was kostet das ein pferd chippen zu lassen? und was kostet ein shetlan

    • (1) 26.08.11 - 11:35

      moin, ich habe ein pflegepferd und die besizerin kauft jetzt noch eins dazu ich möchte mich daran beteiligen das andere pferd hat leider hufrehe.

      es soll gechipt werden was kostet das?

      und als beistellpferd für die andere wiese wo das andere pferd steht soll ein shetlandpony sein. was würdet ihr zahlen für ein 1 jährigen shetlandpony ohne papiere und ohne stammbaum und kennt keine menschen weil es auf einer wiese steht immer.

      • (2) 26.08.11 - 12:44

        Chippen kostet an sich nicht so viel, der Chip wohl um die 15€ und dann noch die TA-Kosten (können unterschiedlich hoch ausfallen, am Besten nachfragen). Rechne mal so 30 Euro, dann bist Du sicher schon dabei.

        Für ein unsozialisiertes Shetty ohne Alles würd ich - abgesehen von einer Schutzgebühr - ehrlich gesagt gar nichts zahlen. Die kriegt man doch überall "nachgeschmissen"..

        (3) 26.08.11 - 13:47

        Das chippen kostet nur 30 Euro. Aber man darf rechtlich kein Pferd ohne Papiere transportieren.
        Wir hatten die Situation selbst, das wir ein Pferd kaufen wollten ohne Pass. Aber darf man nicht. Haben uns daher für ein anderes entschieden.
        Für das Pony würde ich nicht viel zahlen, man bekommt ja schon ab 500 Euro welche. Und dann noch mit Hufrehe.
        LG
        Deborah

        • (4) 26.08.11 - 13:51

          Hi,

          den Pass kann man beantragen - und den interessiert idR sowieso keinen.

          Beim Transport KV dabei haben und dann Pass beantragen und gut ist. Fohlen bekommen ja auch nicht ab dem ersten Tag einen Pass - bei uns hat das fast 4 Monate gedauert, bis wir den hatten und trotzdem durfte ich mein Pferd fahren.

          Deshalb ein Pferd nicht zu kaufen, wäre nicht mein Weg.

          Gruß
          Kim

        • Ihr habt Euch ernsthaft wegen des fehlenden Passes gegen ein Pferd entschieden?
          Diese Pässe sind 1. ein riesengroßer Witz und 2. passiert Euch gar nix, selbst, wenn Ihr beim Transport kontrolliert werden solltet....

          Gruß,

          W

      (6) 26.08.11 - 13:48

      Hi,

      fürs chippen habe ich ca. 50€ incl. Anfahrt , etc bezahlt.

      Wenn das andere Pferd Rehe hat - WARUM kommt es dann auf die Weide?
      Und warum ausgerechnet ein Shetty? Nochdazu Fohlen als Beisteller? Die kosten im Unterhalt das gleiche, sie brauchen auch Beschäftigung, müssen erzogen werden etc.

      Wäre es nicht sinnvoller ein anderes evtl. auch rehegefährdetes bzw. ein leichtfuttriges älteres Pferd dazu zu nehmen und die Haltung zu optimieren? Rehe ist ja nun nichts, was ein Pferd dauerhaft unreitbar macht.

      Gut erzogene, sozialisierte Ponys bekommt man schon für 500-800€.
      Für einen unerzogenen Jährling max. 200€.

      Gruß
      Kim

    • Also mal davon abgesehen das es mehr wie nicht artgerecht ist ein 1 jährigen ohne gleichalte Gesellschaft zu halten finde ich die Aktion auch reichlich komisch.

      Wieso kein erwachsenes Pferd/Pony was schon erzogen ist und auch gearbeitet? Kostenfrage? Dann solltet ihr auch die Sache mit dem Shetty lassen, denn die kosten auch Geld im Unterhalt und wollen genau wie ein Großpferd beschäfftigt bzw. erzogen werden und grad Shettys sind nicht ohne weil sie sehr klug sind.

      Fürs Chippen zahl ich hier 25 € was viel teurer wird ist die Ausstellung eines Equiedenpasses, da kannst du nochmal alles in allem gut 100-150 € rechnen.

      Was ich für ein solches Pony zahlen würde kann ich nicht sagen ohne es gesehen zu haben, da zählt ja noch mehr, aber man bekommt Shettyjährlinge die schon Impfung/Pass und Co. haben für 2-300€, da kanst du dir deinen Teil zum Preis für so ein Pony ja denken!

      LG

      (8) 26.08.11 - 15:46

      Also hier gibts shettys fast hinterher geworfen vllt maximal 200 euro wenn überhaupt..

      wenn ich bedenke das mein absetzer voll geimpft, entwurmt und gechippt mit pass 600 gekostet hat... und er wird mal um 1.60

      Punkt 1: Ohne Papiere Kauft mein kein Pferd
      Punkt 2: wieso ist man so bescheiden eines mit Rehe zu kaufen. Da haste sehr oft immer Ärger weil sie ein Leben lang betroffen bleiben.

      Ela

      • Sie kauft doch gar keins mit Rehe! Das erste hat welche bekommen! Soll sie es deshalb abschieben??

        Und ja, man kann auch Pferde ohne Papiere kaufen, hab ich 3 von im Stall und die Pässe nachmachen lassen, ging ohne Probleme! Papier kann man schlecht reiten!

        • Ach so sorry dann hatte ich das wohl falsch verstanden oder nicht richtig gelesen. Ich war der Meinung das zweite hätte dann Rehe.
          Na ja und sicherlich kann man Pässe nachmachen lassen aber normalerweise darf man keine ohne Pässe haben und transportieren. Unser Vet-Amt ist da sehr genau.
          Ela

          • Man muss es ja nicht direkt transportieren, man kann vor Ort beim Verkäufer das Pferd zeichnen ud chippen lassen bevor man es einläd und dann hat man schon was in der Hand. Das reicht fürs Erste zum Transport.

            Das Vet.-Amt. hat damit eigentlich gar nichts zu tun! Macht ja der TA den man grad ruft und ausstellen tut den Pass ja der Zuständige Zuchtverband oder die FN. Bei mir schaut das Vet. Amt nur bei neuen Pferden drauf weil ich ein Pferdegewerbe habe und das ja ne Genehmigung vom Vet. Amt braucht, aber auch da reichte der Nachweis das der Pass beantragt ist, das Orginal musst ich nie nachreichen.

            Und ganz ehrlich, mich hat noch nie im Leben jemand angehalten wenn ich mit Pferdehänger unterwegs war und nach den Pässen gefragt wenn ich nicht grad über eine Grenze wollte. Und früher bin ich fast täglich mit Pferden unterwegs gewesen als ich noch für Turnierställe arbeitete.

            LG

            • 'Wir hatten nämlich mal den Fall das wir ein Pferd kauften ohne Pass. War ein armes Geschöpf gewesen wozu es noch ne Geschichte gibt die ich aber nur noch per PN erzähle wenn sie dich interessiert. Fakt ist dieses Tier kam zu uns ohne Pass und wäre auch erstmal ohne Pass geblieben. Aber dieses hat uns unter anderem das Amt angekreidet und seitdem mach ich sowas nicht mehr. Wobei die jetzigen 2 Pferde bei uns sowieso mit Pass sind. Aber würde ich nochmal in so eine Situation kommen. Gut angehalten hatte uns bisher auch keiner, aber wie gesagt das Amt ist da uns gewaltig auf die Füße getreten.
              Ela

              • Ich schrieb ja nirgendwo das ein Pferd ohne Pass bleiben soll!
                Wenn ich es kaufe muss ich es ja nicht sofort mitnehmen sondern kann erstmal einen TA beauftragen es zu chippen und zu zeichnen, das reicht ja schon.

                Und euer armes Geschöpf hätte unter Umständen gar keine Aufmerksamkeit erregt beim Vet.Amt. wenn nicht das passiert wäre was passiert ist (wurde ja hier auch diskutiert!)!

                Da hat ja ohne Pass kaufen und einen machen lassen mit ohne Pass lassen recht wenig miteinadner zu tun!

                Ich würde jederzeit wieder ein Pferd ohne Pass kaufen wenn das Tier meine Anforderungen erfüllt, denn wie gesagt, gechipt und gezeichnet ist in der Regel in 10-15 Min. und wenn mir das das jeweilige Tier nicht wert ist dann weiß ich ja auch nicht! Sichrlich handel ich das Geld dafür noch beim Kaufpreis raus.

                • Na ja dann kennst du die Geschichte. Gut ich steh dazu welche Fehler wir dabei gemacht haben auch wenn nicht alles unrechtmäßig gewesen ist. Sicherlich hätte ich hier nicht diskutieren brauchen aber ein paar Angrifffe die danach noch kamen waren nicht gerechtfertigt weil eben ein paar Sachen doch rechtlich abgesichert waren und dann trotzdem da immer drauf rumgekaut wurde.
                  Ela

            Eben.
            Es gibt m. W. so gut wie keine Kontrollen mit Ausnahme der Grenzen.

            LG,

            W

        "man Pässe nachmachen lassen aber normalerweise darf man keine ohne Pässe haben und transportieren. Unser Vet-Amt ist da sehr genau."

        Tatsächlich?

Weshalb kauft man kein Pferd ohne Papiere (welche überhaupt?)?

Das Pony hat keine Rehe.

  • Wußte ich doch das ich dich wiedertreffe.;-)
    Na ja das jenes Pony keine Rehe hat hab ich inzwischen schon mitbekommen da hatte ich falsch gelesen.
    Ela

    • Ja, so groß ist das Forum ja nicht.

      Was drohen denn für Konsequenzen, wenn man ein Pferd "ohne Papiere" kauft?
      Du bist ja jetzt offensichtlich bestens informiert und sehr penibel, was Vorschriften angeht.

      Gruß,

      W

Top Diskussionen anzeigen