Pferd wie Sperrgut an die Strasse legen !!!! Silopo

    • (1) 29.08.11 - 14:31

      Hallo

      wir hatten so ein schlimmes Wochenende ,eines unserer beiden Pferde ist mit 22,5 Jahren am Samstag plötzlich und total unerwarted gestorben .Tierarzt war natürlich da ,aber konnte leider nichts mehr für die Arme tun .Nicht nur das man jetzt mit dieser schrecklichen Trauer umgehen muss ,das das arme andere Pferd total geschockt seit Samstag nur wiehert ,jetzt sollen wir das Pferd für den Abtransport pünktlich um 7 wie Sperrgut an den Strassenrand legen .

      Sowas hab ich echt noch nie gehört ,man kann Prima bis zum Stall fahren ,aber die Stadt holt nur ab Bürgersteig!!!!!

      Gar nicht dran denken will ich wenn da Kinder unterwegs weren ,die weren doch geschockt und selbst gut zugedeckt kann sich doch jeder denken was da liegt .Und es riecht doch auch schon bis Morgen ,wir sind echt fertig aber das gibt uns jetzt den Rest .

      Traurige Grüsse BS

      • hallo,

        erstmal mein herzliches beileid! ist nicht immer so einfach, wenn man ein geliebtes tier verliert.

        leider kenn ich mich mit den gegebenheiten und gepflogenheiten deines ortes nicht aus. aber besteht denn nicht die möglichkeit, dass ihr das verstorbene tier nicht erst dann an den strassenrand schafft, wenn der abtransport da ist?

        so dass einer auf der strasse auf diesen wartet und der andere dann "schnell" das tote pferd holt?

        oder man es erst kurz vor um 7 rausschafft? oder aber, wenn die fahrer kommen, sie dann bittet, den weg zu euch hineinzufahren und es von dort aufzuladen? fragen kostet ja nichts!

        ja schön ist es nicht, wenn es so dort liegt. egal ob abgedeckt oder nciht!

        hoffe, du findest eine lösung für das problem!

        • Hallo

          Danke #heul
          Haben auch gedacht wenn man den Fahrern 50 Euro gibt dann fahren sie vielleicht das Stück bis zum Stall runter ,aber man weiss es ja nicht und nicht das die dann wieder fahren ,am Telefon sagte die Dame die das koordiniert ,Nein nur ab Bürgersteig .

          Klar wird mein Pa das erst in letzter Minute machen ,ist ja irgentwie Horror ,wenn das da so liegt .

          bs

          • Ich würde es einfach versuchen.
            Was passiert denn, wenn Ihr kein entsprechendes Gerät habt?
            Wird dann gar nicht abgeholt?

            Ich kenne es schon so, dass der Körper an einer zugänglichen Stelle liegen muß aber doch nicht an einer öffentlichen Straße!
            Das mag ich mir gar nicht vorstellen, die ganze Angelegenheit ist ja eh schlimm genug für alle Beteiligten!

            LG,

            W

            PS: wir haben zwei sehr alte Rentnerinnen und mir graut so vor dem Tag an dem eine von beiden mal nicht mehr kann, dass ich schon überlegt habe, "vorsorglich" ein drittes altes Pferd dazu zu nehmen...

            • Wir haben gar kein solches Gerät ,habe ich der Dame auch gesagt ,aber sie meinte dann müsste man bei einem Landwirt in der Nähe fragen die würden das gegen kleines Geld machen .

              Mein Paps leiht sich jetzt sowas von befreundeten Pferdehaltern die einen grossen Hof haben .

              Alles sooo fies .

              Wir werden wohl auch ein Gnadenbrotpferd zu unserem einen nehmen so alleine lassen ist ja schlimm ,würde man nur nicht immer so mit dem Herz daran hängen .Der arme wiehert das er schon heiser ist haben ihn jetzt erst mal zu einem anderen Pferd in der Nachbarschaft auf die Weide gebracht ,ist aber nicht das selbe .

              • Ja, das Blöde ist ja auch, daß man irgendwann dann wieder vor dem gleichen Problem steht.
                Unsere beiden hängen auch unglaublich aneinander, die kennen sich seit Jahren und stehen auch schon fast 10 Jahre nur noch zu zweit zusammen...
                Da sind andere Pferde und andere Umgebung auch erstmal nur ein schwacher Trost.

                Alles Gute Euch!

                W

      Hallo,

      ist bei uns genauso, ab Tor wird abgeholt, nicht vom Grundstück.

      Vorn einigen Jahren ist uns ein Fohlen bei einem Unfall gestorben und das lag 1. 3 Tage tod auf dem Hof bis es abgeholt wurde und 2. musste es ebend vor zum Tor.
      Der Hof war an der Stadtgrenze zu einer Großstadt und direkt daneben war ein Lebensmitelgeschäfft, also waren zu dem Zeitpunkt dementsprechend viele Leute vor Ort die alle gafften.

      Wir haben mit PKW und Ketten an den Fohlenfüßen das schon langsam verwesende Tier, welchen schon undefinierbare Flüssigkeiten aus den Nüstern quoll, zum Tor gezogen und da lud erst die Tierkörperbeseitigung auf, schön mit Krahn und ab in den Container... das war so ein ekelhaftes Bild, das hab ich bis heute im Kopf!
      Da blieben tatsächlich Eltern mit Kindern stehen die dann das heulen bekahmen, aber die Eltern wollten noch zu Ende gaffen.... sagenhaft wie manche Eltern drauf sind!

      Mein Beileid noch für das Pferdchen.

      LG

      • #heulDanke

        Als ich das gehört hab hab ich echt gedacht die will uns verarsch... !

        Unser Schatz liegt ja auch schon seit Samstag und wird erst Morgen geholt man ,bei uns ist echt gut befahrbar ,tja aber Regeln sind Regeln .Würde das echt ganz schlimm finden wenn da viel gucken kommen ,ist doch so ein schlimmer Abschied .


    (9) 29.08.11 - 19:40

    Hallo,

    ich bin grade etwas "ernüchtert" und weis erst jetzt was für Glück ich wohl hatte.
    Als meine uralt Stute gestorben ist hat der Abdecker sie direkt auf der Koppel ein gesammelt.
    Das war überhaupt kein Thema und ich musste auch nicht s extra dafür bezahlen. Im Gegenteil er Fahrer hat mir noch Taschentücher gereicht weil ich so geweint habe.

    LG dore

    • (10) 29.08.11 - 22:12

      Die Abdecker dürfen wohl solche Tiere nicht mehr holen zumindetens ist das bei uns so ,jetzt ist die Stadt für die Entsorgung zuständig und wie immer haben die Regeln Regeln Regeln !Als würde es einem nicht beschiss.... genug gehen .

(11) 29.08.11 - 21:03

Hey,

vielleicht erreichst du morgen nochmals jemanden, um das nochmal zu klären.

Bei uns hat die Tierkörperbeseitigungsanstalt (bei dir Stadt???) schon 2 Pferde (und früher schon Kühe) abgeholt.
Wir sind ein Aussiedlerhof, ca. 100m vom Ort entfernt, also nicht soooo weit weg, Zufahrt über einen Schotterweg.
Ein Pferd wurde vorne im Schuppen abgeholt, das wurde Samstags nach einem Beinbruch auf der Koppel eingeschläfert, wir haben es von der Koppel runtergeholt und übers WE im Schuppen gehabt, so mussten die nicht ganz in Hof rein.

Das zweite Pferd wurde ganz hinten, locker nochmals 200m weiter rein in Hof (Sackgasse), am Stall abgeholt. Das wurde in der Box eingeschläfert, war ziemlich alt, und mein Vater hat es nur bis zum Stalleingang rausgezogen, aber da wurde es abholt.
Ebenso auch früher unsere Kühe oder Kälber.
Du siehst, es geht auch anders, vor allem sind es wirklich schreckliche Bilder.
Ich würde dir auch raten, verabschiede dich von deinem Pferd, schick die Herren hin, geh gar nicht erst mit, und lass sie machen.

Viel Kraft

LG

  • (12) 29.08.11 - 22:09

    Tja bei uns macht das wohl eine Entsorgungsfirma der Stadt ,da ein Abdecker das wohl nicht mehr darf .
    Da es ja schon Morgen in der früh geholt wird werd ich niemanden mehr erreichen mein Paps macht das dann Morgen ,er will einfach den Fahrer fragen und etwas zustecken ,wenn der das nicht macht ,will er sie dann eben erst den Weg hoch holen .
    Ich werde auf keinen Fall dabei sein ,ich finde das so ein elend ,hoffe nur das niemand das mitansehen muss der nicht darauf vorbereited ist und mal eben die Strasse entlang kommt .

    Danke für deine Antwort

(13) 29.08.11 - 22:37

Hallo!

Tut mir ganz schrecklich leid für euch.

Wir hatten das letztes Jahr, als unser "Alter" mit 23 wegen schwerer Kolik eingeschläfert werden musste.
Er wurde einige Tage später auf'm Hof vom Abdecker abgeholt.
Wieso geht das bei euch nicht???

LG

Kerstin

  • (14) 30.08.11 - 08:43

    Hallo

    Danke

    mir haben sowohl die tierarztin als auch die dame von der stadt gesagt das wegen bse und noch einer anderen krankheit ,die abdecker Pferde und Kühe nicht mehr verwerten dürfen und somit auch nicht mehr holen .Da hätte sich ein Gesezt geändert und diese Tiere dürften zu gar nichts mehr verarbeited werden sondern müssten verbrannt werden .
    Da das nun Gesetz were müssten dann die Stadte die Entsorgung übernehmen .
    So in etwa hat man mir das erklärt .

    Ist eben auch schon geholt worden #heul

    Ich glaube wenn ich mein Nörgelninchen nicht hätte were ich schon längst durchgedreht ,sie ist 11 monate und versucht mich grad mit 4 Zähnen die durchkommen abzulenken .

    Traurige Grüsse Bettina

    • (15) 30.08.11 - 09:22

      Huhu,

      vielleicht irre ich mich da, aber der abdecker ist doch der von der tierkörperbeseitigungsanstalt...ich mein...du bringst das tote tier ja nicht zum schlachter oder sonst was...

      Ich bin etwas irritiert über die Aussage der Ämter gerade. Dein Tier soll ja nicht zu was verarbeitet werden sondern soll doch verbrannt werden...einen hund oder eine katze darf man schließlich auch nicht in die mülltonne stopfen sondern muss es zum abdecker bringen oder holen lassen.

      • Also bei uns nennt man auch die "Metzger, Schlachter" Abdecker.

        Die Tierkörperbeseitigung ist ebend die Tierkörperbeseitigung und auch wir mussten unser totes Pony an die Straße legen #zitter

        Danach war ich ja froh das mein anderes Pferd in der Klinik eingeschläfert wurde und nicht bei mir auf dem Hof gestorben ist, denn nochmal hätt ich das so nicht sehen/machen wollen....
        aber wer weiß, hab ja noch nen paar Pferde und eine ist auch schon Ü30.

        LG

        (17) 30.08.11 - 14:58

        Huhu

        Ich kenne mich da nicht mit aus ,das waren meine ersten Pferde ,ich meine der eine ist ja noch da ,und die ich seit ich 15 Jahre alt bin habe .
        Mir hat die Dame da ich das alles nicht glauben wollte erklärt das der Abdecker früher Teile der Tiere verwerted hätte und das das jetzt nicht mehr erlaubt ist und die das darum nicht mehr holen .

        Und da das Gesetzt were hätten sie "die Stadt " das jetzt an der Backe .

        Also unsere Hunde sind immer bei uns beerdigt worden in unserem Garten .Darum kann ich dir das auch nicht sagen .

Top Diskussionen anzeigen