Rattenböckchen streiten viel...

    • (1) 09.10.11 - 23:45

      Rattenböckchen streiten viel...
      Hallo ich bin total am Ende... Eigentlich bin ich ja nur eine stille Mitleserin aber heute muss ich einfach mal schreiben.

      Zu meiner Situation:
      Ich habe vier Böckchen, die ich von einer Bekannten ihrer Mitstudentin, die mal Rattenbabys wollte habe. Meine Bekannte hat dann alle Ratten dort heraus geholt. Ich habe wie gesagt vier Männer genommen. Man konnte zwar nicht sagen ob sie die gleiche Mama haben, aber sie sind zumindest Halbgeschwister.(waren drei Würfe fast gleichzeitig im selben "Käfig")
      Laut Tierarzt auch höchstens eine Woche auseinander (wenn überhaupt).

      So Ratte 1 (Franzel)
      Ratte 2 (Remy)
      Ratte 3 (Emily)
      Ratte 4 (Graf Rattula)

      Seit etwa 4 Wochen streiten unsere vier Kerle sich untereinander. Zwischen Ratte 2,3 und 4 scheint die Rangordnung geklärt zu sein denn bei denen geht es recht ruhig zu. (gibt auch mal "Gepoppe" oder "Boxkämpfe" aber alles ohne Krach und es ist immer recht schnell vorbei.
      So Ratte Nr. 1 scheint damit Probleme zu haben. Jeden Abend fängt er an die anderen Ratten zu nerven. Er rennt ihnen immer hinterher und verfolgt sie überall hin. Wenn die anderen (besonders Remy), dann genervt sind jagen sie ihn durch den Käfig, er baut sich dann immer auf und fiebt seinen "Jäger" ziemlich schrill und laut an. Sobald die andere Ratte wieder weg ist, rennt Franzel wieder hin und das Spiel beginnt von vorne.(egal ob im Käfig oder Auslauf) Das geht die ganze Nacht so (und das raubt uns seit Wochen den Schlaf). Am nächsten Morgen kuscheln die vier auch wieder zusammen (mal schläft auch jemand alleine).
      Sie haben einen Käfig der laut Berechnung für 6-8 Ratten reichen würde. Sie haben viele Etagen, Häuser, Höhlen, Hängematten, drei Futternäpfe sowie für Frisch als auch für Trockenfutter, jeden Tag mindesten 2-3 Stunden Auslauf (ca 15 qm mit viel Spiel- und Versteckmöglichkeiten).
      Was hat Franzel nur??? Warum nervt er die anderen solange bis sie ihn jagen???
      Durchgecheckt sind sie alle vom Tierarzt. Im Internet habe ich gelesen das dieses Fieben eine Art Unterwerfung ist. Stimmt das??? Aber warum rennt er dann gleich wieder hinter her und beginnt von vorne??? Ich versteh es nicht...
      Heute habe ich auch das erste mal eine kleine Verletzung bei ihm gefunden (nach dem Desinfizieren) hat er aber sofort wieder angefangen die anderen zu besteigen und zu nerven???
      Was soll ich mit ihm tun??
      Hilft Kastration ??? Muss ich ihn aus dem Rudel nehmen?? Aber wohin dann mit ihm? Ich möchte doch nur mal wieder eine Nacht ohne Gefiebe und Gejage. So wie früher. Ach so beim Fressen gibt es keine Probleme.

      Bitte bitte helft mir. Ich bin mit meinem Latein echt am Ende und sehr besorgt und vom Gefiebe echt auch ein bisschen genervt.

      Liebe Grüße

      P.S. es tut mir leid, dass es so lange geworden ist aber ich wollte alles so genau wie möglich beschreiben...

      • Hallo Joshismum,

        wie alt sind Deine Jungs denn? Irgendwann kommen die alle in die Flegelphase...

        Ich bin zeitlich gerade etwas knapp dran, würde Dir aber empfehlen, mal in eines der Rattenforen (z.B. der Rattentreffpunkt) reinzuschauen. Da bekommst Du viele Antworten von Böckchenhaltern - meine 23 Ratten sind alles weiblich.

        Ein Gedanke kommt mit gerade: reduziere mal übergangsweise das Inventar und gib ihnen weniger Platz. Manchmal hilft das, um Streitigkeiten zu beenden. Die beiden Streithähne müssen das austragen und wenn dann der eine immer wegrennt...
        Was Du von den Bedingungen schreibst, in denen Deine Jungs leben, klingt das echt gut.

        Ich wie nervig dieses Gefiepe auf Dauer sein kann, deshalb drücke ich Dir die Daumen, dass Du bald wieder Ruhe hast...

        Viele Grüße,
        Silvestra

Top Diskussionen anzeigen