fragen zum barfen...

    • (1) 10.08.11 - 09:04

      hallo

      ich hab mir gestern mal den beitrag etwas weiter unten angeschaut und das hat mein interesse geweckt. ich hatte vorher nie etwas davon gehört. seit sonntag habe ich zum ersten mal einen hund, eine kleine süße, 8 wochen alte mops-chihuahua hündin.

      vorhin hab ich mal geguckt was in ihrem momentanen welpenfutter drin ist (hat sie beim züchter bekommen und mir wurde gesagt man sollte noch die ersten ca. 3-4 tage das selbe futter geben und dann langsam umstellen) und ich bin ja geschockt wenn ich lese: rohasche 2%, feuchtigkeit 80%, rohfaser 0,4% oder kupfer 1mg/kg. ich hab zwar keine ahnung davon aber es klingt ekelig.

      na ja, jetzt komme ich mal zu meiner frage. da ich vom barfen keine ahnung habe wollte ich mal fragen ob mir jemand vllt. eine liste zuschicken kann oder eine internetseite wo ich erlesen kann was ich ihr zu füttern geben kann.

      so wie ich es jetzt verstanden habe kann man immer kartoffeln kochen, mit gemüse mischen, zu brei verarbeiten und immer unterschiedliches fleisch dazu tun. wenn das so stimmt wüsste ich gern was ich immer zu den kartoffeln machen kann, welches fleisch ich kaufen soll und vorallem woher ich überhaupt das fleisch (auch euter oder hoden zb.) bekomme (spezielle läden, bauernhöfe oder supermarkt).

      über unkomplizierte antworten würde ich mich sehr freuen :-D

      #winke

      (4) 10.08.11 - 12:43

      Hallo,

      wenn du gar keine Ahnung vom barfen hast, dann würde ich an deiner Stelle erst mal Komplettmenues bestellen und mich informieren. Solche Menues gibt es z.B. hier
      http://www.barfexpress.de/shop/index.php?cat=c55_Barfcomplete-fuer-Hunde.html&XTCsid=oshuroi90aso9v4fj6l47tbth1
      Evtl. auch erst mal teilbarfen, d.h. die Hälfte als Trockenfutter, die andere Hälfte als Barf füttern.
      Barfen ist nicht schwer, man sollte allerdings einige Dinge beachten, nicht einfach nur Fleisch mit Kartoffeln + Gemüse füttern. Die Hunde brauchen auch fleischige Knochen, wegen dem Calcium - und natürlich rohes Fleisch. Du hast den Vorteil, dass du einen kleinen Hund hast, dann ist die optimale Calcium/Phosphor Versorgung zwar nicht unwichtig, aber auch nicht so wichtig wie bei einem Großhund. Und irgendwelche Kalkpulver oder ähnliches würde ich weg lassen, denn die sind ganz schnell überdosiert.
      Bestelle dir diese Barfbroschüre für 5,- Euro, da steht alles drin
      http://www.amazon.de/BARF-Biologisch-Artgerechtes-Rohes-Futter/dp/3939522007/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1312972905&sr=1-1

      LG Pechawa

    • Hey,

      wir barfen unseren Hund mittlerweile auch und sind super zufrieden. Mit Trofu habe ich leider nur schlechte Erfahrungen gemacht und nach 3 Versuchen sind wir auf barf umgestiegen.
      Allerdings mische ich auch nicht selber sonder kaufe auch Fertigbarf. Ich kaufe bei haustierkost.de ein. Bin sehr dort sehr zufrieden und mein Hund liebt es. Ans selber mischen traue ich mich noch nicht recht, so ist sehr wirklich sehr praktisch und ich hab auch nicht viel arbeit damit.
      Er hat seitdem er barf bekommt keine Blähungen mehr und endlich mal festen Stuhl und das nur 1-2 mal an Tag und nicht mehr 4-6 Mal täglich wie bei dem Trofu.

      Die Broschüre die dir oben schon mal empfohlen wurde soll wirklich sehr gut sein, da kannste sehr viel nach lesen.

      LG
      d4rk_elf



      Welpen barfen, ohne Vorkenntnisse?
      Puuh, das nenn ich Riskiofreudig!

      barfen bedeutet nicht, nun misch ich mal ein bisschen Fleisch, Kartoffeln/Reis etc. und ein wenig Gemüse und Obst zusammen, und hundi ist glücklich.
      Man sollte sich schon etwas mit der Materie auseinandersetzen, besonders bei einem Welpen!
      Da kann ein Mangel an Spurenelementen/Vitaminen/Mineralstoffe verherrende Auswirkungen haben!

      Zum Futter, scheint Naßfutter zu sein, das bisschen was du das beschrieben darüber kann man nciht Urteilen, ob das Futter gut oder schlecht ist.
      was steht den auf der Zutatenliste?

      Wenn du wirklich barfen möchtest, schau dich im internet um, besonders barf für Welpen (
      Zudem Swanie Simon, welpen Barf (5€)
      guck unter ama*** dort findest du noch mehr Bücher dieses Themas

      Viel Spaß ^^

    • hallo nochmal

      ich danke euch sehr für eure antworten.

      ihr habt mir damit sehr geholfen !!! ich tendiere mittlerweile auch eher zum fertigbarf. hab auf einer der seiten sogar ein welpen starterset gefunden.

      falls das hier noch einer liest hab ich noch eine frage: wie lang kann man eine dose eigentlich offen stehen lassen? ich bin eher jemand der zu früh als zu spät weg wirft, allerdings schmeiß ich fast immer die hälfte des inhaltes mit weg. mein mann sagt dazu: erst weg werfen wenns stinkt. richtig???

      lg

      • Futterdosendeckel drauf und ab in den Kühlschrank damit, hält 3 Tage.
        Aber vor dem füttern das was du benötigst rausholen und "warm" werden lassen.

        • Hallo,
          redest Du jetzt von Dosenfutter,auch sogenannte Fleischdosen haben für mich nichts mit Fertigbarf zu tun,den Dosenfutter wird erhitzt um es haltbar zu machen,also nix mit Rohfütterung.
          LG Kimchayenne

      Hallo,
      da es ja tiefgefroren ist taust du einfach nur die Menge auf die du an 1-2 Tagen brauchst,aufgetautest im Kühlschrank aufbewahren und gut.
      LG Kimchayenne

Top Diskussionen anzeigen