Schock - mit 6 wochen die Katzenbabys abgeben?

    • (1) 29.07.11 - 09:55

      Hallo ihr Lieben,

      bei uns in der Nähe wurden Katzenbabys geboren. Da wir uns jetzt gründlich Gedanken gemacht haben und uns entschieden haben eine Katze zu uns zu holen, war ich dort und habe gefragt, ob wir uns eine reservieren können und Ende September abholen könnten. Da wären sie nämlich 12 Wochen alt. Reservieren ja aber abholen soll ich sie bitte Ende August. Ich war schockiert, da wären die kleinen erst 6 Wochen. Ich habe sie versucht zu überzeugen und ihr ins Gewissen zu reden, aber nein entweder ende August oder gar nicht. was mache ich denn jetzt, wenn ich sie mit 6 Wochen nicht nehme nimmt sie jemand anderes....:-( Welche Auswirkungen hat das für die Katzenbabys? Was würdet ihr denn an meiner Stelle tun? #gruebel
      lG
      Anette

      (4) 29.07.11 - 10:04

      Hallo Anette,

      6 Wochen sind viel zu früh für die kleinen Katzen. Mit 12 Wochen ist, wie

      Du weißt, der optimale Abgabezeitpunkt.

      Ich würde auch keine Katze nehmen und wenn Du alle nimmst, dann

      ist es auch nicht so, wie es sein soll, die Mutter der Kätzchen fehlt

      und Du hast sehr viel Arbeit.

      Dessen musst Du Dir bewußt sein.

      Warum wollen diese Leute die Kätzchen so früh los werden?

      Gruß Trixi

      • (5) 29.07.11 - 10:06

        Weil sie in Urlaub fahren....

        • wie wäre es, wenn du ihnen anbietest, die katzen mutter samt jungen während ihres urlaubs zu nehmen? das ist zwar einiges an arbeit für dich, aber du würdest den katzen echt was gutes tun...

          wenn du trotzdem ernsthaft erwägst, solch eine junge katze zu nehmen, solltest du auf jeden fall 2 nehmen...ein 6 wochen altes kätzchen allein ist wirklich tierquälerei...



          lg anna

      Klar ist es nicht ideal, alle Kätzchen aufzunehmen ohne Mutter.
      Die Ideallösung wird sie aber nicht durchsetzen können und so wird wenigstens verhindert, dass alle einzeln viel zu jung in falsche Hände kommen.

      LG

      • Habe gerade dort angerufen. Ich kann nur zwei bekommen, die anderen sind schon reserviert. Ich habe dann zwei reserviert, damit sie sich dann untereinander haben. Mir fällt sonst keine Lösung ein. Aber danke für eure Antworten #liebdrueck

Also ich hab 7 Katzen hier ( alle kastriert und geimpft das nicht jemand mein ich bin Vermehrer) und habe alle so zwischen 8 oder eher 10 bis 12 Wochen bekommen. Als die 8 wöchigen kamen waren sie hier nicht alleine weil schon 3 oder 4 hier waren. Also durchaus noch akzeptabel. Aber drunter würde ich keine nehmen. Ganz sicher nicht. Ausnahme: Sie würden sehr schlecht gehalten und müßten gleich raus. Dann fackel ich nicht lange. Bei dir scheint das zwar nicht so zu sein aber wirklich gute Leute sinds wohl auch nicht. Wieder jemand der zu faul ist zu kastrieren und dann halt den Nachwuchs los werden will weil er lästig ist statt wenigstens vernünftig zu sein!
Ela

(12) 29.07.11 - 12:34

Hallo,

wenn die Katzen Ende September 12 Wochen alt sind, dann sind sie Ende August nicht 6 Wochen alt, sondern 8 Wochen ;-) und das wäre das Mindestalter für die Abgabe!
Die Katze säugt ihre Jungen durchschnittlich 50 Tage lang. Das Absäugen kann schon ab der 4. Woche einsetzen, wenn die Jungen ganz natürlich mit der Erforschung des mütterlichen Nests und dessen Umgebung beginnen.
siehe:
http://www.digitale-katzenfibel.de/main/verhalten.html
Wenn dann vom Züchter in der 5. Woche mit dem Zufüttern begonnen wird, sind die Babys mit 8 Wochen entwöhnt. Manche Katzenmütter säugen auch etwas länger, aber normalerweise sind die meisten froh, wenn das vorbei ist, zumal die Katzenmutter in dieser Zeit an die Grenzen ihrer Kraft kommt, wenn es viele Welpen sind!
Im Alter von 8 Wochen hat das keine Auswirkungen auf die kleinen Katzen, wenn sie abgegeben und optimal gehalten werden,

lg Pechawa

Es geht aber nicht darum, dass sie nicht verhungern.
Es passiert nach der 8. Woche jede Menge, auch, wenn die Katzenmutter nicht mehr bzw. nur noch sporadisch (und das in den meisten Fällen auch deutlich über die 8. Woche hinaus) säugt.


Gruß,

W

(16) 30.07.11 - 15:10

Ich kann Dir nun aus jahrelanger Erfahrung sagen:

DAS stimmt nicht. Alle meine Katzen haben ihre Minis IMMER bis zur Abgabe mit 12 Wochen gesäugt. Wer länger blieb, wurde auch länger gesäugt. D.h. Kitten die ich selber behalten habe, wurde gern auch mal 6 Monate gesäugt.

Und zwar mit Hingabe!

Groß bekommst du auch ne Katze mit 4 Wochen, haben wir erst mit nem Waisenkind durch. Die Sozialisierung um die es aber geht, ist ne ganz andere Schiene.

  • <<<Alle meine Katzen haben ihre Minis IMMER bis zur Abgabe mit 12 Wochen gesäugt. Wer länger blieb, wurde auch länger gesäugt.

    Das kann ich von meinen Würfen nicht behaupten. Meine wurden oftmals schon ab der 8. Woche nicht mehr gesäugt.

(18) 29.07.11 - 14:21

Hallo,

wir haben mal 6-wöchige Babys bekommen (wohnte damals cnoih bei meinen Eltern und wir hatten immer Katzen). Der ganze Wurf wurde in einem Pappkarton gefunden und sie waren anfangs alle zusammen bei der Dame untergebracht, die sie gefunden hat. In Absprache mit dem ortsansässigen Tierheim wurden die dann immer im Zweierpack verteilt (nicht optimal, aber besser als nichts...).

Unser Pärchen (und auch ein anders, dessen Besitzer ich zufällig kannte) haben das ohne große Probleme überstanden. Anfangs war es natürlcih ein Haufen Arbeit, aber heute sind aus den beiden Winzlingen kerngesunde, zufriedene kater geworden. Beide sind sehr menschenbezogen (mehr als alle anderen Katzen, die ich kenne), vor allem die Familienmitglieder sind ihr ein und alles.
Beide sind Freigänger, der eine allerdings ist eigentlich immer beim haus und geht nicht groß auf Wanderschaft. Der andere dagegen shcon.

Optimal ist das sicher nicht, aber wenn du Katzenerfahrung hast, haben es die katzen bei dir bestimmt gut und vor allem besser, als bei anderen vielleicht.

Liebe grüße, Amory

(19) 29.07.11 - 15:53

frag mal warum sie die nicht so lange behalten wollen? haben sie angst dass du die dann womöglich nicht mehr holst? dann biete ihnen ne art zahlung für die 4 wochen (irgendwie kommt mir die rechnung seltsam vor 1 monat = 4 wochen ... du hast aber 6 wochen unterschied???), vielleicht behalten sie sie dann? es ist nämlich bei so zufallswürfen eher üblich, dass die schauen sie so schnell wie möglich loszuwerden #schwitz

und gut ist es nicht für das baby ... meine nichte hat grad wieder sowas angeschleppt. ihre eltern und meine schwillis :-[ ninchen als spielzeug (da wird mal eben die tochter vom vater gedeckt weil madamme das so wünscht (ohne drüber nachzudenken, als ich sie drauf aufmerksam gemacht hab war sie total geschockt ... die babies werden im kinderwagen spazierengefahren usw usw :-[:-[:-[), sie verschleißen in einem jahr 5 katzenbabies weil die nicht stubenrein ins haus kommen usw usw und dann jetzt wieder ne kleine katze (bei bereits 4 katzen auf engstem raum - 2 häuser nebeinander und daneben ne vielbefahrene landstraße) #aerger na, mal sehen wie lang das gut geht :-(
sorry, bin abgeschweift ... also gut ist es nicht für die kleinen. sie sind dann anders sozialisiert - weil auf menschen geprägt. und ernährungstechnisch ... krankheiten ... #schwitz

und muss auch nicht immer gut gehen. ich hab mal ne kleine 8wöchige siam aufgefangen. die sollte sofort weg, weil die eigentlich keinen nachwuchs wollten (dann doch bitte kastrieren #aerger) und sonst kommt sie ins th ... außerdem sind ja alle anderen auch schon weg (#schock#schock#schock) und um das eine ist ja nicht schade, wenn ich weiß was sie meinen ... ja, wusste ich :-( also hab ich sie genommen. katzenmilch, der ta war entsetzt, sowas zerbrechliches in dem alter hatte er überhaupt noch nie, ... sie hat es geschafft und wurde ne tolle katze #verliebt leider ist sie mit 2 jahren plötzlich tod am balkon gelegen als ich heimkam #heul#kerze sie war eine unbezahlbare gesellschaftskatze ...
übrigens: muss jetzt nicht zwingend zusammenhängen, in 2 jahren kann viel passieren - aber besser wurde es dadurch sicher nicht ...

also entweder machen die mit - oder such dir woanders was passendes #pro

lg
me

(20) 29.07.11 - 16:00

Gerade gestern ahbe ich ein ca 6 Wochen altes Findelkind bekommen. Es kommt aus dem Feld, kennt also keine Menschen.

Innerhalb kürzester Zeit hat es kapiert was ein Katzenklo ist, frisst und hat sich den anderen Katzen angeschlossen, auch wenn es zwischenzeitlich noch Angst hat.


Es ist nicht das erste Katzenbaby was ich so jung ohne Mutter bekomme, da hatten wir schon einige solcher Fälle.

Optimal ist es nicht und wenn du darauf eingehst unterstützt du es nur.

Aber: wenn du sie nicht nimmst, nimmt sie jemand anders. So ist das eben mal. Und wenn sie bis dahin wirklich doch schon 8 Wochen alt sind, mach dir mal keine Gedanken,. hauptsache zu 2.


LG

(21) 30.07.11 - 14:01

na ihr habt sorgern....

(22) 31.07.11 - 17:11

Ich würde den Tierschutz informieren und keine dieser Katzen nehmen!

Wenn die so früh getrennt werden, dann gehen sie ein oder sie sind sozial gestört.

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen