Islandpferd/Gangpferd mal ne Frage?

    • (1) 31.10.11 - 22:12

      Hallo,

      ich reite seit gut 20 Jahren in letzter Zeit nur noch so 3-4 mal die Woche (früher mehrere Stunden täglich). In letzter Zeit merk ich dann doch das mein rechtes Knie mir etwas weh tut nach längerer Zeit im Sattel und auch meine untere Wirbelsäulenpartie.

      Nun sagte eine Freundin zu mir (Gangpferdereiterin) das sie einen Umstieg auf Isis vorschlagen würde weil sie ja so Rücken,- und Gelenkfreundlich sind.

      Ist das wirklich so? Ist das ein schonenderes Reiten auf Dauer? Ich mein man töltet ja nicht nur sondern reitet ja die anderen Gangarten zusätzlich auch.

      Aber ich mach mir halt schon so meine Gedanken, denn ich bin ja nun auch noch keine 65 J. so das ich auch in Reiterrente gehe :-p

      Z.Z. habe ich 2 Friesen und Gangtechnisch sind die schon hardecore, speziell im Trab.

      LG

      • Nun gut, der Friese an sich schwingt halt extrem bis hin zum werfen. Aber wir haben ua ein westfälisches Kaltblut und reite das im Trab, dann weisst du was gangtechnisch Hardcoore ist.

        Ich würde eher mal zum Knochendoktor, sprich Chiropraktiker weil ich jetzt eher auf ein Problem bei dir tippe......

        • Der "Knochendoc" sagt es ist halt normal unter solchen Belastungen (hab 10 Jahre als Bereiter gearbeitet und täglich 6-8 Stunden im Sattel gesessen, das überwiegend auf Springpferden) über soviele Jahre und das er nicht viel machen kann weil es normale "Abnutzungserscheinungen" sind.

          Und der Kalte (reinisch-deutsch) meiner Freundin hat traumhafte Gänge, den reit ich gern ohne Sattel weil der wie ein Sofa ist mit seinem breiten Rücken und wirklich kaum zu merkenden Trab ;-) daher finde ich kann man jetzt nicht sagen ohne ein Pferd zu kennen wie die jeweiligen Gänge sind und meinen Friesen wurde das auch schon mehrfach nachgesagt das sie schon sehr extrem sind, bin auch schon andere Friesen geritten sie wirklich nur schwung hatten, die beiden jetzt sind noch vom alten Schlag und nicht diese Show-Dressurtypen.

          Nu weiß ich über Isisgänge und ihre Rückenkompatibilität leider immernoch soviel wie vorher :-p

          LG

          • (4) 01.11.11 - 14:41

            Huhu,

            gibt es nicht in der Nähe einen Isi-Reitstall?

            Seit über einem Jahr reite ich jetzt nur noch Isis. Bei uns in der Nähe hat sich ein Isi-Stall niedergelassen und dort reite ich nun. Immer wieder andere Pferdchen. Tölten muss man lernen, so einfach ist das nicht und bis dahin wird sich Dein Rücken bzw. Knie bedanken #aerger
            Auch unter den Isländern gibt es Unterschiede. Nicht jedes Pferd ist einfach zu reiten und vor allem zu tölten. Bis Du auf "Wolken" reitest, dauert es ne Weile #schein

            Meine Cousine hat Probleme mit der Bandscheibe und kann nur ganz weiche Pferde reiten. Dabei legt sie ihr AUgenmerk aber gar nicht so sehr auf die Rasse. Sie hat da schon ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht.

            LG nic

            p.s. würde mal einen anderen Chiropraktier aufsuchen und mich nicht auf eine Aussage verlassen .... #cool

      sehr intressante frage :-) ich weiss nicht, ob ich dir wirklich weiter helfen kann, aber ich will auf jeden fall meinen senf dazu geben...#cool

      naja, ich glaube, nur an der rasse (oder der fähigkeit zu tölten) kann man nicht ausmachen ob ein pferd zu deinen körperlichen ansprüchen passt oder nicht...aber deine friesen scheinen ja dann tatsächlich nicht die geeigneten pferde für dich zu sein...aber wie du geschrieben hast, der kalte deiner freundin ja schon...

      was sind denn deine ansprüche an ein pferd?

      was willst du mit ihm/ihnen machen? denn da unterscheiden sich friesen und isis ja doch so ein bisschen ;-)

      und der grössenunterschied...sind dir isis nicht zu klein, wenn du grosspferde gewohnt bist?
      (nur so aus neugier, ich bin araberreiter und könnt mir nicht vorstellen auf grosspferde um zu steigen)

      aber gibt ja noch andere tölter, zb. die aegidienberger...

      bin mal ausversehen mit meiner araberstute getöltet, das ist schon wahnsinnig bequem, wie auf wolken....
      aber wie du schon sagtest, man wird ja sicher auch andere gangarten reiten...#kratz hmmm...

      lg anna

      (6) 01.11.11 - 14:23

      "Nun sagte eine Freundin zu mir (Gangpferdereiterin) das sie einen Umstieg auf Isis vorschlagen würde weil sie ja so Rücken,- und Gelenkfreundlich sind."

      Das kann man so pauschal nicht sagen. Muss man ausprobieren.
      Ich habe auch seit vielen Jahren Probleme mit dem Rücken und da schmerzte es selbst beim tölten...
      Mittlerweile mit leichtem Bandscheibenvorfall darf ich gar nicht mehr aufs Pferd, da ich mich danach nicht mehr bewegen kann.

Top Diskussionen anzeigen