gar nicht vorstellen, sie ist eher faul und gemütlich;-).

              Na, ich schau mal, vielleicht steht er auch falsch, ein paar Wochen geb ich ihm noch, sonst frag ich unsere Nachbarn, ob sie ihn für ihre 4 Puschels mal ausprobieren wollen#schein.

              LG Ally#klee

      (6) 15.07.11 - 11:00

      hallo,

      meine katze trinkt überhaupt nichts. sie hat immer was da, aber da und auch an die pfützen in den blumenuntersetzern geht sie nicht ran. dafür pullert die aber 2-3 mal am tag, die wird genug flüssigkeit haben. unsere tä meinte, dass das so ok ist, wenn sie nur nassfutter bekommt, braucht sie nicht unbedingt zu trinken.

      lg sonja

      • (7) 15.07.11 - 11:27

        Hi,

        unsere kriegt allerdings auch etwas Trockenfutter. Nur sehr wenig, aber dennoch... Na, ich schau mal, wie es sich weiter entwickelt. Draußen trinkt sie ja.

        LG Ally#klee

    (8) 15.07.11 - 11:09

    Hi Ally!
    Katzen sind generell schlechte Trinker.
    Wir haben genau den gleichen Trinkbrunnen und unsere trinken zum Glück gerne daraus und stürzen sich sogar drauf, wenn ich ihn auffülle. Eine Tierärztin gab mir mal den Tipp, handelsübliche Lachsölkapseln in Wasser zu lösen, das fänden die Miezen total toll - konnte ich persönlich jetzt nicht unterschreiben, aber vielleicht hilft es bei Deiner.

    Wo steht der Brunnen denn? Hat sie ein ruhiges Plätzchen? Mag sie vielleicht nur stilles Wasser?

    Und ich hab mal gelesen, dass am besten Fressen und Wasser nicht nebeneinander angeboten werden sollte - bei uns steht trotzdem ein Näpfchen Wasser direkt neben dem Futter und der Brunnen noch zusätzlich im Wohnzimmer, der steht quasi genau am Laufweg, dass sie jedes Mal dran vorbeikommen. :-)

    #klee
    LG
    Puschel

    • (9) 15.07.11 - 11:30

      Hallo Puschel,

      haben Deine sich denn sofort auf den Brunnen gestürzt, oder musstest Du sie irgendwie animieren?

      Das mit dem Lachsöl würde ich ggfs. bei einem normalen Trinknapf mal ausprobieren, glaube aber eher nicht, dass unsere Katze drauf steht. Scheinbar mag ist überhaupt nichts "Außergewöhnliches"#kratz.

      Der Brunnen steht im Wohnzimmer in einer ruhigen Ecke. Direkt am Laufweg geht es nicht, weil wir da keine Steckdose haben. Aber er steht in der Nähe ihres Kratzbaums, registriert hat sie ihn, nur nicht akzeptiert...

      LG Ally#klee

      • (10) 15.07.11 - 12:12

        Also unseren fanden die Brunnen von Anfang an super - vorher hatten wir ein anderes Modell, aber das ist locker schon 5 oder mehr Jahre her, dass wir uns den zugelegt hatten. Ich mein schon, dass wir ein wenig animieren mussten, aber jetzt nicht tagelang, oder so, sie kannten es ja nicht.
        Dieser Brunnen plätschert ja noch recht human, der Vorgänger plätscherte über die gesamte Halbkugel.
        Du kannst den Brunnen ja einfach mal so hinstellen, ohne die Pumpe anzumachen und so füllen, das unten locker Wasser zu trinken könnte. Vielleicht sind das zu viele Schritte auf einmal gewesen für sie.

        Oder eventuell mal Katzengras daneben stellen, wenn sie das mag? Mehr fällt mir grad auch nicht ein. :-)

        Wie lange hast Du den Brunnen denn schon im Betrieb?
        Im Zweifel einfach mal stehen lassen und ignorieren, ansonsten macht ihr was gutes für Euer Raumklima. :-)

        Vielleicht mag sie ja auch kein frisches Wasser, und wenns plätschert eventuell noch mehr "bäääh" soll es ja auch geben...

        Nur nicht zu früh aufgeben. ;-)

        • (11) 15.07.11 - 12:15

          Hi Puschel,

          genau das machen wir jetzt seit 2 Tagen;-). Hat aber bisher - glaube ich - noch nichts gebracht. Ist natürlich schwer einzuschätzen, ob sie nicht vielleicht doch was trinkt bzw. wieviel durch Verdunstung weggeht.

          Gesundes Raumklima#schock? In unserem alten Gemäuer ist es leider eher zu feucht als zu trocken;-).

          Wir haben den Brunnen jetzt seit 2 Wochen, vielleicht brauchen wir echt noch etwas mehr Geduld#kratz.

          #danke.

          LG Ally#klee

          • (12) 15.07.11 - 12:38

            Ok, zwei Wochen ist natürlich eine Ansage, da bin ich langsam mit meinem Latein am Ende. #schmoll

            Gut, dass mit dem alten Gemäuer konnte ich nicht ahnen, vielleicht inhaliert die Katze ja heimlich die Luftfeuchtigkeit ein. :-)

            Mehr als anbieten kann man nicht und das habt ihr ja getan. Unsere haben damals unseren normalen Zimmerbrunnnen ausgesoffen, danach haben wir uns entschlossen, einen für die Katzen angeschafft...

(13) 15.07.11 - 14:19

Hallo Ally,

ich habe diesen Trinkbrunnen seit 2 Jahren und auch meine Katzen lieben ihn.

Wenn er zu laut ist, ist vielleicht zu wenig Wasser drin. Dann macht die Pumpe ganz schön Krach. Das gibt sich aber wieder, wenn du Wasser nachfüllst.

Wieviel Wasser hast du denn im Trinkbrunnen? Eine von meinen Katzen hat nämlich am liebsten getrunken, wenn so viel Wasser drin war, dass am unteren Ende der Schräge Wasser gestanden hat. Das erinnert dann auch mehr an eine Pfütze. Vielleicht mag deine das ja auch so lieber. Auf diese Weise entfällt auch das Geräusch der Pumpe, weil dann wirklich viel Wasser (ca. 1,5 Liter) im Brunnen ist.

Viele Grüße
maxundich

  • (14) 15.07.11 - 14:24

    Hallo maxundich,

    wir haben genug Wasser im Brunnen, so dass sie auch aus der "Pfütze" trinken könnte. Ich finde die Pumpe auch nicht sehr laut, aber man hört sie natürlich dennoch.

    Mochten Deine Katzen ihn von Anfang an, oder habt Ihr sie irgendwie erst mal an den Brunnen gewöhnen müssen?

    LG Ally#klee

Top Diskussionen anzeigen