Bietet ein Fahrradhelm Sicherheit beim Reiten?

    • (1) 05.10.11 - 12:20

      Hallo ihr Lieben,

      ich habe absolut keine Ahnung von Pferden und Reiten, deshalb muss ich euch mal nach eurer Einschätzung fragen.

      Wir kennen jemanden, die ein Pony hat und meine Kinder wollen gerne auf diesem Pony reiten. Meine Bekannte hat nichts dagegen, sie meinte wir verabreden uns mal, die Kinder bringen ihre Fahhradhelme mit und dann kann es losgehen.

      Mich beschäftigt jetzt die Frage, was ein Fahrradhelm bei einem Sturz von einem 1,45m großen Pony für Sicherheit bieten kann #kratz. Füs Reiten ist ein FAHRRADhelm doch sicher völlig ungeeignet. Seht ihr das auch so? Würdet ihr euer Kind mit einem Fahrradhelm aus Pferd lassen? Ich will ja kein Spielverderber sein, aber ich habe bei der Sache ein mulmiges Gefühl...

      Vielen Dank und liebe Grüße,

      cora

      • Alternative dazu wäre ein passender Teihelm. Im Grunde haben beide die Aufgabe den Kopf zu schützen.
        In unserem Reitstall reiten die Kleinen auch erstmal mit Radhelm. Hauptsache er passt.

        Da Deine Kinder ja nicht allein reiten, sondern geführt werden (denke ich mal) passt das mit Radhelm wunderbar.

        Mona

        Für nur mal so würde ich mein Kind mit Radhelm reiten lassen.
        Überleg mal, wenn Dein Kind vom Auto angefahren wird, fällt es ja nicht unbedingt einfach nur um sondern wird u. U. durch die Luft geschleudert, da reicht der Radhelm ja auch aus!

        LG

        Also ich hab auch 2 Kids aus der Nachbarschaft die vieleicht 1 x im Monat auf meinem Pony geführt werden, da find ich auch das ein Radhelm reicht, sie werden ja geführt und somit hab ich das Pony ja noch in der Hand und unter Kontrolle.

        Für aktives Reiten würd ich dann schon einen extra Reithelm kaufen.

        LG fiffifluffi

      Hallo,

      meine Tochter trägt einen Reithelm, den man auch als Fahrradhelm benutzen kann.

      In unserem Reitstall gibt es ganz viele Kids, die mit Fahrradhelm reiten.


      LG

      meine Tochter reitet jede Woche - ohne Reithelm.
      Sie ist eh "Helm-Kind" und trägt wegen ihrer Epilepsie nen leichten Lederhelm - der wird beim reiten einfach aufgelassen.

      Bei Fahrradhelmen kommts halt immer drauf an was es für ein Helm ist: ein billiger aus dem Discounter - oder ein wirklich guter aus dem Fachgeschäft.

      Hallo!


      Ein fahhradhelm hat andere Sturzeigeneschaften, als ein reithelm, ist ganz anders konzipert.

      ICh würde für das eine mal mein ok geben, aber bei häufigerem Reiten auf jeden Fall eine guten helm kaufen!
      Richtig gute helme, sind auch richtig teuer(meiner hat fat 300EUR gekostet - und da geht noch was nach oben).

      meine tochter reitet mit einem CASCO, der um die 65EUR kostet und in dieser preisklasse wirklich anständig ist, Billig-Helme würd eich nie kaufen, dann kann sie auch den radhelm nehmen...

      Radfahren tut sie mit nem KED-Helm;-)

      lg

      melanie mit 4 kids

      meine tochter hat auch nen casco helm, allerdings bekommst du den bei ebay neu für um die 30 euro, wesentlich günstiger als zb. im fachgeschäft...


      für regelmässiges reiten würde ich auch einen reithelm empfehlen. wichtig ist dabei, dass der helm der EN-1384 entspricht, ds ist die gültige europa-norm...

      lg anna

Top Diskussionen anzeigen