Todkranke Katze bei uns vor der Tür und keiner will helfen

    • (1) 28.07.11 - 14:01

      Hallo,

      bei uns gegenüber auf der wiese liegt schon seit Stunden eine Katze. Sie ist sehr schwach, kann kaum laufen, hat eine ganz Große Pupille(aber nur eine), das sieht richtig gruselig aus, und sie sabbert.

      Ich ging eben hin und sie kam auch gleich an, aber ich hab sie nicht angefasst.

      Es geht ihr wirklich nicht gut!

      Dann habe ich beim Tierheim angerufen und die patzige Frau meinte dann, sie könnten die Katzte doch nicht medizinisch Versorgen und ich müsste sie zum Tierarzt bringen,
      Sie hat ja auch völlig recht, aber ich möchte die Katzte nicht anfassen.

      Es muss doch irgendjemanden geben, der die Katze abholt.

      Was soll ich jetzt tun?

      SIe tut mir so leid!#schmoll

      Diskussion stillgelegt
      • Du willst ja anscheinend auch nicht helfen.
        Gartenhandschuh an und fertig.

        Diskussion stillgelegt
        • Alter, hör bloß auf mit solchen Sprüchen!

          Ich habe mein Teil dazu beigetragen

          Diskussion stillgelegt
          • Ach Gott.. ein Anruf..
            Das arme Tier da liegen zu lassen EINE Stunde.. Während es dem Tier schlecht geht nur weil man es nicht anfassen will. Das ist Tierquälerei!

            Arm ist das.
            Und wenn wir grad dabei sind.. Bin ich eine Alte.. Kein Alter..

            Diskussion stillgelegt
          • (5) 28.07.11 - 14:21

            Hallo,

            "Alter" ? Kommst du aus einer Asi-Sprech Gegend? Oder aus einem Ghetto?


            Diskussion stillgelegt
      (6) 28.07.11 - 14:11

      Du jammerst hier rum während es der Katze da so richtig schlecht geht...

      Das ist peinlich, schnapp sie dir und ab zum TA...

      Diskussion stillgelegt
    • Alles was man hier macht und schreibt, ist falsch!

      Man wird hier bei Urbia nur blöde angemacht und drauf rum gehackt.

      Grund genug für mich, dass ich mich von hier abmelden werde.

      Ihr seid einfach nur :-[#klatsch#nanana

      Diskussion stillgelegt
      • (8) 28.07.11 - 14:18

        Du bist natürlich nicht #klatsch!

        Bist dir zu fein, den TA anzurufen bzw. dem armen Tier zu helfen... Das, was man mit dir in so einem Fall machen sollte, erwähne ich hier jetzt lieber nicht!

        Ja tschüß dann :)

        Diskussion stillgelegt
        (9) 28.07.11 - 15:49

        #winke

        Diskussion stillgelegt

        Du bist eine Labertasche hoch fünf.

        Auch du hättest der Katze helfen können aber das wäre dann deine Finanzen gegangen.............

        Dann sieh zu und meld dich ab.....damit du dich morgen unter neuem Namen anmelden kannst.

        Armseeliges Etwas

        Diskussion stillgelegt

        #winke eine Mail ans Urbiateam reicht und Du bist abgemeldet.
        Machs gut!

        Ach, ich hätte wenn ich Angst hätte vor diesem wilden Raubtier, einen Karton genommen und sie reingesetzt, von mir aus mit Handschuhen, und das Tier dann zum nächsten Tierarzt geschafft. Vielleicht ist sie ja gechipt und der Besitzer vermisst sie sogar, freut sich wie Bolle und alles wird gut.

        Ich sammel alles an Getier auf und kümmer mich wenn sie in Not sind.....

        Mona

        Diskussion stillgelegt
    (12) 28.07.11 - 14:15

    Hört sich nach Schädelverletzung an. Nun lass doch das arme Tierchen nicht länger leiden sondern bring sie zum Tierarzt. Du machst Ihre Schmerzen nicht schlimmer wenn Du sie anfasst und vorsichtig auf eine Decke legst, in der Du sie dann tragen kannst bzw in einen Korb legen.

    Diskussion stillgelegt

    was ist denn mit ärztlicher Tiernotdienst?!

    Diskussion stillgelegt

    SIe tut mir so leid! ?????

    Anscheindend nicht leid genug, sie in ne Decke zu packen und selbst zum Tierarzt zu schaffen...
    Du bist doch echt der Gipfel,
    soll dich jetzt jemand bedauern, oder was willst du eigentlich?

    Moreen

    Diskussion stillgelegt
    (15) 28.07.11 - 14:23

    "Was soll ich jetzt tun?"

    Hallo,

    also am besten, du ziehst Dir ein paar derbe (Garten-)Handschuhe an

    nimmst - je nach Vorrat - einen stabilen Karton oder Plastebox - Löcher in

    der Box wären von Vorteil -

    schnappst Dir beherzt die Katze und steckst sie in das Behältnis

    (vielleicht hilft Dir auch Jemand)

    und fährst schnurstracks zu einem der sich auskennt,

    in diesem Fall ein #aha Tierarzt.

    Darauf zu spekulieren, das die Katze jemand abholt würde ich nicht,

    denn das könnte zu lange dauern und es hört sich ganz nach einem

    Notfall an.

    Eventuell könntest Du noch in der Nchbarschaft herumfragen, ob vielleicht

    eine Katze vermisst wird. Die Besitzer sind meist sehr dankbar, wenn

    ihr Tier gefunden wird,

    der Tierarzt hilft auch gerne weiter, wo die Katze untergebracht werden

    könnte.

    Gruß Trixi

    Diskussion stillgelegt

    Gibt es bei euch einen Tiernotruf? In Großstädten gibt es sowas ja mitlerweile meistens.

    Sonst wirklich in eine Kiste packen und zu einem TA bringen. Was anderes bringt da leider nichts.

    Vieleicht wurde sie angefahren oder auch vergiftet.

    LG

    Diskussion stillgelegt

    Ihr seid echt heftig....

    Ganz ehrlich? Wäre ich kein Katzenbesitzer.. ich glaube nicht, dass ich eine fremde verletzte Katze anpacken, in eine Decke wickeln und zum Tierdoc bringen würde. Man kennt sich mit Tieren nicht aus, hat keine transportbox, weiß nicht mal wo ein Tierarzt ist.

    Und noch ehrlicher.... ich bin Katzenbesitzer, aber ich glaube dennoch nicht, dass ich das bei einer mir fremden Katze tun würde.

    Selbst mein Kater, den ich von Baby an aufgezogen habe und der zutraulich wie ein Hund war... war mir gegenüber sehr bissig und ekelhaft als er krank war und Schmerzen hatte.....

    Schlimm. Aber ich denke ich würde auch nur telefonisch versuchen eine private Katzenschutzhilfe oder so anzurufen. wenn man denn als nicht Tierbesitzer weiß wo man die findet und dass es sie gibt.

    Lichtchen

    Diskussion stillgelegt
    • Doch, ich habe mal eine angefahrene mehr tote als lebendige Katze von der Strasse gepflückt - in ein Tuch gewickelt. Niemals nie nicht hätte ich die Katze so angefasst.

      Hast Du mal bei nemTierarzt angerufen? Oder Tierschutzverein? Bei uns holen die verletzte Tiere...

      Wenn nicht nimm ein altes Handtuch, wickel die Katze drin ein, zieh Handschuhe und ne stabile Jacke an und tu sie in einen Karton und bring sie zum TA...

      Diskussion stillgelegt
      (19) 28.07.11 - 14:45

      Das stimmt ja alles, Du hast vollkommen recht,

      ABER aus ihrem Posting wird man auch nicht so recht schlau, ob

      sie schonmal probiert hat, sich der Katze zu nähern...

      da könnte sie evt. feststellen, wie sie "drauf" ist...(wild, apathisch...)

      ...und dann entscheiden, wie sie weiter verfährt.



      Vielleicht hätte sie auch nach Tierarzt, Tiernotruf usw. googlen können...

      ...

      Sie so anzugreifen finde ich nun auch nicht richtig.

      Gruß Trixi

      Diskussion stillgelegt
    (22) 28.07.11 - 15:51

    Na mit dem Internet und einem Telefon kann sie ja offensichtlich umgehen, also wo ist das Problem?

    Tierarzt googlen, anrufen, kommen lassen!

    Diskussion stillgelegt

    öhm...nö, würde mich auch nicht begeistern, ne fremde kranke Katze anzufassen..

    Aber mal ehrlich:
    Verrecken lassen würde ich sie da nicht!

    ich habe bereits 2 mal kranke katzen ein gesammelt (eine hatte rattengoft gefressen und war nicht zu retten, die andere hatte ne Fraktur(war wohl angeafhren worden) und wurde von der sehr dankbaren besitzerin im TH wieder eingesammelt)und zum TA gekarrt.
    Als Nicht-Katzenbesitzer;-)
    Aber egal, ob ich katzen mag oder nicht, ob ich welche habe, oder nicht...es ist ein lebewesen und das lasse ich nicht qualvoll verenden.

    Sie hat internat, kann also innerhalb weniger minuten den nächsten TA anrufen und fragen:
    1. ob er weiss, wer das Tier schnell holen würde(katzenhilfe)
    2. wie zu verfahren ist
    3. gartenhandschuhe, dicke jacken(wegen kratzen) und tier in nen großen karton mit Löchern, ins auto und losfahren.

    entweder zum TA oder ins TH, wo zumindest hier eigentlich immer ein TA greifbar ist,

    Aber zusehen, wie es verendet und sich echauffieren, dass keiner hilft ist schon ziemlich zynisch...#gruebel


    lg

    melanie

    Diskussion stillgelegt

    DU bist Katzenbesitzer und würdest dem armen Tier nicht helfen?! Na gute Nacht!!! :-[

    Diskussion stillgelegt

Hallo

Habt ihr vielleicht eine Tiernotrettung?

Ach Mensch, das tut mir leid...
Dicke Handschuhe anziehen und einpacken.
Ich könnte sie nicht ihrem Schicksal überlassen.

LG minimal

Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen