Ponystute kaufen?

    • (1) 10.08.11 - 09:20

      Hallo ihr,

      ich befinde mich momentan in folgender Situation:

      Wir besitzen selbst 2 Pferde, eine Norweger Stute und einen Oldenburger Wallach, welche beide fuer meine Tochter ungeeignet sind.
      Meine Tochter reitet seit 1 Jahr 2 Mal die Woche eine Ponystute, welches ein Schulpferd ist.
      Die Besitzerin ist die Reitlehrerin meiner Tochter. Nun moechte die Reitlehrerin die Stute verkaufen, da sie gemerkt hat, das die Stute nicht mehr wirklich mit den wechselnden Reitpartnern (Kinder) zurecht kommt.
      Sie hat mir die Stute zum Kauf angeboten, da sie weiss, das meine Tochter und Lissy (so heisst das Pony) ein Herz und eine Seele sind.
      Selbstverstaendlich wuerde meine Tochter weiterhin den Reitunterricht bekommen, es geht eben nur darum, dass Lissy auf die wechselnden Kinder sehr "traurig" reagiert und die Besitzerin das Gefuehl hat, dass Lissy einfach apathisch erscheint wenn andere Kinder sie reiten.
      Bei meiner Tochter ist es anders, die wird schon von der Koppel aus "angewiehert" und dann geht das grosse Schmusen los.

      Ich bin gerade irgendwie in einem Zwiespalt. Einerseits wollte ich meiner Tochter mit ihren 4 Jahren noch kein eigenes Pony kaufen. Andererseits sind die beiden zusammen wirklich dermassen suess, dass es mir das Herz brechen wuerde, wenn sie sich trennen muessten. Und meine Tochter weiss noch nichts von der ganzen Sache #zitter#zitter

      Was wuerdet ihr machen?

      LG

      Biene

      • Ich würde ein 4jähriges Kind noch gar keinen Reitunterricht nehmen lassen :)
        Dazu ist es jetzt aber zu spät.
        Wenn Ihr die Möglichkeit habt, das Pony dauerhaft zu behalten und es nicht in 2 Jahren weiterverkaufen müßt, weil dann zu klein, würde ich es kaufen. Ich hatte als Kind (allerdings deutlich älter) zu mehreren Schulpferden im Lauf der Zeit ein sehr enges Verhältnis, auch zu Pferden, die bei anderen recht schwierig warn. Manchmal paßt eben einfach die Chemie. Wäre eines dieser Pferde damals zu verkaufen gewesen, hätte ich meinen Eltern sicher die Hölle heiß gemacht und wäre am Boden zerstört gewesen, wäre es in andere Hände gekommen.


        Allgemein habe ich ein Problem damit, kleinen Kindern kleine Ponys zu kaufen, weil sie leider häufig in sehr kurzen Abständen weiter gereicht werden, weil die Kinder rauswachsen.

        LG,

        W

        • Meine Tochter reitet auch nach 1 Jahr nur an der Longe, reitet vor allem Schritt und Trab und lernt vor allem das Gleichgewicht zu halten. Also seitlich reiten, mit den Armen kreisen, rueckwaerts reiten, etc. Zum Abschluss gibts ne Runde Galopp und das wars ;-) Das ganze dauert 20 Minuten und damit ist das fuer mich ok.

          Die Stute hat ein Stockmass von 138cm, wird also durchaus noch ne Weile "reichen" und ueberhaupt wuerde ich kein Tier verkaufen, weil es zu klein, zu alt, etc geworden ist.

          LG

          Biene

          • 20 min. sind wohl okay, ich hab aber hier schon anderes gelesen, deshalb die Skepsis, auch, was das Weiterverkaufen nicht mehr benötigter Ponys angeht :(

            Habt Ihr denn die Möglichkeit, das Pony zwischendurch vernünftig Korrektur reiten zu lassen?

            Wie gesagt, ich würde sie kaufen und ich denke, Ihr tut das auch, oder?
            Was ist es denn für ein Pony, Dt. Reitpony?

            LG,

            W

            • Ja, D. Reitpony.

              Korrektur reiten wird weiterhin die Reitlehrerin (ist auch ne ganz zierliche).

              LG

              Biene

              • Dann Vorsicht: Mein Dt. Reitpony bekommt seit mehr als 15 Jahren sein "Gnadenbrot" :)
                Stell Dich auf eine lange Beziehung ein, wir haben gerade ihren 35sten Geburtstag gefeiert und hoffen, den 40sten auch noch so topfit zu schaffen.

                Gut ist schon mal, dass das Pony groß genug ist, von Jugendlichen oder leichten Erwachsenen Korrektur geritten zu werden.

                LG,

                W

        Kaufen :-)
        Wenn ihr Zeit, Möglichkeit und auch das Geld dafür habt ein weiteres Pferd bzw. Pony zu halten würd ich es sofort machen.
        Meine Tochter hat damals auch mit 5 ihr Pony bekommen und wir haben es nie bereut - auch als sie zu groß für ihn wurde und ein Pferd bekommen hat ist er bei uns geblieben und hat sein Gnadenbrot bekommen #verliebt

    Hallo,

    meine Tochter ist 2 und hat seit 1 Jahr nen Shetty #schein
    Ich bin aber auch in der Sithuation das ein Shetty mehr oder weniger im Stall nicht auffällt.
    Der ist so eine Seele von Pony das ich vor 1 Jahr gar nicht weiter überlegt habe als er zum Verkauf stand, denn ich weiß das es sehr schwehr ist ein so sicheres braves Pony zu bekommen und bevor ich dann irgendwann hätte angefangen zu suchen hab ich die Gelegenheit genutzt, obwohl ich genug andere Pferde hätte auf die ich sie setzen könnte, die sind aber alle deutlich größer und somit hab ich halt was "kleines" genommen.

    Wenn du nun finanziell da keine großen Probleme hast, wieso nicht, deine Tochter wächst ja auch und wenn sie mit dem Pony harmoniert ist das doch super.
    Du hast 2 Pferde, weist also was dich kostentechnisch erwartet und hast selbst genug Pferdekenntnis um das Pony und deine Tochter auch außerhalb des Unterrichts zu betreuen.

    Also ich würde es machen wenn die beiden so toll zusammen harmonieren und sonst alles passt.

    LG

    • Finanziell ist es gar kein Problem und auch ansonsten waere fuers Pony gesorgt, mit einem Stockmass von 138 waechst meine Tochter da auch so schnell nicht "raus".
      Etwas viel kleineres wuerde ich nicht kaufen, glaube ich. Sie soll ja einige Jahre etwas von dem Pony haben.

      Danke fuer Deine Meinung :-)

      LG

      Biene

      • Och wenn ich an mich denke, ich bin mit 12 auch noch Shettys geritten und man kann ja noch mehr damit anstellen als nur reiten, ich fahre die Zwerge noch und Zirkuslektionen mach ich auch noch.

        Bei meiner geht es ja auch vorrangig darum das die Kleine auch ein Pony zum Putzen und so hat, das will sie nämlich vorrangig, Pferdchen bürsten ist ganz toll ;-) und da ist ein Großpferd halt zu groß zu und den Umgang lernt sie in der Größe auch besser. Reiten tut sie vieleicht 1 x die Woche ne Runde geführt im Gelände. Sonst hat das Pony grad noch ne Reitbeteiligung (die auch schon 15 ist aber von Größe und Gewicht halt super passt;-))

        Aber mit 1,38m hat sie echt noch lange was vom Pony.

        Also ich würde es machen bevor du in 3 o. 4 Jahren anfängst ein Pony zu suchen was ebend zu ihr passt. Manchmal muss man auch ungeplant die Möglichkeiten nutzen wenn sie grad da sind.

        LG

        (11) 10.08.11 - 12:23

        ... bei einem Stockmaß von 1,38 m hat sie ja fast die Größe eines Fjordpferdes und kann noch viele Jahre auf ihm reiten :-)

        LG

(12) 10.08.11 - 12:21

Generell bin ich auch dagegen, Kinder unter 8 Jahren zum Reitunterricht zu bringen. Wenn die Lage aber wie bei euch ist (Eltern/Mutter haben reiten zum Hobby) und den Kindern wird ein Pony ermöglicht, ist das eine tolle Sache! Und mit ihren 4 Jahren kann deine Tochter noch 6 Jahre auf ihrem Pony reiten - anscheinend sind die beiden eh "Seelenverwandte" und die sollte man nicht trennen ;-)

LG Pechawa

  • (13) 10.08.11 - 12:41

    Wieso soll sie es nur noch 6 Jahre reiten können????

    Ich kenne viele Erwachsene die selbst Reitponys reiten, wenn es von der Größe her passt warum auch nicht! Un ein 1,38m großes Pony deckt durchaus auch 1,65-1,70m noch gut ab.

    LG P.

    "Un ein 1,38m großes Pony deckt durchaus auch 1,65-1,70m noch gut ab. "

    1,70 m???
    Dann muß es aber ein schwerer Cob sein oder irgendwas in der Art mit entsprechendem Gebäude und Aufsatz.
    Einem typischen Reitpony würde ich keine 1,70m zumuten, nicht mal, wenn das jemand sehr Schlankes ist.
    Ich bin allerdings nie aus meinem Reitpony herausgewachsen, allerdings ist sie 1,42m und ich mit Wohlwollen 1,60m "groß".

    Gruß,

    W

    • Ich find 1,70 auch nicht zu groß wenn der Reiter nicht so schwehr ist.

      Habe selbst ne Reitponystute die ist nur 1,32m die hat 2 RB´s die sidn beide 1,70 und 1,72, wiegen beide unter 60 kg, von daher ist es voll ok, größentechnisch deckt sie die perfekt ab, sie gehen auch Turniere und werden immer gut bewertet und da schaut man ja auch aufs Gesammtbild.

      Ne Freundin von mir hat ne RP Stute mit 1,38m, da staunen immer alle wenn die höhren sie ist "nur" so groß, denn die ist KEIN Cobtyp wirkt aber auch deutlich größer, meine FReundin ist auch um die 1,70 und wiegt aber locker 70-75 kg und das trägt ihr Ponylein auch sehr locker weg.

      Ich kenne allerdings auch einen Wallach der 1,52m groß ist, da sehen Reiter über 1,60m total doof drauf aus weil der so extrem kleinramig ist.

      Pauschal kann man das echt nicht festmachen.

      LG

      • Ich kann mir jetzt kein typisches Reitpony vorstellen (schon gar keine Stute), die 1,70 auch optisch abdeckt aber das mag es natürlich geben.

        Mehr als 60 kg würde ich aber auch keinem zierlichen Pony zumuten.

        LG

        • Aber guck doch mal in die Isländerszene, die werden auch so 1,30-1,40m und überwiegend von Erwachsenen geritten, auch welchen die deutlich über 60 kg wiegen.

          Ich hatte auch mal einen 1,30m großen Isimix zum Einreiten bei mir und den bin ich mit 1,79m geritten, klar fehlte mir da etwas Pferd am Ende vom bein, aber soooo schrecklich sah es auch nicht aus, gut ich wiege nun auch nicht so viel.

          • Isländer haben ja wieder das von mir beschriebene Gebäude mit viel Aufsatz und sind schwerer als die meisten Reitponys.

            Den Anblick finde ich aber auch nicht unbedingt immer "harmonisch", das kommt aber auch auf die einzelne Konstellation an.

            Beim typischen Reitpony fehlt mir nach oben hin zuviel Pony bzw. ist zuviel Reiter "übrig" :)

            LG

(21) 10.08.11 - 13:16

Definitiv kaufen... ;-)

(22) 10.08.11 - 18:32

Lieben Dank an alle.
Habe heute noch mal mit der Besitzerin geredet, sie macht mir auch einen sehr guten Preis, da sie nicht will, dass die Stute in unbekannte Haende kommt.
Werde nochmal ne Nacht drueber schlafen und dann morgen aber sehr warscheinlich zusagen. ;-)

LG

Biene

Top Diskussionen anzeigen