Welches Hundebett/körbchen habt ihr?

  • (13) 29.08.11 - 14:04

    Hallo Mandy,

    wir haben ebenfalls einen Ridgeback und schwören auf die (hier schon genannte...) Kudde von Sabro. Anfangs hatten wir auch so einen ähnlichen Korb, wie Ihr aktuell habt und ich war vom Preis der Kudde etwas geschockt. Aber - es lohnt sich, hier kommt nichts anderes mehr ins Haus...;-)

    Unser Dicker hat die Kudde in Größe 5 - das ist schon riesig. Wenn er sich zusammenrollt, füllt er auch gerade mal die Hälfte des Körbchens aus. Aber wenn er auf der Seite oder dem Rücken liegt, braucht er die Größe schon - und auch dann soll er ja bequem liegen können. Obwohl er auch auf´s Sofa darf, liegt er sehr häufig lieber in seiner Kudde.

    Viele Grüße, Alex

    (14) 30.08.11 - 00:12

    Wir hatten für alle Rassen, egal welche Alters - da wir viel gehütet haben - immer einen uralten Weidenkorb. Niedrig genug, damit die alten Hunde und Welpen bequem reinkamen und auch die Beine rüberlegen konnten, sie also ausstrecken, hoch genug, um ein geborgenes Gefühl zu geben und eine Kopfstütze zu bieten. Wurde dann - je nach Körpergrösse, Gewicht, Alter und Präferenz des Hundes - halt verschieden gepolstert. Die meisten hatten nur eine weiche Kurzfelldecke und ein Kuschelspielzeug und waren glücklich.
    Das im Wohnzimmer, im Schlafzimmer gab's noch eine weiche Decke, zum Liegen.

    Die meisten Hunde kugeln sich zum richtigen Schlafen ein und strecken sich eher beim Dösen tagsüber. Bis jetzt hat sich noch keiner über unseren Steinboden beschwert - obwohl sie weiche Ausweichsmöglichkeiten hatten. Denke, auch Hunde wissen Bodenheizung zu schätzen. ;-)

    Ansonsten muss man halt sagen, dass einer die halbe Zeit auf dem Vorleger bei der Haustüre geschlafen hat, ein anderer auf dem Teppich im Gang im ersten Stock, ein dritter hat sich heimlich nachts auf's Sofa geschlichen, die vierte durfte im Bett mitschlafen und der fünfte fand es unter der Tanne im Garten super gemütlich.

Top Diskussionen anzeigen