katze ja oder nein???

    • (1) 04.09.11 - 17:54

      huhu

      sollte man lieber ein katzenbaby nehmen oder eine katze die schon 1 jahr alt ist??? und sind katzen besser für die wohnung als kater?? ich würde ja gerne ein katzenbaby nehmen aber zur zeit gibt es keine und im tierheim kosten die 80 euro und nun habe eine katzendame gefunden die etwas über ein jahr alt ist kann auch die nehmen??? gewoehnt die mietze sich noch an uns und ist es schlimm wem die mietze noch nicht kastriert ist???

      • (2) 04.09.11 - 19:18

        Katzen, egal welchen Alters gewöhnen sich immer an neue Menschen....das spielt keine Rolle....eine kleine Katze ist natürlic ersteinmal etwas aufwendiger in der eingewöhnungsphase, bis katzenklo und alles klappt und sie ihren spieldrang in den griff bekommen und gelernt haben das die couch kein kratzbrett ist...eine ältere weiß das meist schon, kann aber auch "macken" haben die man nur schwer oder gar nicht los wird

        Kater oder Katze sind gleichermaßen für die wohnungshaltung geeignet, spielt keine Rolle.

        Kastrieren würde ich die katze, sowohl zur schonung deiner Nerven als auch um ihr den rolligkeitsstress und eventuelle scheinträctigkeiten zu ersparen. Das kann seeeeehr nervtötend sein wenn die Katze rollig ist, zumal einige Katzen dann zu unsauberkeit neigen währenddessen.

        Warum keine Katze aus dem Tierheim? Ich finde 80 e Schutzgebühr für eine Katze aus dem Tierheim noch billig, da gibt es manchmal weit teurere Schutzgebühren. Ein Züchter verlangt gut und gerne ab 300 € aufwärts. Aber natürlich kann man auch eine "geschenkt" haben von irgendwelchen dubiosen "Zuchten" oder Leuten die ihre tiere einfach nicht kastrieren lassen und dann die Kitten "entsorgen" wollen. Aber manchmal gibt es auch gute leute von privat die ihr tier schweren herzens abgeben müssen, doch diese Leute zu finden denen wirklich was daran liegt das sie in gute Hände kommen ist schwer.

        € 80,-- ist eigentlich nicht sooo viel. Man bedenke, dass die Katzen geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert sind.
        Läßt Du das alles beim Tierarzt machen, kommt Du auf jeden Fall teurer weg.
        Wir haben gerade unseren jüngsten Kater für € 60,-- kastrieren lassen, eine Impfung kostet bei unserem Tierarzt € 42,-- (inkl. Tollwut allerdings), Wurmkur € 10,--, Chippen weiß ich nicht so genau.
        Aber insgesamt teurer als die € 80,-- beim Tierheim!

        bei uns kostet chipen 5 Euro impfen 20 Euro und kastrieren 40 euro da wir in der nähe einen tierarzt haben der das nur noch so macht weil er eigentlich in der rente ist aber doch mit seiner arbeit nicht aufhoeren kann

      • Hallo,

        bei einer Erwachsenen Katze kannst du den Charakter einschätzen, bei Jungtieren weißt du nicht, wie sie sich entwickeln werden.
        Bei unserem Tierheim (oder auch, wenn du ein Tier aus dem Tierschutz nimmst) muss man das Tier an mehreren Tagen besuchen bevor man es mitnehmen darf. So soll sichergestellt sein, dass es die Chemie zwischen Tier und Mensch stimmt und es keine Spontan-Fehlentscheidung ist.
        "Kosten" die Katzenbabys bei euch im Tierheim 80€ oder bezieht es sich auf eine ausgewachsene Katze? Die Schutzgebühr soll einerseits die neuen Tierhalter dazu bringen, es sich genau zu überlegen, ob sie ein Tier haben wollen und andererseits die Kosten etwas auffangen. (Im Tierheim werden alle neuen Tiere erst mal untersucht, bei Bedarf auch ärztlich versorgt, über einen unbestimmten Zeitraum gepflegt... da kommt so einiges zusammen)
        Die Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Katze sollte nicht von den Kosten abhängen. Wenn das Geld zu knapp ist, dann reicht es auch nicht für den Fall, dass die Katze mal ernsthaft krank wird. Wenn man "seine" Katze gefunden hat und mit dem Geld das Tierheim etwas von seinen Kosten bekommt, dann würde ich das machen.

        Wenn du kleine Kinder hast, würde ich auch diese mitnehmen, wenn du dir ein Tier aussuchst. Denn viele Katzen kommen nicht mit kleinen Kindern (= zu laut und zu schnell) zurecht und gerade reine Wohnungskatzen reagieren oft verstört, werden unsauber und landen dann schnell im Tierheim.

        Wenn die Katze noch nicht kastriert ist, aber schon das entsprechende Alter hat, dann würde ich sie möglichst bald kastrieren lassen.

        LG

        Ein Haustier sollte man sich eigentlich nur anschaffen, wenn man ein bißchen finanziellen Puffer hat... Denn es geht ja nicht nur um die "Anschaffungskosten" (oh je, wie das klingt...), sondern auch um Futter etc. Und eine Tierarztrechnung kann schnell mehrere hundert Euro betragen!

        Kastriert sein muss die Katze auf jeden Fall - entweder durch die Vorbesitzer, oder Du musst das sofort machen.


      • Nimm's nicht übel - aber Du solltest Dich vielleicht vor der Anschaffung noch ein bischen belesen und über Katzenhaltung informieren da Dir offenbar selbst das Grundwissen fehlt.


        - Natürlich muss er oder sie kastriert sein - ein Kater markiert Dir sonst die Bude voll, eine Katze kann dauerrollig werden und somit krank.

        - Kater oder Katze ist ansonsten egal da sie alle einen eigenen Charakter haben der weder besser noch schlechter ist

        - Auch das Alter ist sekundär wenn ihr Euch "mögt".

        - Wenn Dir selbst die 80 Euro im Tierheim schon zu viel sind würde ich es lassen - wenn die Katze mal krank wird kann der Tierarzt schnell ein paar hunderter kosten. Wenn Du Dir "iregndwo" eine holst weisst Du nie ob sie gesund ist (und kastriert!) - dafür sind 80,- € ein geringer Preis!


        - Das WICHTIGSTE aber: Man sollte niemals eine Katze ALLEIN in eine Wohnung sperren - die vereinsamt ohne Katzengesellschaft! Kein Mensch kann Artgenossen ersetzen.


        LG, katzz

Top Diskussionen anzeigen