nachbars jagdhund jagt meine kinder, was soll ich tun?

    • (1) 17.11.11 - 15:35

      hallo.

      Wir wohnen mit unseren zwei Kindern (8j. und 3j.) in einer Reihenhaussiedlung.

      Der Jagdhund unseres Nachbarn läuft oft ohne Vorwarnung aus dem Haus und hat schon zum fünften Mal unsere Kinder angebellt, gejagt und angeknurrt. Sogar als Erwachsener bekommt man einen Riesenschreck, denn uns ist er auch schon hinterhergelaufen und hat gebellt.

      Ich kann immer gerade noch meine Kinder wegzerren und den Hund schimpfen.

      eigentlich wollten wir immer einen hund, aber seit wir hier wohnen, will unser großer keinen mehr, er hat jetzt große angst vor hunden. Den Nachbarn interessiert das wenig. habe ihn und seine frau schon öfter darauf angesprochen und war anfangs freundlich, aber heute war es wieder und ich sagte, dass es nicht sein kann, dass sie ihren hund nicht unter kontrolle hat.

      es ist ihr egal, sie ist in ihr haus zurück gegangen.
      Kann man da keine Lösung finden? Muss ich abwarten, bis der Hund meine Kinder gebissen hat? Wenn man einen Jagdhund besitzt, muss man mit diesem doch auch klarkommen.
      seine frau und sein sohn können das aber nicht und immer passiert das, wenn diese 2 den hund dabei haben. wenn der nachbar selbst (er ist jäger) mit dem hund draussen auf dem hof ist, folgt der hund.

      ach je, jetzt hab ich ans ordnungsamt eine email geschickt, es wird weitergeleitet hieß es.
      anscheinend wurde es schon mal der gemeinde gemeldet, dass der nachbar nicht klar kommt mit dem jagdhund und die meinten, da kann man nichts machen.

      aber wenn seine familie statt ihm den hund hat, müssten die doch eigentlich eine leine oder maulkorb anlegen oder?

      uiui.

      wer weiss mehr
      danke euch für antworten!!!
      glg aus rosenheim
      coshima

      • (2) 17.11.11 - 15:52

        Hallo,

        sobald der Hund außerhalb des Grundstückes der Familie ist ist es öffentlicher Boden und da MUSS das Ordnungsamt handeln wenn er euch anknurrt, jagdt und anbellt und das OHNE Leine!

        Ich weiß nicht wie bei euch die allgemeine Leinenpflicht geregelt ist, das ist ja überall anders, hier bei uns ist generell leinenzwang.

        Zudem pack am besten Pfefferspray an und sag den Nachbarn auch ganz deutlich das du das gegen den Hund verwenden wirst wenn er noch einmal deine Kinder und dich bedroht (was er ja tut so wie du es beschreibst) das hilft oft schon die Leute mal wach zu rütteln.

        LG

        (3) 17.11.11 - 16:00

        wie meine Vorschreiberin schon gesagt hat: Die Anwendung von Pfefferspray androhen. Du erntest dann bestimmt Beschimpfungen, da mach dir dann aber nix draus.

        Was ist denn los im Moment? Das ist schon der zweite Jagdhund, der ungebändigt durch die Gegend streunert (siehe Thread weiter unten).

        Woher weißt Du, dass es ein Jagdhund ist? Kennst Du die Rasse genau?

        Letztendlich ist es völlig unerheblich, zu welcher Rasse der Hund gehört. Er darf keine Menschen bedrohen.

        Leinen und Maulkorbpflicht ist Ländersache, nähere Infos, wie es in Deiner Gegend gehandhabt wird, indest Du in der Landeshundeordnung. Eine reine E-Mail wird dem Ordnungsamt sicherlich nicht reichen, damit etwas unternommen wird. Da solltest Du über eine Anzeige nachdenken - mit alles Konsequenzen.

        Bevor es aber soweit kommt, solltest Du es eindringlich noch einmal im Guten mit Deinem Nachbarn versuchen.

        LG

        minimöller

      • (5) 17.11.11 - 18:57

        Hallo,

        noch ein Tipp: Knall' dem Hund eine Schepperdose (z.B. zugeklebte Getränkedose mit Steinen) vor die Pfoten.

        LG
        Karin

        (6) 17.11.11 - 20:03

        Hallo,

        bei "Hund, Katze, Maus" war das im TV doch vor einigen Wochen ein Thema!
        Junges Mädchen führt ihren unangeleinten Hund aus, der rennt vor und springt eine Frau an! Die macht Anzeige und der jungen Frau wurde vom Ordnungsamt angedroht, dass man ih den Hund weg nimmt. Sie musste mit ihm einen Wesenstest machen, denn wenn sie den nicht gemacht hätte, hätte sie Auflagen bekommen: niemand außer ihr darf mit dem Hund gehen, nur mit Maulkorb und nur an der Leine!

        Im Falle von einer von nicht Einhalten der Auflagen würde man ihr den Hund weg nehmen!
        http://www.vox.de/medien/sendungen/hundkatzemaus/193ca-ccd16-60fe-32/golden-retriever-maya.html
        Ich fand das schon sehr krass, aber so wie du das schilderst, ist das Verhalten der Nachbarn nicht zu akzeptieren!
        Du schreibst, du hättest schon öfters versucht, mit den Nachbarn zu reden und irgendwann ist man das auch leid!
        Ich würde den Nachbarn einen netten Brief schreiben, nochmal auf das Problem hin weisen und evtl. Lösungsmöglichkeiten anbieten, z.B. das Haus so einzäunen, dass der Hund nicht raus rennen kann! Wenn dann keine Reaktion erfolgt, anzeigen beim Ordnungsamt!

        LG Pechawa

        • wegen einem vorfall gleich das ordnungsamt am hals, hier aber nicht!!
          am besten so ne alte die dann anfängt zu heulen und will die reinigung bezahlt kriegen. von mir käm noch der kommentar "kannste dir keine waschmaschine leisten??kik hat auch neue klamotten für nen euro!!"

          Doch egal, ob Reinhard Spies sie mit den Beinen wegschubst oder sich direkt neben sie auf den Boden fallen lässt - die Hündin bleibt ruhig und interessiert sich bestenfalls für die lustigen Bewegungen des Prüfers. Ohne Murren und Knurren lässt sie sich mit der Hand um die Schnauze greifen und erschrickt auch nicht, als Spies mit lautem Rasseln eine gefüllte Dose neben sie wirft. Als der Prüfer ihr direkt in die Augen starrt, weicht sie sogar beschwichtigend mit dem Blick aus und auch der Kontakt zu unbekannten Hunden scheint sie kaum zu beeindrucken.

          wenn ich diese auflagne in dem test lese bekomme ich das kotzen!!

          Schon wir als Menschen würden es uns nicht kommentarlos bieten lassen wenn man uns wegschubt, einfach ins gesicht packt und betatscht, anstarrt oder mit dosen bewirft!!
          Und unsere vierbeiner sollen sich das gefallen lassen und dürfen weder sich erschrecken noch knurren??

          Ich weiss das meine Hündin sich das nicht gefallen lassen würde und ich als ihr frauchen erst recht nicht.

          wie würde dich der prüfer denn fühlen wenn ich auf den zugerannt komme, baseballschläger in der hand und nen schlag antäusche??
          wenn er zuckt besteht er meiner meinung nach ja auch net, gehört also auch in ketten gelegt.

          dann kann er gerne mit maulkorb im hof angekettet mein haus bewachen, mein hund wohnt weiter drinnen.

          • Schon mal was von Rücksichtsnahme und guter Erziehung gehört?

            Wenn Dein Hund jemanden furchtbar erschreckt und beschmutzt, kriegt derjenige von Dir noch nen blöden Spruch? Wow, gute Kinderstube gehabt anscheinend...

            Ganz ehrlich - ein Hund, der sich die genannten Dinge nicht ohne zu zucken gefallen lassen würde, würde bei uns nicht einziehen. Unsere Hündin muss ganz klar defensiv auf uns und die Kinder reagieren, alles andere wäre nicht akzeptabel.

            • mein hund beschmutzt keinen aber wen mich ne alte schachtel anpöbeln würde bekam ne den spruch gedrückt, ja

              im 21.jahrhundert wird so ein omchen wohl ne waschmaschine haben und net mitm brett am bach stehen.
              kinderstube hat nichts mit weltansicht zu tun, menschen sind mir relativ egal

              es geht nicht darum ob der hund auf die besitzer reagiert sondern das recht hat sich zu wehren wenn ein WILDFREMDER mit stöcken und dosen nach dem hund wirft und den einfach anpackt.

              würd ich durchn wald gehn und einer hüpft ausm gebüsch und brüllt, ich würd auch erschrecken und net mein hund würde sich wehren, derjenige hät sich von mir paar gefangen.

              ist mein gutes recht.
              als mensch darf man das, zählt als notwehr aber ein hund nicht??
              assi deutschland

          Hallo,

          gib dein Kind bitte gleich in eine Pflegefamilie. Deine Sozialkompetenz reicht schon für die Hundehaltung nicht aus.

          Gruß

          • ich hab ein HUND, kein KIND!!
            analphabet!!

            und ich bin erzieherin, danke

            • Sonsts gehts Dir aber noch gut? Bist Du hier um Leute zu beschimpfen. Reiß Dich mal ein

              bißchen zusammen!

              >>...und ich bin erzieherin, danke...<<

              Hilfe, mir fehlen die Worte!

              Wie kann man sich als Erzieherin so daneben benehmen.

              >>...kinderstube hat nichts mit weltansicht zu tun, menschen sind mir relativ egal...<<

              Kinder sind auch Menschen! Na, was schlussfolgern wir daraus...denkst Du auch mal darüber nach, was Du hier für einen Unsinn zusammenschreibst?

              #klatsch

              • Ich bin nicht hier um Leute zu beleidigen aber es gibt hier in grundproblem

                Leute mit Kindern bringen Tieren pures unverständnis entgegen, die müssen "funktionieren" und nix geht über die kinder

                aber ich sehs genau andersrum, ich bin tierhalter und für mein tier tu ich alles.

                würdest du es dir gefallen lassen von einem wesensprüfer die bude eingerannt zu bekommen, schränke durchwühlen, befummeln lassen und bedrohen und du dafst KEINEN mucks von dir geben weil die sonst ein leben hinter gittern droht oder sogar die giftspritze??

                so gehts aber den "geprüften" hunden.
                ein wildfremder tritt in deren revier, betatscht den hund der darf nicht zucken, knurren ect und kriegt haarscharf am kopf nen knüppel vorbeigezogen.
                wert er sich muss er evtl ins tierheim, gilt als "gefährlich" hat den test ja nicht bestanden...
                unvermittelbar, wird eingeschläfert!

                und das nur weil irgendein omchen oder mütterchen nen schlechten tag hat und den nachbarn beim ordnungsamt anscheisst.
                ich als hundehalter scheiss ja auch net die betreffene mutter als rache beim jugendamt an nur weil das kind mir frech kommt und behaupte das kind sei nicht erzogen die mutter ist absolut überfordert.

                aber umgedreht isses in ordnung?? is ja nur ein tier!!

                armes armes deutschland!

                • ruhig.

                  Ich als Hundehalter achte auf meinen Hund. Somit passiert es erst garnicht, daß mein Hund ein Ömmchen oder sonstwen anspringt, Kleider beschmutzt oder sonstwas macht.

                  Und ja, ich war schon ein paarmal kurz davor, Leute beim Ordnungsamt "anzuscheißen", weil sie eben ihren Hund frei rumlaufen lassen, während sie sich unterhalten oder sonstwas tun. Auf jeden Fall scheint solchen Leuten ihr Hund egal zu sein. Wie sonst soll ich es interpretieren, wenn ein Hund rumläuft, keiner nach ihm schaut und er, aus welcher Situation heraus auch immer, dann so oder so reagiert?

                  Komm mal runter, ok?

                  Sag, ist Dir mal was Schlimmes passiert?

                  #kratz

            lt Visitenkarte bist du schwanger.

            Wechsel den Job!

(18) 18.11.11 - 11:08

Hi,

ruf doch besser mal beim Ordnungsamt an. Das kann doch ewig dauern, bis die eine E-Mail beantworten. Ich würde das persönlich am Telefon klären. Und keine Angst: das sind doch meist nette Leute.

Dann kannst du sie freundlich darauf hinweisen, dass sie sehr wohl zuständig sind. Sie werden/müssen dann reagieren und werden jemanden schicken, der sich die Sachlage anschaut.

Mach das per Telefon, das ist besser!

Grüße,
Kitty

(19) 18.11.11 - 15:15

Hi,

entweder du versuchst nochmal das Gespräch mit deinen Nachbarn zu suchen, oder (was ich vollstens verstehen könnte) du zeigst sie beim OA an.

Weil wenn der Hund deren Grunstück verlässt und nicht hört, sry aber dann gehört der an ne Leine und in die Hand von einem verantwortungsvollen Menschen.

Es wird immer Hunde geben die nicht mit Kindern können, garnicht schlimm, aber der Halter trägt die Verantwortung das sowas wie bei euch nicht passiert.

Da wäre ich auch flott bei der Sache, sowas darf einfach nicht sein, da gibts auch keinerlei Entschuldigung für.

LG Caidori

(20) 20.11.11 - 14:59

Ganz ehrlich wenn die Nachbarn solche Nieten sind und es diesen Idioten auch noch egal ist das ihr Hund andere Kinder fast angreift hätte ich gehandelt. Da hätte ich nur noch Pfefferspray reingeknallt bis nichts mehr geht. Bei sowas überlege ich nicht was dem Tier passiert. Weil die Besitzer scheren sich ja nicht mal drum.

Ela

Top Diskussionen anzeigen