brauchen Kitten wirklich Kittenfutter?

    • (1) 26.10.11 - 21:49

      Guten Abend,

      meine kleine Katzendame (Juli 2011 geboren) ist beim Futter sehr wählerisch und mag dieses ganze Pate Zeugs überhaupt nicht haben. Nur finde ich einfach kein Kittenfutter mit Soße drin.

      Daher stellt sich mir nun die Frage brauchen sie es auch wirklich oder tut es ein vernünftiges Erwachsenenfutter auch?

      Wäre Euch für Antworten sehr dankbar.

      Lg
      Jeannine mit Minimietz#winke

      • Hmmm gute Frage
        Also unser Kater ist was das fressen angeht extrem anstregend..im mom liebt er das Nassfutter von Whiskas,aber auch nur das "sanfte Küche mit Fisch",nichts anderes,Ich kann machen was Ich will,er frisst nichts anderes.
        Aber,bis ich das raushatte haben wir wirklich viel viel probieren müssen.Kittenfutter hat Er aber nie bekommen da Er es nicht gefressen hat,er nascht auch heute bei den beiden Hunden am Napf,am Trockenfutter.ich denke Du wirst einfach probieren müssen was deine Madame so mag.
        Lg Nicole
        P.S.Man hat mir auch mal gesagt das Innereien ne Delikatesse sei für katzen,meine verschmäht es gänzlich,gekochte Hühnerbrust dagegen liebt er.

        • #rofl

          das kenn ich nur zu gut habe jetzt mehrfach gelesen Rohfleisch sei besonders toll und habe jetzt auch schon verscheidenes angeboten von Rinderhack bis heute Rinderfleisch geschnitten interessiert sie null. ABER wehe sie entdeckt die Margarine so schnell kann man garnicht gucken wie sie dran ist.

          Morgen gibts mal lecker Fisch ;-). Mal schauen was sie sagt.

          Danke

          • Jaaa margarine,die hatte Ich glatt vergessen!!!
            Ich weiss nicht warum,aber unser kater fährt total drauf ab,wehe,mein Mann macht sich ein Brot und lässt die gute Lätta offen stehen,und,geht aus dem Raum!!!
            Bei mir macht der kater das nicht,also auf den Tisch springen,aber bei meinem Mann sind unsere Tiere alle irgendwie "frecher"

      NEIN!

      Natürlich nicht - in der Natur gibt es so etwas auch nicht. Das ist reine Geldmacherei der Futtermittelindustrie.

      Katzen sind generell Rohfleischfresser!
      Kaufe einfach hochwertiges Nassfutter, kein(!) Whiskas, Sheba etc., sondern Grau, Animonda, Carny etc.. Ja das gibt es nur im Fachhandel aber das ist es wert - auch finanziell. Denn von hochwertigem Futter brauchst Du weniger.

      Und ich würde alle paar Tage ROHES Fleisch füttern, alles ausser Schwein. Denn auch Dosenfutter ist letztlich nur Fastfood.

      Wenn die Soße fehlt gib' einfach etwas Wasser dazu und vermantsche das.

      Und - lass' Dir nicht diktieren was sie mag! So lange Du gutes und hochwertiges Futter hinstellst ist das ok wenn sie mal nichts frisst - wer Hunger hat wird fressen. Auch wenn es zwei Tage dauert.

      Ansonsten ziehst Du Dir eine Mäkelkatze heran bei der Du haufenweise Futter wegwerfen wirst.

      Meine beiden Mädels haben nach nunmehr sechs Jahren jeweils eine Sache die sie nun wirklich nicht mögen - das weiß ich nun und das akzeptiere ich.
      Alles andere ist indiskutabel und wird gefressen.

      LG, katzz

      • Hallo,

        uns haben sie im Fachhandel ans Herz gelegt, ja nicht den Kleinen das Futter für ausgewachsene Katzen geben. Gaaaaanz gefährlich für die Kleinen...

        Hab versucht die Logik dahinter zu verstehen, hab dann Kittenfutterinhalt mit dem adult verglichen, null Unterschied!

        Ich hab mal eine andere Frage an dich.

        Unser Main coon/ Norweger Mix ist am 4.5. diesen Jahres geboren. Als wir ihn zu uns holten war er 13 Wochen alt. (Er wurde mit Trockenfutter gefüttert)

        Wir haben ihn die ersten Wochen mit Animonda Kitten nass gefüttert, danach mit Carny Nassfutter und auch mal Rohfleisch zwischendurch.
        Sein Stuhl wurde immer weicher bis er nur noch Durchfall hatte, haben alle guten Futtersorten durchprobiert, bei keinem wurde es besser. Waren auch beim Arzt, nichts organisches, alles in Ordnung...

        Aber es wurde schlimmer bis sogar Blut mitkam :-(

        Nun füttern wir seit etwa 2 Wochen das Josera Trockenfutter (er trinkt jetzt sehr viel) und der Durchfall ist komplett weg.

        Kann ich ihn von diesem Trockenfutter ernähren und 2-3 x die Woche Rohfleisch?

        Was kann ich noch versuchen?

        LG

        • Das finde ich zwar sehr seltsam aber wenn organisch nichts gefunden wurde...

          Josera ist recht gutes Trockenfutter - noch besser ist jedoch Orijen - meiner Meinung nach das Beste da komplett frei von Gtreide und ähnlichem Schrott.

          Das bekommen meine auch wenn es mal notwendig ist.

          Vielleicht machst Du irgendwann noch einmal einen Versuch das Trofu auszuschleichen, ganz langsam vielleicht.

          Aber mit Orijen und Rohfleisch bist Du gut dabei denke ich.

          LG, katzz

    > oder tut es ein vernünftiges Erwachsenenfutter auch? <

    Ja, tut es. Betonung liegt auf vernünftig. Wenn Dir beim Futter die Sauce fehlt, mach n Schwupp Leitungswasser drüber, umrühren. schon ist es saucig und Katze kriegt ne Extra Portion Flüssigkeit.

    Kleiner Tipp, ich hab gesehen, dass jetzt auch der DM Futtersorten umgestellt hat und nun Schälchen ohne Zucker und mit 60 % Fleischanteil anbietet #pro

    Lichtchen

Top Diskussionen anzeigen