Sind eure Katzen nachts draußen?

    • (1) 22.11.11 - 13:18

      Hallo,

      hatte gestern abend schon mal gepostet, weil unsere Katze seit ein paar Tagen in der Wohnung markiert, auch blutig... Heute morgen war der Urin in der Ecke, wo sie hingemacht hatte ganz normal, ebenso auf dem Katzenklo.
      Nun ja, wir waren beim Tierarzt, er konnte so nichts finden. Wir haben jetzt ein Streu mitbekommen, was wir ins Klo streuen sollen, was nicht klumpt und davon dann noch eine Probe einreichen. An sich tippen Arzt und Helferin aber eher auf Protestpinkeln. DJ (unsere Katze) kommt abends gegen 18 Uhr zum Fressen rein, danach wieder raus... Ab und an schaut sie dann mal an der Tür, wenn jemand zufällig in der Küche ist, will sie rein, kurz schmusen, sofort wieder raus... Gegen 22 Uhr holen wir sie dann meist eh rein, weil wir dann ins Bett gehen. Sie will aber sofort wieder raus... Meist geht sie dann trotzdem mit hoch nach einer Weile, legt sich auf ihre Decke und gut.

      TA meint, wir sollen sie rauslassen, wenn sie rauswill, auch eben über nacht... Erfrieren wird sie nicht und überfahren werden kann sie tagsüber genauso. Er meint, dadurch das sie anscheind raus will, sie kratzt an der Tür, miaut ganz dolle und schleicht um uns herum wie eine Irre, würde sie eben in die Ecken machen und somit portestieren weil ihr das nicht passt...
      Sind eure noch über nacht draußen?
      Ich muss dazu sagen, DJ ist vor knapp 7 Wochen vom Tierheim aus bei uns eingezogen und darf erst seit letzter Woche raus. Meint ihr auch, wir sollen es einfach versuchen über nacht? Nur kann sie dann ja nicht rein, ich kann ja schlecht die Türen auflassen...

      Was meint ihr dazu?

      Lg, Steffi

      • Hallo,
        Protestpinkeln ist eine Sache hat aber nichts damit zu tun das der Urin blutig war.Bisher ist noch keine Urinprobe überprüft worden?Ich tippe nach wie vor auf Blasenentzündung.
        LG Kimchayenne

        • Nein, wie gesagt wir sollen jetzt abwarten und die Probe dann einreichen... Ist aber bei einer Blasenentzündung dann nicht immer alles blutig? Weil das komische ja wie gesagt ist, dass es mal so ist, dann wieder nicht...

          • Hallo,
            nein es muss nicht immer blutig sein,hat dein TA die Blase getastet?Wundert mich eigentlich etwas das er nicht gleich ne Urinprobe aus der Blase entnommen hat.
            LG Kimchayenne

            • Er hat getastet, sie genau untersucht, aber meinte, dass alles unauffällig ist und an sich nichts für eine Entzündung spricht. Vielleicht eine anfangende?! Sie war so nervös und zappelig, da hat er uns das Streu mitgegeben und meinte, zuhause geht das wohl besser... #kratz

      Zur Ausgangsfrage. meine Katze ist nachts drinnen. Sie kommt abends rein und bleibt da auch.... ist irgendwie Gewohnheit denke ich. die Türe blieb nach 19 uhr von Anfang an zu, nun ist es so.

      Der Nachbarskater ist umgekehrt, der bleibt abends nicht drin, der wurde aber auch von Anfang an bei jedem Türe scharren rausgelassen. Was was bedingt, keine Ahnung, entweder sind die Tiere anders veranlagt, oder weil einer immer nachgab und die Tür öffnete und ich nicht, oder eine mischung aus beidem, keine Ahnung.

      zu Dir. eine Katze die ich seit 7 Wochen erst aus dem Tierheim habe, würde ich nicht direkt auch jede nacht rauslassen. Protestpinkeln klärt nicht warum Blut im Urin ist. Komischer Tierarzt #kratz

      Hast Du denn mal im Tierheim angerufen und dort nachgefragt, ob irgendwelche "Vorerkrankungen" oder Auffälligkeiten bekannt sind?

      Das passt doch alles nicht... die Katze ist seit 7 Wochen bei euch, seit 1 Woche darf sie bei euch raus und seitdem markiert sie wenn sie drinnen ist? Kastrierte Katzen und KAter markieren nicht, was macht sie also. in die Ecken pinkeln? Ist seit der Woche noch was anders als vorher? Vielleicht stresst sie draußen sein? Kennt ihr ihre vorgeschichte?

      Wie gesagt.. und all das passt nicht zu blut im Urin.

      Lichtchen

      • Krankheiten sind keine bekannt! vorgeschichte ist nicht wirklich bekannt, da sie vorm tierheim augesetzt wurde mit kurzem zettel und sehr wenigen angaben. Angeblich war sie vorher auch freigängerin, war dann aber von januar bis eben oktober im tierheim und da hatte sie ja keinen freigang. Sie hält sich hier auch mehr oder weniger nur im garten auf, sitzt gern in der Sonne, geht mal am zaun entlang...

        es hat sich sonst hier gar nichts geändert. alles steht noch so, wo es vorher auch stand.

        Die Probe habe ich jetzt in der Tüte und bringe die gleich weg, dann wissen wir schon mal bescheid, ob es eine Blasenentzündung ist oder nicht. Blut hatte sie gestern morgen im Urin in einer Ecke hier im Wohnzimmer, im Katzenklo nichts, draußen dann nichts, ...

        Ich weiß es nicht, werde jetzt alles ausprobieren und hoffen das es dann aufhört mit dem pinkeln. Vielleicht liegt es wirklich an der Blase, dann müsste es doch vorbei sein irgendwann, oder?
        Sie macht das wirklich erst, seitdem sie raus darf. Vielleicht ist es zu viel für sie, aber wie kriege ich das raus, wie kann ich das ändern? Sie will ja raus, soll ich sie einfach drinnen lassen?

        • sofern das Pinkeln nicht von einer Krankheit kommt kann irgendetwas für sie einfahc immernoch noch nicht stimmen. ISt die Toilette irgendwie anders? Nicht sauber genug?

          Wir handhaben das mit dem rausgehen so: da wir beide den ganzen Tag weg sind und sie eh Angst hat vor Fremden, wird sie nachts raus gelassen. Abends bevor ich schlafen gehe, weiß sie schon, wenn ich im Bad war gehts raus. sie will echt auch lieber nachts raus. Wenn sie schon früher will oder über TAg, dann darf sie auch dann. Nur ab einer bestimmten Uhrzeit abends mach ich einfach nicht auf. das kennt sie von klein auf. Sind mit Mietern im Haus und ich will nicht dass um 3h da ne Heulboje alle wach macht.

          Morgens um 7rum ist sie dann auch pünktlich schon da.

          Ich finde es sogar nachts für sie sicherer, da da ja normal weniger Autos fahren. Und auch weniger Menschen etc. Und es ist sicher schöner wegen der JAgd nachts.

          Aber da eure echt noch nicht so lang bei euch ist, hmm, gute Frage. Erfahrungsgemäß zeigt die KAtze einem wann sie raus will.
          Sind im August umgezogen und ich dachte unsere wird uns vollheulen. nach 2 Wochen war sie dann mal draußen. Da hatte sie die NAse voll und ist noch gute 2 Monate freiwillig im Haus geblieben. hab dann wirklich mit ihr rausgehen müssen und rumsitzen dass sie sich getraut hat. Was ich sagen will, jede Katze ist anders! Wenn sie nicht krank ist würde ich es einfach über NAcht probieren. Was soll anders laufen als Tags über? Gut, sie müss sich dran gewöhnen das sie dann eben nicht reingelassen wird, aber die sind ja auch nicht aus Zucker;-)

          Blut pinkeln und Auslauf sind für mich erstmal eigentlich auch 2 paar Schuhe#kratz

          • ach so. das mit dem nachts rausgehen hab ich z.B. getestet als ich wusste ich kann auch mal ne Weile wach bleiben um zu horchen oder spitzeln ob was ist. Man ist ja dann schon bisl hibbelig, Katze ist scheu un dkennt sich net aus etc. Meist läuft alles problemlos und man hat sich umsonst Gedanken gemacht#zitter

    (10) 22.11.11 - 17:09

    Nein, unsere dürfen Nachts nicht raus bzw wollen es auch gar nicht mehr:)
    Ich hätte im Winter bei argen Minus Temperaturen schon Angst das es ihnen zu kalt wird:-(

    (11) 22.11.11 - 18:07

    Meine Katze ist draußen auch nachts haben im hof eine box da liegt sie drin und schläft dann auch schützt vor kälte und nässe das hat sie sich selbst ausgesucht hab ihr ne decke rein fertig ,,, so schläft sie auch mal draußen ..

    ALSO: Blasenentzündung ist es definitv nicht! Haben vorhin die Ergebnisse bekommen!

    Jetzt müssen wir schauen, woran es liegt... Es hat sich nichts geändert, das Klo wird tagtäglich gereinigt, ich habe kein neues Putzmittel, nichts umgestellt oder sonstwas... Alle Türen sind nachts auf, außer von Schlaf- und Kinderzimmern, aber das kennt sie von Anfang an... Der Urin war bis jetzt auch weiterhin ganz normal, nicht blutig. Sie hat gut gefressen und liegt jetzt neben mir auf der Couch... Mal sehen, was der abend und die nacht so bringen!
    Danke euch allen!

    • Na dassja schon mal gut. Dann muss man nun die Katz weiter beobachten.... wenn ihre Vorgeschichte nicht bekannt ist, schwierig. Die Vorbesitzer können sie ja z.B. auch wegen genau dieses Problem losgeworden sein, weiß man ja nicht.

      Also meiner pinkelt woanders hin als ins Klo, wenn ihm ein Bollen zu viel ist, der schon im Klo ist, das Klo muss immer peinlichst sauber sein. Dann habe ich so einen länglichen PUtzeimer... wenn der steht und nicht liegt, dann pinkelt er da rein - keine Ahnung warum, versteh einer die Katzen #augen

      Und einmal hat er mir aufs sofa gepinkelt nachts... auch hier keine Ahnung warum. seit ich ein neues Sofa habe ist die Wohnzimmertüre nun zu nachts - akzeptiert er ohne zu murren. Mir tut es nur manchmal leid, wenn ich ihn aus dem Tiefschlaf heraus aus dem Wohnzimmer tragen muss, wenn wir ins Bett gehen. Aber Katz verträgt das recht gut ;-).

      Lichtchen

(14) 23.11.11 - 09:41

Lediglich an einem Tag im Jahr schließe ich meine Katzen zuhause ein und das ist Silvester!

Natürlich dürfen sie als nacht- bzw. dämmerungsaktive Tiere auch nachts raus.

Die Große schläft bis ca. 4h und geht dann raus, die Kleine schläft tagsüber und ist den ganzen Abend und die ganze Nacht unterwegs.

Bei der Großen ist dazu zu sagen das sie ihre ersten fünf Jahre eine Wohnungskatze war, sie hat sich etwas unserem Rhythmus angepasst, die Kleine ist von Anfang an draußen.

Ich sehe auch wegen der sieben Wochen kein Problem, so lange hätt ich die Kleine drinnen nicht halten können als wir sie bekamen. Und da er ja seit einer Woche rausgeht und auch zurück kommt, dennke ich nicht das Ihr Euch da Sorgen machen müsst.

Ich würde auch eine (isolierte) Box draußen hinstellen, falls er sie braucht oder eben eine Katzenklappe einbauen, das wäre noch am einfachsten.

LG

  • (15) 23.11.11 - 12:13

    Das ist ja gut wenn sie anscheinend schonmal nicht krank ist.

    Aber wenn sie schon 7 Wochen bei euch ist und schon diese eine Woche draußen war denke ich auch dass das gehen wird. Und du kannst ja wirklich am Wochenende erstmal testen wie sie nachts klar kommt.

    Wir könnten gar keine Klappe einbauen, da wir eine Mietwohnung haben.

    Aber wenn das bei euch geht ist das natürlich am Besten. Aber die Katzis passen sich schon ganz gut an. Die sind nicht so zimperlich wie wir;-)

Hat von euch jemand vielleicht noch einen Tipp, wie ich den Geruch vom Laminat und Fliesen etwas wegbekomme? Wenn ich mit Wasser drüberwische, hab ich das Gefühl es riecht noch strenger wie vorher... Putzmittel, Sagrotan, hab ich auch schon versucht, nichts... Kaffeepulver neitralisiert es etwas, aber nur kurzzeitig...

Top Diskussionen anzeigen