Katze impfen oder nicht?

    • (1) 10.11.11 - 19:00

      Hallo an alle!

      Meine Tessa ist nun 2 1/2 Jahre alt. Sie hat die üblichen Impfungen bekommen, also die Grundimmunisierung und 1 mal nach 1 Jahr. Nun stünde die jährliche Wiederholungsimpfung an.

      Allerdings hat mir vor kurzem jemand gesagt das diese Impfungen absolute Chemiebomben sind und die Dosen (schreibt man die MZ von Dosis so???) die sie als Kleiner kriegen ganz lange reichen weil es einfach nur für die Industrie Geldmache ist....

      Habt ihr erfahrungen? Was denkt ihr darüber????

      Lg aus Tirol

      • (2) 10.11.11 - 19:16

        Laut amerikanischen Studien ist das tatsächlich so - allerdings bin ich nicht sicher ob die die gleichen Impfstoffe nutzen.

        Eine reine Wohnungskatze würde ich auch nicht jährlich impfen, bei meinen Freigängern mache ich es aber.

        LG

        (3) 10.11.11 - 19:19

        Tessa ist auch eine Freigängerin...... Hmmmm....

        (4) 10.11.11 - 19:51

        Ich denke es gibt wie bei allem pro und contra, und je nach Situation (z.B. Freigänger oder Hauskatze, Immunsystem gut oder geschwächt) kann die Entscheidung unterschiedlich ausfallen. Ich habe auch schon gehört dass die Wiederholungsimpfungen gar nicht jedes Jahr nötig sind.

        Wichtig ist mir, mich eingehend zu informieren und nicht einfach alles zu glauben, nur weil eine bestimmte Meinung in den (meist gleichgeschalteten) Medien verbreitet wird.

        Schau mal hier, vielleicht hilft dies Dir weiter: http://www.katzensprechstunde.de/katzeninformationen/impfungen

      • (5) 11.11.11 - 07:10

        meine BKH ist jetzt an die 6 Jahre, sie wurd regelmässig geimpft bis sie 4,5 Jahre alt war. Seitdem noch nicht wieder, ist also "überfällig"
        Aber ich bin auch der Meinung das es nicht notwendig ist alle 12 Monate zu impfen. Zumal sie Wohnungskatze ist.
        Ich lasse das jetzt nur noch höchstens alle 2 Jahre machen!

        Ich kenne die amerikanischen Studien auch..... Mein Kater ist Freigänger und ich lasse ihn jährlich impfen, mir ist das einfach sicherer. Allerdings bin ich nicht gleich panisch, wenn ich mal 2-3 Monate drüber bin oder so.

        Entwurmen - ebenfalls fiese Chemiebombe - mache ich zweimal im Jahr, bis jetzt hatten wir noch nie Würmer *toitoitoi*. Wir nehmen dazu Milbemax.

        Beim Futter achte ich drauf, dass kein Zucker und nicht so viel "Müll" im Futter ist, füttere ich würds mal nennen gehobene Mittelklasse.

        Lichtchen

        • Ich weiß zwar nicht was das Futter mit dem Impfen zu tun hat, aber Futter bekommt meine Katze das Real nature vom Fressnapf und ab und an auch das Animonda Carny.

          • Lach... eigentlich gar nicht. Aber da es generell um den Gesundheitszustand und Chemie für die Katze ging dachte ich, das passt da mit rein #winke

            Lichtchen

            • Achso.....

              Hab mich übrigens entschlossen sie dieses Jahr nicht impfen zu lassen! Werde es nächstes od. vielleicht übernächstes Jahr machen. Dafür hab ich beschlossen sie chippen zu lassen.... Ich fühl mich irgendwie wohler dabei! Falls sie dochmal weg ist......

      (10) 11.11.11 - 10:00

      Hallo,

      mir hat nur mal eine Tierärztin gesagt, wenn eine Katze mindestens 12 Jahre in Folge konsequent geimpft wurde, würde es keiner weiteren Impfung bedürfen.

      Ich habe einen Kater gehabt, der mit 13 Jahren zuletzt geimppft wurde und dann noch fast 7 Jahre gelebt hat.

      Unsere beiden Miezen sind bislang jedes Jahr geimpft worden (17 und 10 Jahre).

      LG

      (11) 11.11.11 - 10:02

      Also ich lass meine reinen Wohnungskatzen regelmäßig impfen. Ist mir lieber als dass sie dann doch krank werden. Die Keime können ja auch von uns Zweibeinern eingeschleppt werden. Was ich nicht mache ist entwurmen. Da beobachte ich lieber und achte beim Toi reinigen auf Veränderungen. Aber letztenendes muss das jeder Tierbesitzer für sich selbst entscheiden.

      (12) 11.11.11 - 10:12

      Hallo,
      letztendlich musst Du diese Entscheidung für Dich bzw. Deine Katzen treffen.
      man sollte aber beachten das die nebenwirkungen beträchtlich sein können,eine Impfung schützt länger als ein Jahr,Impfversager gibt es auch genügend.Natürlich verdient die Pharmaindustrie eine Menge Geld mit jährlichen Impfungen,warum sollten sie das ändern?Meine Tier haben die Grundimmuniesierung erhalten,allerdings nicht alles wie empfohlen und später und nun werden sie nicht mehr geimpft.
      Ein guten Buch zum Thema ist Haustiere impfen mit Verstand von Monika Peichl.
      In hUnde würden länger leben,wenn.... wird das Thema impfen auch angesprochen.
      Du kannst auch gerne mal auf meiner HP schauen,dort steht auch einiges zum Thema impfen,weiter unten sind noch mehr Beiträge wo es auch ums impfen geht.
      LG Kimchayenne

      • (13) 11.11.11 - 17:22

        Danke ich hab mir das mal durchgelesen auf deiner HP. Ich hab mich entschlossen Tessa erstmal nicht impfen zu lassen...

        Dir Grundimmunisierung hat sie ja und eine Auffrischung auch, das muss reichen.....

        Danke für deinen Beitrag!

        • (14) 11.11.11 - 17:34

          Bitte,gern geschehen.

          • (15) 12.11.11 - 16:35

            Ich werd sie mit dem Geld was ich für die Impfung ausgegeben hätte nun chippen lassen... Irgendwie hab ich dann ein besseres Gefühl falls sie dochmal verschwindet oder was auch immer, man weiß ja nie!!

            Die beiden Tierärzte hier bei uns kennen zwar meine Katze aber wer weiß!

            Vielleicht lass ich die Impfung in 2-3 Jahren nochmal auffrischen!

    (16) 12.11.11 - 22:57

    Hi,
    unsere Tierärztin meinte, wenn ein Tollwutfall im Bezirk, in dem die Katze lebt und Freigang hat, auftreten sollte, dann könnte es erhebliche Probleme mit den Behörden geben, wenn die Katze nicht termingerecht gegen Tollwut geimpft ist. Laut unserem Hausarzt gilt Deutschland aber weitestgehend als tollwutfrei (wie ist es in Tirol?).
    Nur so als Einwand, habe mich aber noch nicht näher impfkritisch mit der Katzenimpfe befasst.

    vlg tina

    • (17) 13.11.11 - 11:15

      Das ist eine gute Frage... Danke für den Tip. Ich werd mich morgen mal mit der Tierärztin kurzschließen und fragen. Vielleicht kann ich sie ja nur gegen Tollwut impfen lassen.... Bei uns gibt es auch keine wilden ungepflegten Katzen die Katzenschnupfen ect. haben. Klar kann man nicht wissen ob mal eine auftaucht, aber wie gesagt sie hat ja schon die Grundimmunisierung und eine WH Impfe

      Hallo,
      wenn bei einer Katze ein Tollwutverdacht vorliegt darf diese getötet werden,ich glaube nicht das sich da noch die Mühe gemacht wird nach dem Impfpass zu schauen usw.
      Der letzte Tollwutfall in Deutschland war 2007.
      LG KImchayenne

      • Hi,
        nein, so hat sie das nicht gemeint und so habe ich das auch nicht geschrieben. Wenn in dem Gebiet der Katze ein Tollwutfall an einem anderen Tier vorkäme, dann wäre eine ungeimpfte Katze ja gefährdet angesteckt zu werden. Selbst wenn die Katze keine Auffälligkeiten zeigen würde, also bei der KAtze selbst kein Verdacht vorläge, selbst dann könnte die Katze getötet werden.

        vlg tina

(22) 15.11.11 - 17:37

Hallo!
Ich frage mich das auch ständig, zumal bei 2Katzen und 1Hund auch einiges an Geld zusamen kommt.Meine eine Mieze war nach der Impfung immer ein Tag nur am schlafen....nach vielen Berichten und Gesprächen hab mich entschieden alle 1,5 bis 2Jahre mit meinen Tieren zur Impfung zu gehen.

  • (23) 16.11.11 - 05:06

    So als Jemand der Jahrelang selbst Tiere hatte und jetzt auch in einem Tierheim arbeitet kann ich dazu auch etwas sagen.

    Und zwar ist es kein Muss das Tier zu impfen aber wenn ein Verdacht auf irgendwas besteht könnte das Folgen für die Besitzer haben. Denn auch eine Wohnungskatze kann mal abhauen. Und ja Wir Zweibeiner bringen ganz oft die Verursacher für Erkrankungen mit. Wir impfen nicht gegen alles. Wir impfen nur Katzenseuche und Katzenschnupfen und natürlich Tollwut. Denn meine Eltern arbeiten beide draußen in der Natur und ich auch. Und wer weiß was wir da so alles mitschleppen. Noch dazu arbeite ich ja jetzt in einem Tierheim wenn auch nur 2 mal die Woche.

    Im Übrigen gilt Deutschland als weitesgehend Tollwutfrei. Und das auch nur weil es Tollwut fällte gibt die nicht endeckt werden.

    Wir lassen unsere Kater Regelmäßig Impfen auch weil er recht anfällig ist! Und Entwurmungen machen wir alle Jahre auch wenn wir es nicht vergessen. Und sonst schauen wir uns den Kot genau an beim sauber machen. Und entwurmen dann natürlich sollte es nötig sein.

Top Diskussionen anzeigen