Suche Jack Russel-Cavalier King Charles Edelmischling

    • (1) 08.11.11 - 21:04

      Hallo Ihr Lieben,
      ich habe mich in eine Hundemischung verliebt. Nur leider hat der Züchter, der diese süßen Hunde gezüchtet hat keinen Jack Russel mehr. Kennt hier jemand, der diese Rassemischung züchtet?
      LG

      • (2) 08.11.11 - 21:16

        Edelmischung? Wow, was es alles gibt oder anders gesagt, was tut man nicht alles um Hunde zu vermehren!

        (3) 08.11.11 - 21:19

        Na ja, ein "Züchter" war das nun definitiv nicht... #aerger

        Ansonsten schließe ich mich meiner "Vorschreiberin" an.

        Viele Grüße, Alex

        (4) 08.11.11 - 21:58

        Wenn Ihr meint, es ist jedem seine Sache. Diese Hunde sind bildhübsche, liebe Wesen. Für mich ist es die perfekte Mischung.

        • (5) 09.11.11 - 10:00

          Ja, meine ich.

          Und zwar nicht, weil ich anzweifele, dass es ***bildhübsche, liebe Wesen*** sind, sondern weil viel, viel mehr dazu gehört, als zwei Hunde aufeinander zu lassen und die Welpen dann teuer zu verkaufen, um ein Züchter zu sein.

          Informiere Dich doch mal, was ein Züchter, der einem seriösen Zuchtverband angehören möchte, für Auflagen erfüllen muss. Er muss selbst bestimmte Seminare besucht haben, um Fachwissen nachweisen zu können. Seine Hunde müssen auf bestimmte Krankheiten untersucht worden sein, um die Zuchtzulassung zu bekommen. Die Hunde müssen einen Wesenstest bestanden haben, um zumindest eine relative Sicherheit zu haben, was die Charakterfeste angeht (wobei ich mir da nicht sicher bin, ob das eine Auflage bestimmter Vereine für bestimmte Rasse ist oder ob das Standard ist). Die Hündinnen müssen ein bestimmtes Alter haben, um überhaupt das erste Mal belegt werden zu dürfen, sie dürfen keinesfalls bei jeder Läufigkeit belegt werden und sie müssen in einem bestimmten Alter aus der Zucht genommen werden. Die Züchter müssen bei der Aufzucht bestimmte Standards erfüllen. Bei manchen Rassen verpflichtet man sich sogar als Käufer, in einem bestimmten Alter Untersuchungen auf bestimmte Erbkrankheiten durchführen zu lassen und die Ergebnisse dem Verein zukommen zu lassen.

          Und das alles wird nicht gemacht, weil die Hunde sonst keine ***bildhübsche, liebe Wesen*** wären, sondern weil es u.a. Ziel der Zucht ist, möglichst gesunde, wesensfeste Hunde zu züchten und es evtl. irgendwann zu schaffen, bestimmte Erbkrankheiten nahezu auszumerzen. Außerdem werden auf diese Weise auch die Hündinnen davor geschützt, als Wurfmaschinen mißbraucht zu werden.

          Eine Garantie dafür, dass die Welpen ***bildhübsch*** werden, hast Du bei Mischlingen übrigens nicht - Du weißt vorher nicht, welche Merkmale welcher Rasse wie zu sehen sein werden. Als Welpe sehen sie alle süß aus - aber ob Du nachher auch einen erwachsenen Hund nach Deinen Vorstellungen an der Leine hast, das kann Dir niemand sagen.

          Im Tierschutz findet man übrigens auch ganz viele ***bildhübsche, liebe Wesen***...

          • >>Als Welpe sehen sie alle süß aus - aber ob Du nachher auch einen erwachsenen Hund nach Deinen Vorstellungen an der Leine hast, das kann Dir niemand sagen.<<

            Das gleiche gilt natürlich auch für Rassehunde.

            Eine Garnatie hat man auch da nicht.

            LG

            Minimöller

            • Hi,

              naja beim durchschnittlichen Rassehund hat man schon eine gewisse Sicherheit wie der Hund aussehen wird wenn er erwachsen ist.

              Bei einem Mix nicht wirklich, der kann sich beim wachsen noch stark verändern, weil eben verschiedene Gene hereinspielen.

              LG Caidori

              Hallo,

              klar, auch bei Rassehunden kann das Aussehen stark variieren. Der Wurfbruder unseres Hundes sieht z.B. vom Körperbau her eher aus wie ein zu groß geratener Pinscher - trotzdem erkennt man ganz eindeutig, dass es ein Ridgeback ist.;-)

              Es wird einem aber eher nicht passieren, dass man eine Deutsche Dogge kauft und dann, wenn er ausgewachsen ist, einen Hund mit Stehohren in Labradorgröße an der Leine hat.:-p

              Eine tendentielle Entwicklung kann man bei einem reinrassigen Hund schon erwarten - bei einem Mischling nicht unbedingt. Auch dann nicht, wenn es sich um einen "Edelmix" handelt... Und zwischen einem Cavalier King Charles Spaniel und einem Jack Russell liegen ja nun doch Welten. Sowohl vom Aussehen als auch vom Charakter her. Also unter´m Strich viel eher eine riesengroße Überraschungstüte als beim Rassehund.

              Viele Grüße, Alex

      (9) 08.11.11 - 22:16

      Hallo,

      ich habe auch schon sehr nette "Edel-Mixe" gesehen.

      Das Du die sehr schön findest, kann ich verstehen.

      Da wirst du wohl im Netz suchen müssen und hoffen, das du was findest.

      LG, Linda

    (11) 08.11.11 - 22:21

    Hallo,

    Edelmischung ? Ist ja spannend mit was für Wortschöpfungen man einen "ordinären" Mischling an den Käufer bringen will.

    LG

    • (12) 08.11.11 - 22:29

      Ich bin kein Züchter, aber Edelmischung bedeutet daß die beiden Elternteile reinrassig sind. Wenn ich falsch liege, dann ...
      ...eigentlich ist mir auch egal wie es heißt.

      • (13) 09.11.11 - 06:37

        Hallo,
        und trotzdem kommt ein Mischling bei raus,der wenn es blöd läuft sämtliche Gesundheitsprobleme von beiden Rassen in sich trägt usw.
        Letztendlich lässt jemand einfach zwei Rassehund aufeinander und hat dann eine Edelmischung oder wie ist das zu verstehen?Papiere haben die Eltern höchstwahrscheinlich nicht und die Welpen werden auch keine bekommen weil ich keinen Verein kenne der Mischlinge ins Zuchtbuch einträgt.
        Einen Hund sollte man sich übrigens nicht nur danach aussuchen ob man ihn niedlich findet.
        LG KImchayenne

        • (14) 09.11.11 - 17:25

          Ja, ich suche mir auch keinen Hund aus um ihn in einem Handtäschchen in der Gegend herumzutragen!Ich finde diese Mischung haltbezaubernd. Wenn jemand Labradore mag dann würde er wahrscheinlich auch zuerst danach suchen, oder?!!

          • (15) 09.11.11 - 18:36

            Und du hast Dich umfassend über Erbkrankheiten bzw. Erkrankungen der beiden Rassen informiert und gehst dieses Risiko bewusst ein?Herzlichen Glückwunsch,viel Erfolg bei Deiner Suche,freue mich schon auf die nächsten Beiträge ala mein Hund ist krank usw.Über die Auslastung die ein Jack Russell Terrier braucht bist Du auch informiert?Bekommst Du bestimmt locker hin mit zwei kleinen Kindern,stundenlang mit dem Hund draussen zu sein usw.
            Kimchayenne

            (16) 09.11.11 - 18:54

            ***Wenn jemand Labradore mag dann würde er wahrscheinlich auch zuerst danach suchen, oder?!! ***

            Ja, wird er - und wenn er vernünftig ist, wird er sich an einen seriösen Züchter wenden, der einem seriösen Verein angeschlossen ist und sich dessen Richtlinien unterwirft. So bekommt er einen Hund, dem die idealen Startbedingungen in ein schönes, GESUNDES Hundeleben gegeben wurden. Da es trotzdem ein Lebewesen ist und bleibt, hat man natürlich keine Garantie darauf, dass er nicht trotzdem krank wird - aber das Risiko ist um einiges kleiner, als bei einem Vermehrer, der nicht mal die grundlegenden Untersuchungen auf die entsprechenden Erbkrankheiten bei den Eltern hat durchführen lassen.

            Sollte sich der Interessent einen Labrador von einem Hinterhofzüchter ohne Papiere holen, gilt für ihn das gleiche, was Dir hier nun zuhauf geschrieben und erklärt wurde.

            Allerdings habe ich den Eindruck, dass Du absolut beratungsresistent bist hinsichtlich der Problematik Deines Vorhabens. Hat ein bisschen was von einem kleinen, bockigen Mädchen, das aber unbedingt genau diese Barbie haben muss.

(17) 09.11.11 - 06:37

Guten morgen,

ich werde jetzt nicht, auch wenn ich gerne möchte, über den Sinn und Unsinn mancher Vermehrer sprechen, denn ein Züchter ist die Person mit Sicherheit NICHT. Ich will auch nicht abweisen, dass diese Mischung bestimmt sooooo süß aussieht, aber und nun kommt mein großes Aber, ich stelle mir gerade eine JR und CKC nebeneinander vor, haste dich mal informiert über die Bedürfnisse der einzelnen Rasse ?

Himmel die Berge, es sitzen sooo viele Hundeseelen in TH oder PS en ,http://zergportal.de/baseportal/tiere/neue_Eintraege muss man denn auf Teufel komm raus produzieren, was die Hundegene hergeben- oder auch nicht, aber letztendlich liegt es in deiner Entscheidung ob du so etwas unterstützen möchtest#schwitz#zitter.

Gruß coonic

  • (18) 09.11.11 - 17:31

    Ich kenne diese beiden Hunderassen und ich bin nicht auf der Brennsuppe dahergeschwommen. Und OH, ich hatte sogar schon einen süßen Mischling! Nicht vom Züchter, wer hätte das wohl gedacht! Ich brauche kein dummes Gesülze, sondern nur eine Antwort auf meine Frage! AUßERDEM habe ich zwei kleine Kinder und nehme deshalb keinen Hund aus dem Tierheim, oder einen der bildhübschen Straßenhunde, weil ich nicht weiß was diese Tiere schon alles erlebt haben (schlimmes!). Und jetzt sag nicht... ein Hund vom Züchter kann auch schlimme Sachen erlebt haben...bla...bla...bla...

    • (19) 10.11.11 - 05:53

      Entschuldige bitte mal, wenn du beide Rassen kennen würdest, wäre diese Kombination ein No Go für dich.

      Du hast dich darauf eingeschossen, reagierst recht infantil auf die Antworten die man dir hier gegeben hat.

      Ich werde jetzt nicht sämtliche Unterschiede dieser beiden Rasse nochmal für dich aufzählen und deren Zuchtziele, die besonders bei dem CKC schon zur Qualzucht führen.

      Leute wie du sind wahrscheinlich bestens auf den sogenannten Polenmärkten gut aufgehoben, versuch da mal dein Glück, da wirste bestimmt fündig. Hoffe allerdings, dass du ein gut gefülltes Sparbuch hast, für anstehende Tierarztbesuche.

      ebenfalls mit grußlosem bla bla bla

      • (20) 11.11.11 - 22:01

        Belästige mich nicht mit Deinen infantilen Beiträgen.Lies meinen ersten Beitrag nocheinmal, ich habe solche Menschen wie Dich nicht angesprochen. Such Dir einen anderen Beitrag, über den Du Deine Wortreichen Ergüsse schütten kannst!

    (21) 10.11.11 - 14:04

    noch mal bla bla von meiner Seite,

    den Hund den du suchst gibt es bei keinem vernünftigem Züchter sondern hier

    http://www.youtube.com/watch?v=ZVyFSTYY7zg

    aber wie gesagt, wenn du so etwas unterstützen möchtest.... ab nach Polen, Belgien, aber bei genauer Recherche findest du genau das auch in Deutschland, viel Spass

    Das Video versteht man auch ohne Englisch Kenntnisse

(22) 09.11.11 - 08:18

Guten Morgen

Eigentlich antworte ich gar nicht mehr auf solche Postings.

Aber hier habe ich mir ausnahmsweise die Mühe gemacht...

http://schnauzerfoto.de/2010/11/ist-die-zucht-vom-cavalier-king-charles-spaniel-noch-zu-retten/

http://www.ccd-cavaliere.de/zucht-SM-CM.html

Letztes Jahr war sogar ein Bericht im TV (Stern TV).
Es ging um Rassehunde... kranke Rassehunde, insbesondere dem CKC

So frage ich mich, welcher "Möchtegernzüchter" hier herum probiert... Jack Russell (mit zwei L), die mit erblichen Erkranungen ebenso vorbelastet sind nur im "bildschöne" Hunde heraus zu bekommen???!!

Ihm sollte man die Hunde wegnehmen.
Das ist keine "Edelmischung".. das ist hirnverbrand!!!

Google doch mal beim JRT nach:
Linsenluxation, PLL (primäre Linsenluxation) und Patellaluxation.

Solltest du dann immer noch so begeistert sein, muss auch an deinem Verstand arg gezweifelt werden.

Aber ich könnte schon *kotzurbini* wenn Leute einen Hund an der Leine halten (oder haben möchten), von dem sie noch nicht mal wissen, wie die Rasse geschrieben wird.

#augen#augen#augen#augen#augen

(23) 09.11.11 - 11:56

Huhu,

es gibt Rassehunde und es gibt Mischlinge...fertig.

Ein Mensch der Hunde vermehrt um Mischlinge zu produzieren ist kein Züchter, sondern ein Vermehrer.

Edelmischling ist wahrscheinlich das neueste Schlagwort um für einen Mix viel Geld verlangen zu können.

Ich bin sicher das es da dennoch irgendwo Würfe geben wird.

lg

Andrea

(24) 09.11.11 - 14:02

Ohh ich kann das bald nicht mehr lesen edelmischlinge ,,, straßenkreutzungen die man für haufen geld verkauft , und leider gibt es immer blöde die das zahlen und noch toll finden ,,,

  • (25) 10.11.11 - 12:42

    es stehen jeden Morgen blöde auf :-P

    Dieses Thema war gestern Thema auf unserem Hundeplatz.
    Wir haben uns köstlich amüsiert und einer hat gefragt, wieviel Blödheit bei einem einzelnen Menschen überhaupt zulässig ist, ohne eine Gefahr für Lebewesen in seiner Umgebung dar zu stellen...? Wir haben keine Antwort gefunden!

    "Edelmischung" #rofl#rofl#rofl#rofl#rofl
    putzig.. und es gibt Leute, die das den "Vermehrern" auch noch abkaufen!?

    kopfschüttelnde Grüße

Top Diskussionen anzeigen