Kaninchen Außenstall/Gehege...

    • (1) 22.10.11 - 09:33
      Inaktiv

      Hallo,

      wir wollen unseren Garten umgestalten und dabei auch den Kaninchenstall mit Auslauf neu machen. Wir haben zwei größere Kaninchen (Mischlinge), die schon winterfest sind und zwei Jungtiere, die noch im Haus leben und erst nächstes Jahr raus kommen.

      Als "Stall" dachte ich an ein kleines Gartenhaus, so 2mx2m. Dort sollen sie frei rumhoppeln können, zusätzlich erhöht Häuschen und weitere Lauf- und Ruheflächen. Wie bekomme ich das Haus winterfest? Wie isoliere ich den Boden, wie die Wände und das Dach? Oder reicht es, wenn die Häuschen isoliert sind? (Bis jetzt haben sie einen relativ kleinen Stall, der von allen Seiten mit Styropor isoliert ist, dazu jederzeit freien Auslauf durch eine kleinere Öffnung). Im Gartenhaus soll eine Katzenklappe sein, durch die die Tiere in den festen Außenbereich laufen können. Dieser Bereich soll in alle Richtungen zu sein, also ein- und ausbruchsicher und für die Tiere Tag und Nacht erreichbar. Wie groß sollte der Bereich mindestens sein? Ich würde ihn gerne "möglichst klein" halten, weil so ein Drahtkasten keine Schönheit im Garten ist. Er muss trotzdem groß genug für 4 Kaninchen sein. Dafür sollen sie aber noch ein großes Gehege bekommen, dass nur an den Seiten durch einen mittelhohen Zaun gesichert sein soll (+Sicherung nach unten am Zaun, damit sie sich nicht so schnell durchbuddeln). Welcher Zaun sieht schön aus, ist stabil, lässt keine Kaninchen durch, und gibt trotzdem den Blick auf die Tiere frei? Mir wurde schon ein Staketenzaun empfohlen, aber ich bin noch nicht überzeugt, ob der wirklich so geeignet ist.

      Viele Grüße Claudia

      • (2) 22.10.11 - 12:17

        Hallo,

        wir haben auch unser Kaninchen und die 2 Meerschweine draußen im Stall aus Holz, 2x2m.

        Die Tiere haben dickes Stroh, unter das ich immer etwas Sand gebe um es besser reinigen zu können. Der Stall ist fest zugemacht und hat ein Glasfenster, durch das die Sonne reinscheint.

        Die Tierchen haben kleine Holzkisten einzeln auf dem Boden, auch mit Dach, in die sie sich reinkuscheln können.

        Wenn es im Winter sehr kalt wird, stelle ich diese Kisten nebeneinander und lege eine dicke Decke drauf.

        LG Lotta

        • (3) 25.10.11 - 10:37

          Hallo,

          Danke für die Tipps. Hast du den Stallboden bearbeitet oder einfach so gelassen? Ist der irgendwie isoliert? hat er eine besondere Auflage, damit das Holz nicht durch die Tiere leidet?

          Viele Grüße

          • (4) 29.10.11 - 10:06

            Hallo,

            hatte vergessen zu schreiben, der Stallboden ist mit Betonplatten ausgelegt, damit sich die Kaninchen nicht durchbuddeln können.

            LG Lotta

      Selber bauen den Zaun.

      Dachlatten zurechtsägen, zusammenschrauben und mardersicheren Draht dran, fertig!

      http://kuschelranch.de.tl/Meine-Haltung.htm

      hier mein Gehege, ausser dem Haus und den natürlich voll isolierten Ställen, alles selbstgebaut. Und natürlich die Ställe selber isoliert.......

      Mona

      • (6) 25.10.11 - 10:37

        Hallo,

        Danke für die Info. Ein paar Fragen habe ich aber noch:

        Hast du das ganze Gartenhaus isoliert oder "nur" die Ställe in dem Haus?
        Ist der Boden nach unten noch besonders gedämmt oder reicht es, wenn er dick ausgestreut ist?
        Wie hoch ist euer neuer Zaun?

        Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen