milztumor beim hund

    • (1) 14.08.11 - 18:18

      Hallo

      oh mann wir hatten eine nacht, unsere Hundedame war getsern nacht gegen zwölf plötzlich so komisch, hatt schwallartig gebrochen, gehechelt und ist nicht aufgestanden.

      Naja so ist unsere dana normalerweise nicht, also isnd wir ab zu rtierklinik, dort wurde festgestellt, das sie einen Tumor an der milz hat.

      naja wir haben uns für eine op entschieden, der tumor ging gut zum rausoperieren, nur leider war er schon recht groß, und etwas offen.

      wir waren bis heute früh um fünf in der klinik, wollten die ob abwarten, naja dann sind wird heim, heute früh ahbens ie angerufen, das sie recht schwach ist, naja sie gehtw ohl raus und so, aber schleicht nur so dahin, wir hoffen sie schafft es, um sieben sollen wir nochmal anrufen.sie bekommt wohl zur zeit astronautenfutter, oh mann...

      ich mach mir so vorwürfe, hätten wir den tumor von der größe nicht eher endecken müssen?wir haben sie aber vo sechs wochen auch erst durchcecken lassen, da war noch nichts.

      sie war auchw ie immer, ichmuss agne sie ist etwas fülliger, man hat echt absolut nichts gemerkt, naja wahrscheinlich ist gesternder tumor dann geplatzt, daraufhin ging es ihr dann erst so schlecht.

      sie wird im oktober elf, ich hoffe os das wir noch ein paar schöne wochen mit ihr haben, gerade auch für meinen partner ist sie sehr wichtig, sie hat ihn in einers ehr schweren phase seines lebens begleitet.

      wir haben noch einen wauzi, der wird 17 und der frisst jetzt schon deb gabnzen tag nichts oh mann...

      ich brauch ein paar daumen dass sich das wieder alles einrenkt.

      • ich drück ganz feste...




        lg anna

        • Danke für deine Antwort, ich habe gerade nochmal angerufen ihr geht wohl jetzt viel besser, geht selbst raus und frisst.

          na hoffen wir mal das wir sie morgen abholen dürfen, und sie noch ein paar schöne monate hat.

          • das klingt doch gut. das wird schon....

            mein riesenschnauzer hat mit 9 aufgrund von ner akuten magendrehung die milz (völlig verdreht) und nen teil des magesn verlohren. war echt ne üble sache und ganz knapp. aber er hat die op überstanden und hatte danach noch 1,5 schöne jahre...

            lg anna

      hallo,

      wo findet man den die Milz bei Hund??

      mein Hund hat auch ne kleine Beule über der Vorder Pfote vor den Rippen..

      die Tierärztin meint solange sie keine Beschwerden hat sollte man nichts dran machen..

      alles gute für euren Hund..!

      lg Sandra

      • du so ganu kann ich dir es auchnicht sagen, aber sie hat auf alle fälle zwischen den vorder und hinterpfoten geschallt als sie sagte das da ein tumor ist.

        aber bei meiner schwägerin ihren hund war genau and er gleichen stelle wo du gerade beschreibst, ein knubbel, die erste tierärtzin meinte auch ach soalnge e sihn nicht stört und er keine shcmerzen hat ist es okay.

        sie ist aber zu einen weiteren tierarzt und der eminte er würde es entnehmen und dann war es ein bösartiger tumor.

        ich werde jetzt auf alle fälle noch öfter zum tierarzt rennen.

    (7) 14.08.11 - 22:07

    Hallo,

    als ich Deinen Beitrag las, dachte ich, Du redest von unserer Sandy!:-)

    Erstmal drücke ich Euch alle Daumen, dass Euer Wauzi bald wieder fit ist und schnell nach Hause darf!!#klee Aber das hört sich doch alles sehr positiv an!!#pro

    Ich erzähle Dir mal kurz von unserer Hundedame..sie ist jetzt ungefähr 11 oder 12 Jahre, wir wissen es nicht genau. Letztes Jahr im Juni hat sie sich auch so komisch verhalten, ganz merkwürdig und hat unheimlich viel getrunken! Ich kenne ja meinen HUnd und wußte gleich, da stimmt was ganz und gar nicht!#schock Zum Glück war mein Mann zuhause und ich hab die beiden direkt zum TA geschickt. Kurze Zeit später rief mein Mann an, Sandy hätte riesen Milztumor, der aufgebrochen sei und müsste sofort notoperiert werden.#schock Wir mussten dann noch entscheiden, falls bei der OP innere Metastasen entdeckt würden, ob wir den Hund dann erst gar nicht mehr aufwachen lassen.#schock Es war einfach schrecklich! Natürlich wurde die OP sofort gemacht, ging auch alles gut, es wurden keine Metastasen an inneren Organen entdeckt!
    Wir erfuhren, dass sie einen 1,3 kg schweren Tumor hatte und wir haben es NICHT bemerkt!!!#schock
    Nach einem Tag durften wir unser völlig verstörtes Schätzchen mit nach Hause holen und sie musste sich natürlich sehr schonen. Keine Treppen, kein Gassi gehen..usw.
    Natürlich wollten wir auch wissen, ob bösartig oder nicht. Nach ein paar Tagen war das Ergebnis da und es wurden KEINE Tumorzellen entdeckt!!!#huepf#huepf Wir waren sooooooooo happy, weil man doch irgendwie mit dem Schlimmsten rechnet und wir uns eigentlich schon darauf vorbereitet haben, jetzt nicht mehr viel Zeit mit unserem Wauzi zu haben. Aber wir hatten unheimliches Glück und Sandy erfreut sich bester Gesundheit!! :-D
    Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass ihr auch soviel Glück habt, es muß nicht immer bösartig sein!!#liebdrueck

    Alles Gute für Euch

    GGLG Michi

    • (8) 15.08.11 - 00:50

      hallo mischi,

      danke für deien antwort, bei uns meinte die tierärtzin wohl gliech es sei bösartig, weiß gar nicht ob wir es jetzt einschicken lassne haben, glaub da hat noch nicht mal jemand nachgefragt und istz für mich eigentlich selbstvertsändlich.

      metastasn wurden keine gefunden, nur leider war der tumor etwas aufgeplatzt und es war flüssigkeit im bauchraum, diese sie aber versucht haben komplett rauszuspülen.

      wir jaben auch drauf bestandne das dana gleichnoch operriert wird, zwar mitten in der nacht, aber besser als wie wnenw ir bis zum nächsten tag gewartet hätten.

      ich hoffe doch auch das wir da sglück haben und es nicht bösartig ist, wird zeit da swir usnere maus wieder holen dürfen, ist so ruhig ohne sie.

      • (9) 15.08.11 - 10:26

        Hallo,

        ja, bei uns hieß es auch, man müßte damit rechnen, dass es bösartig ist!! Aber Genaues kann man NUR durch die histologische Untersuchung wissen,auch der Tierarzt kann es nicht mit bloßem Auge sehen!!!
        Und Flüssigkeit(Blut) im Bauchraum war bei unserer Hündin auch, der Tumor ist ja auch stellenweise aufgegangen und es entstand dadurch eine Sickerblutung!!

        Also, genau so war es bei uns auch. Ich würde Euch raten, lasst das Tumorgewebe untersuchen, nur dann habt ihr Sicherheit und könnt Euch darauf einstellen.!! Und soviel mehr kostet das ja auch nicht, ich kann gerne mal auf unserer Rechnung schauen, wenn Du magst.

        Überlegt Euch das doch mal und Alles Gute für Euch #liebdrueck

        LG Michi

        • (10) 16.08.11 - 22:54


          So unsere Maus ist seit getsern nun wieder daheim, sie ist super drauf, als wie wenn nichts gewesen wäre.

          naja wir sind davonausgegangen das e siengeschickt wird, aber es extra zu sagen haben wir vergessen, auf die 30 euro wäre es uns auch nicht mehr angekommen.

          leider hat es id etierärztin weggeschmissen, sie meinte es wäre ja zu sehen gewesen, das e sbösartig ist, und da ist sie davon ausgegangen das wir das nicht wollen.

          ich wieß nicht ob man das wirklich so sagen kann.

          wir werden es wohl nie wissen. aber sie ist so gut drauf, wirklich wnen man nicht wüsste das sie notoperriert wurde, würde e skeiner merken.

Top Diskussionen anzeigen