Junghund hat Durchfall was geben ?

    • (1) 21.11.11 - 13:59

      Hey zusammen...

      Ich war heute mit unserem 4,5 Monate altem Hund beim TA weil er seid gestern dehr starken Durchfall hat ...

      Sie hat den süssen Untersucht aber nichts weiter gefunden... wir tippen mal das er draussen irgendwas auf dem Feld gefressen hat was er nun nicht vertragen hat....

      Ich soll ihm jetzt Reis mit Quark geben... dieses will er aber nicht fressen...

      Habt ihr noch andere Rezepte die ich probieren kann ?
      Was macht ihr dann wenn euer Hund Durchfall hat ?

      Ich dachte ich Frage erstmal hier bevor ich beim Tierarzt anrufe...

      LG und dickes Danke

      • ein paar löffel haferflocken mit heißem wasser übergießen, umrühren und quellen lassen. man kann auch etwas hüttenkäse hinzutun.

        meine frisst das ganz gerne mal. den tipp hab ich von einer bekannten bekommen. und wenn sie mal durchfall hat, bekommt sie das.

        viel glück! und hoffe, den kleinen geht es bald besser.

      Wie schwer ist er denn?

      Du kriegst z.B. bei Fressnapf Olewo, das sind Möhrenpellets. Ca einen Esslöffel in Wasser aufquellen lassen und dann unter sein Futter mischen, dann sollte das wieder gut sein.

      • hey...

        er rührt sein futter nicht an..

        deshalb meinte die TA auch das ich ihm das mit dem Reis geben soll...

        • Wir geben unserem Hund bei Durchfall auch weichgekochten Reis mit gekochtem Hühnchen. Das liebt er.
          Wenn er gar nichts frisst, würde ich gegebenenfalls wieder beim TA vorstellig werden. Wichtig ist, dass er erstmal viel trinkt.

http://www.wunsch-hund.de/kochen_-_hund_auf_rezept/hunde-diaet_und_vegetarisch/h%fcttenkaese-schonkost_bei_hunde-durchfall.html

http://www.kirasoftware.com/Durchfall.php

#kleeGute Besserung #klee

Hallo,
wenn er nicht fressen will dann lass Ihn,wichtig ist das er genug trinkt.Als Diät sozusagen ist gekochtes Hühnerfleisch mit Reis gut geeignet,aber wie gesagt wenn er nichts fressen will dann lass ihn,instinktiv wissen die meisten HUnde noch was gut für sie ist und 24 Stunden Nahrungskarenz ist bei Durchfall nicht das schlechteste.
LG KImchayenne

(10) 21.11.11 - 17:15

Hallo,

mein Junghund hatte auch vor einigen Wochen Durchfall und ich hatte ihm eine "Morosche Möhrensuppe" gekocht.
Innerhalb 1 Tag war der Durchfall weg - man darf während dem Durchfall nichts anderes als diese Suppe füttern
http://www.kritische-tiermedizin.de/ernaehrung/karotten.htm

LG Pechawa

  • (11) 21.11.11 - 18:11

    Huhu,

    hatte genau den selben Gedanken, das der TE zu schreiben.

    Als das unser Süßer hatte, habe ich auch noch Milchreis dazugegeben (halt ohne Milch),

    aber Milchreis ist ja feiner.

    Das wurde uns empfohlen.

    Zack war der Durchfall weg. :-D

    Lg und gute Besserung!

(12) 21.11.11 - 21:53

Hallo!
An alle, die der TE empfohlen haben Reis zu geben:
Wieso Reis, der entwässert doch den Körper?!
Kann mir bitte ein Mensch erklären, wieso ich einem Hund, der durch den Durchfall ohnehin schon einiges an Flüssigkeit verliert, auch noch entwässernde Nahrung geben soll?
Ich habe diese Frage schon öfter gestellt, wenn ein Mitglied hier über Durchfall beim Hund geschrieben und die Empfehlung bekommen hat, doch Reis zu füttern. Aber bislang kam keine Reaktion.
Deshalb würde ich jetzt endlich gerne von den Reis Empfehlenden eine Antwort auf meine Frage bekommen!
Viele Grüße
Trollmama

  • Hallo,
    der Reis sollte lange gekocht werden,also eine schöne matschige Pampe*örgs* ergeben,durch das lange kochen ist er so voll mit Wasser das seine entziehende Wirkung nicht mehr vorhanden ist,ist ja schon voll.Reis ist leicht verdaulich und so muss der Körper wenig Energie bei der Verdauungsarbeit einsetzen.Die Möhrensuppe die hier empfohlen wurde ist auch super,leider wird sie von vielen Tieren nicht ohne weiteres angenommen.Reis mit Hühnchen geht wiederum bei fast allen.
    LG Kimchayenne

    • Hallo!
      Es ist ganz allein der Reis, der entwässernd wirkt, weil er natriumarm ist. Dabei spielt es kaum eine Rolle, ob der Reis normal oder zu einer Pampe gekocht gegeben wird. Natriumarm bleibt natriumarm.
      Wenn richtig schön verwässerte Reispampe (bääääh) die entwässernde Wirkung nicht hätte, dann dürfte vollkommen dünnflüssiges Spargelwasser auch keine entwässernde Eigenschaften haben. Doch das Gegenteil ist der Fall (was ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann #schock).
      Ich will nicht verkennen, daß Reis leicht verdaulich ist, aber einem Hund mit (starkem) Durchfall würde ich keinen Reis geben.
      Viele Grüße
      Trollmama

      • Hallo,
        bei der Entwässerung geht es ja in erster Linie darum die überschüssige Flüssigkeit aus dem Gewebe zu ziehen,das macht nicht nur Reis.Wichtig ist natürlich immer bei Durchfall das ausreichend getrunken wird,es geht ja beim verfüttern von Reis nicht um den Wasserentzug sondern um die schonende Nahrungsaufnahme von leichtverdaulichen Sachen und reis ist nunmal für Hunde besser verdaulich als Kartoffeln usw.Natürlich sollte man den Elektrolythhaushalt im Auge haben.Aber ist wohl eine Einstellungssache bzw. Nutzen Risiko Abwägung.
        Kann ja jeder so machen wie er es für richtig hält,ich habe jedenfalls bei meinen eigenen Tieren als auch bei meinen Patienten bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht.
        LG KImchayenne

        (16) 22.11.11 - 19:33

        Hallo,

        dann mach etwas Salz an den Reis, dann ist er nicht mehr natriumarm und dementsprechend auch nicht mehr entwässernd.

        So einfach ist das. :-)

        Man sollte bei Durchfall sowieso immer etwas Salz an die Nahrung geben.

        LG
        Trixi

Ich würde NICHTS durchfallstoppendes oder gar stopfende (Karotte) geben. Wenn er sich einen Virus o.ä. eingefangen hat, kann das wirklich gefährlich sein.

(18) 22.11.11 - 12:27

Ich danke Euch wirklich für die super lieben Ratschläge...

Der kleine frisst den Reis super und es geht ihm auch schon besser...

Werde das jetzt noch ein paar Tage machen und dann schauen wir mal weiter..

Vielen Lieben Dank..

Top Diskussionen anzeigen