Unser Hund kratzt sich ständig...

    • (1) 29.08.11 - 13:37

      Hallo,

      unser armer Hund (Französische Bulldogge/Mops, 1,5 Jahre) kratzt sich ununterbrochen, mittlerweile sind manche Stellen richtig rot und blutig :-(

      Wir waren schon bei etliche Tierärzte- es sind keine Flöhe, Zecken oder Milben.
      Vor fast 3 Monate waren wir bei einem Haut und Allergie Spezialist. Er hat Allergie Tests mit ihm gemacht. Laut Labor reagiert unser Hund auf Rind, Schwein, Lamm, Hafer, Mais und Mückenstiche allergisch und kratzt sich dann. Er bekommt seitdem nur Spezialfutter von Vet-Concept, natürlich ohne die oben genannte Allergieauslöser.
      Vor 2 Wochen hat er tatsächlich aufgehört sich zu kratzen, alle rote Stellen waren weg, wir waren begeistert. Seit 4 Tage wieder das alte Spiel:-(

      Hat jemand eine Idee was wir noch machen könnten, damit das kratzen aufhört, der arme Kerl tut mir echt soooo leid.


      Danke euch im Voraus!



      LG Isa#winke

      • Hallo,

        ach der Arme!

        Hatte mal was ähnliches bei einer Staffihündin die ich auf Pflegestelle hatte, die war auch geg. verschiedene Sachen allergisch, ließ man die weg, war es ne Weile ok und dann fing es wieder an...

        Wurde dann erstmal immer mit Kortison gespritzt dann wurde es wieder besser. Unser TA meinte damals das man nie alle Allergieauslöser finden kann weil es neben Futter auch Umwelteinflüsse sein können, Putzmittel, neues Parfüm, Zigarettenrauch usw.

        Die Hündin lebte halt damit und bekahm immerwieder Kortison wenn es doll wurde, außerdem hab ich aufgekratzte Stellen eingecremt.

        Was auf Dauer aus ihr wurde weiß ich nicht, denn sie wurde ja weitervermittelt, es wurde halt den neuen Besitzern eine Liste mit den Allergiestoffen mitgegeben und sie sollten möglichst reizarme Putzmittel usw. benutzen.


        LG

      (4) 29.08.11 - 16:59

      Hi,

      hast Du mal geschaut, ob bei eurem Futter Weizen, Gerste, etc drin ist? Das ist für viele Hunde allergieauslösend.

      Bei unserem alten Pancho hat nur das Rinti sensible Naßfutter "Huhn mit Reis" geholfen. Erst danach hat er dauerhaft aufgehört sich zu kratzen. Und wir haben an Futter wirklich alle Preisklassen und auch div. Futter von Vet-Concept (TA-Empfehlung!) ausprobiert.

      Gruß
      Kim

      • (5) 30.08.11 - 13:56

        Danke!!!
        Futter wurde direkt bestellt :-p

        Drücke uns die Daumen!!!


        LG Isa und Mickey#hund

        • Hallo,
          wie ist Dein Hund den bisher behandelt worden?Grundsaetzlich ist es sehr sinnvoll als erstes eine Entgiftung durchzufuehren,danach kommt ein Wiederaufbau der Darmflora und dann eine allergiearme,gesunde Ernaehrung.Wend eDich mal an einen Tierheilpraktiker,die meisten sind sehr versiert auf dem Gebiet,ein staendiger Futterwechsel wird Euch auf Dauer nicht weiterhelfen.
          LG Kimchayenne

Top Diskussionen anzeigen