Hasen ins Tierheim?

    • (1) 15.07.11 - 17:05

      Hallo ihr lieben

      Wir haben unsere tochter vor 2 Jahren Hasen geschenkt zum Geburtstag.
      Jetzt habe ich vor 5 wochen unseren Sohn bekommen und unsere finanzielle Situation hat sich auch verändert seitdem.

      Wir haben einfach kein Geld mehr für die Tiere.
      Jetzt hab ich grade gesehen das die beiden echt schlecht aussehen, der eine ist sehr dünn und der andere hat ganz entzündete Augen .
      Leider können wir uns einen tierarztbesuch echt nicht leisten und ich möchte die armen Tiere nicht leiden lassen.

      Hatte grade schon im Tierheim angerufen, aber die nehmen keine Kranken Tiere.

      Wisst ihr vllt was ich noch machen kann?
      Wo ich die abgeben kann?

      Hoffentlich habt ihr Tipps
      Danke und lg mama

      • sweatrabbits.de

        kaninchenschutzforum.de

        Frag da an! Zu dem rest sag ich jetzt lieber nichts! Hauptsache deine Kinder werden dir nicht irgendwann zu teuer...#aerger

        Boah, ich würde jetzt gerne genau das schreiben was mir durch den Kopf geht, aber, ich lasse es lieber.....

        Ich glaube das alles nicht, Du mußt ein Fake sein, das ist ja ein Hammer!

        #schock #contra

        Oh Mann!!! Ich verspüre gerade einen echten Würgreiz und mein Pulsschlag steigt bedenklich!

        Ich habe keinen Tip für Dich.

        Außer, dass so verantwortungslose, egoistische und unsensible Menschen, wie Du sich keine weiteren Tiere anschaffen sollten.

        Unfassbar!

        Mir fehlen wirklich die Worte.

      • Mein Tip. Heute noch zum Tierarzt, Augensalbe holen, Tiere untersuchen lassen und nicht warten bis das Ganze noch teurer wird. Ein Tierarzt macht sicher auch Ratenzahlung. Eine Bindehautentzündung ist ansteckend, auch für Menschen.
        Das der eine dünn ist kann an Parasiten liegen, ganz toll wenn Kinder mit im Spiel sind, daher gehört auch das SOFORT untersucht, dazu die Köttel über 3 Tage sammeln und mitnehmen. Könnten auch die Zähne sein.

        Kannst natürlich auch warten bis sie jämmerlich eingehen, das kostet dann nichts.

        Ich habe selber 5 Meerschweinchen und 2 Kaninchen. Die kosten mich im Monat 10 € an Futter und Einstreu.

        Wende Dich an Kaninchen in Not, das Forum www.kaninchentreff.de oder andere Organisationen. Aber sei gewappnet, Du wirst keinen Trost hören sondern eher harte Worte.
        Dein Baby kam sicher nicht vom Klapperstorch, kaum zu glauben dass ihr auf ganz plötzlich in so großer finanzieller Not seit dass ihr Euch die Tiere nicht mehr leisten könnt.

        Wäre auch zu bequem gewesen wenn das Tierheim die kranken Tiere aufnimmt, oder?

        Ich schreib so krass, weil ich in über 20 Jahren Kaninchenhaltung echt schon solche "Fälle" zuhauf gehört habe. IM Grunde sind sie manchen Leuten einfach nichts wert, das Kind interessiert sich nicht mehr für die Tiere und das Geld scheint rausgeschmissen.

        Gerade so vor den Sommerferien werden soviele Tiere ausgesetzt, klar das das Tierheim da nicht noch mehr Tiere extra aufnehmen will.

        Ruf einen Tierarzt an, schilder die Lage mit den Finanzen und bitte um Hilfe.

        Man, man, man...........und das als verantwortungsvolle Mutter.......(ich mein bezgl. der evtl. ansteckenden Bindehautentzündung......)

        Den Tieren wünsche ich alles Gute und dass Du vielleicht über den Kaninchentreff verantwortungsvolle Halter findest, die nicht gleich wieder über eine Abgaben nachdenken nur weil der Tierarzt mal gefordert wird.

        Mona

      Entschuldigt mal bitte, aber doch wir sind ganz plötzlich in so großer finanzieller Not geraten das ich nicht möchte das die armen Tiere darunter leiden müssen.
      Mein menn wurde fristlos gekündigt, vom Arbeitsamt gabs kein Geld und wir mussten uns schon Geld leihen damit ich den Kindern was zu essen kaufen konnte so schlimm war es.

      So und jetzt soll ich lieber sagen ich geh mal zum tierarzt, dafür kriegt ein Kind mal heute nichts oder wie?
      Uns geht es wirklich sehr schlecht und wenn Es nicht so wäre würde ich die Tiere bestimmt auch nicht nach 2 Jahren abgeben.

      Und bis dahin hatten sie es sehr gut bei uns, aber meine Kinder gehen vor.

      Und jetzt sagt mir nochmal einer das das was ich mache falsch ist!!!!!!!!!!

      Wenn es nicht mehr geht, geht es halt nicht mehr!!

      • Nein am besten ist die Hasen weg, und in zukunft KEINE Tiere mehr.

        Was für ein Quatsch. Deinem Mann wurde entweder zu Recht wegen krassen Fehlverhaltens fristlos gekündigt oder aber zu Unrecht und dann gibt es den Rechtsweg zu beschreiten. Für den Übergang erhält man in Deutschland Sozialleistungen...

        • Nein das war wirklich so!
          Wenn mir das jemand erzählt hätte dann hätte ich es auch niemals geglaubt, aber uns ist es wirklich so passiert!
          Dem Chef von meinem mann ist aufgefallen das er plötzlich doch zu wenig aufträge für die Mitarbeiter hat, also wollte er sie schnell los werden, also Gans für irgendeine Scheiße ne abmahnung und dann die Kündigung.
          Und was uns dann beim Arbeitsamt passiert ist, das dürfte es in Deutschland garnicht geben!

          Die haben uns wirklich das Arbeitslosen Geld verweigert.
          Ich war hoch schwanger saß mit meiner tochter und meinem Mann beim Arbeitsamt und hab um Geld gebettelt!
          Aber niemand wollte uns helfen!
          Also sollten wir mit meinem Mutterschaftsgeld und Kindergeld auskommen, was zusammen 800 Euro betrug!

          Mittlerweile haben sie gemerkt das man das ja 3 Monate garnicht schaffen konnte und berechnen jetzt was uns zugestanden hätte!

          Das ist wirklich wahr.

          • Hallo

            Sorry aber Genau für solche Fälle gibt es Sozialeinrichgunen wei Carritas , ProFamilie , SKF und co. Wo man IMMER Hilfe bekommt .

            Nur soviel dazu , zu den Tieren sag ich mal garnicht , da spar ich mir hier jeden Kommentar.

            Und wenn ihr zuunrecht keine Sozialleistungen bekommt solltet ihr euch schnellst an eine der Sozialeinrichtugnen wenden , den sonst könnt ihr ja nicht mal Miete zahlen .

            Lg Martina

    Hi,

    Keiner macht dir hier einen Vorwurf, dass du kein Geld hast. Aber du unternimmst ja sonst nichts außer beim Tierheim anzurufen um die Tiere los zu werden. Schon mal beim Tierarzt oder beim Tierschutzverein angerufen? Oder mal an Kaninchennothilfen gedacht? Eventuell kann euch jemand finanziell helfen oder wenn du einen netten Tierarzt erwischt lässt er sich auf Ratenzahlung ein.

    Zum Anderen: Kaninchen magern nicht plötzlich ab. Hast du regelmäßig ihre Gesundheit kontrolliert? Wer kümmert sich um die Tiere? Falls das deine 7-Jährige macht dann würde es mich nicht wundern, wenn sie das Füttern schlichtweg vergessen hat. Reif genug um sich selbstständig um ein Tier zu kümmern ist ein Kind meiner Meinung nach frühestens mit 14. Für mich liest sich das irgendwie so als würden die Tiere in einem Käfig vor sich hinvegetieren bei euch. Falls es nicht so ist, sry, aber es ist meine Vermutung.

    Such dir bitte Adressen raus oder wende dich an die Vereine, die dir hier schon gezeigt wurden.

    LG

    Und genau deshalb rate ich allen ab Ihren Kindern eben keine Tiere zum Geburtstag zu schenken....Lasst es in zukunft, Kuscheltiere sind günstiger, habe letztens mich auch geärgert, aber weisst wir haben auch nicht die Kohle, aber die Versorgung der Tiere sollte schon drin sein und wenn ich mir weniger kaufe....

Top Diskussionen anzeigen