Wohin mit meinem Hund wenn ihn keiner will????

    • (1) 23.11.11 - 11:28

      Hallo zusammen

      ich hab mal folgende frage an euch!!!
      hier kommt jemand mit einer frage zu euch und bittet um hilfe!!!
      ihr macht den jenigen nur nieder was er nicht alles machen soll und und wie kann man nur!!!

      Ihr seit mit abstand die besten tierfreunde die man sich vorstellen kann wenn jemand hierher kommt und nach Rat fragt hat der jenige für mich mehr Karakter als ihr alle zusammen!!! Was meint ihr denn was diese menschen dann mit denn tieren machen wenn sie nicht mehr weiter wissen??? vieleicht aussetzen, einfach ans tierheim binden!!! und das sind noch die humanen mittel!!! Diese leute werden förmlich dazu gezwungen einen weg zu gehen denn sie nie einschlagen wollten warum weil es nur solche antworten gibt wie von euch!!!

      Wir selber hatten dieses Problem und 9 Jahre alter Kovacz hat unserer 2 jährigen tochter ins Gesicht gebissen!!! Wir haben die vermutung das es auf sein alter zurück zuführen ist und er mit dem trubel hier nicht mehr klar kommt!! da es vorher nie einen solchen vorfall gegeben hat und er auch kein tübischer kovacz ist und bevor es heißt man holt sich auch keinen kovacz als Familien Hund er wurde uns als goldenretriver mix verkauft!!! So und jetzt was soll man mit ihm machen nach solch einen vorfall meine tochter absolute panik vor ihm also wenden wir uns an unsere Freunde NIX, Tierheim wir sind voll aber wir können ihn Einschläfern! (das hat er aber nicht verdient ) oder sie bezahlen 300 Euro dan haben wir einen Platz!!

      • (2) 23.11.11 - 11:28

        Vortsetzung:
        HÄ wie auch immer 300 euro schüttelt nicht jeder einfach so aus dem ärmel!! Also Frage könne wir das in raten abzahlen?? NEIN dann nehmen sie ihn wieder mit nach Hause!!! Das nen ich HILFE und so ging das bei jedem Tierheim, Tierschutzverein usw. vor lauter verzweiflung haben wir ihn dan zu einem Tierschutzverein gegeben als Fundtier!!! da der Hund gechipt ist is man aber sehr schnell auf uns gekommen!!! Wir haben denen alles erklärt wie unser weg bis zu diesem schritt war und was machen die!!! Die erpressen uns endwerder wir bezahlen sofort 300 Euro oder sie Zeigen uns an!!! UND SO ETWAS SIND TIERSCHÜTZER DIESE LEUTE HOLEN TIERE AUS SPANIEN UND ALLER WELT HIERHER UND UNSERE EIGENEN PROBLEME BLEIBEN LIEGEN!!! UND DANN GIBT ES TATSÄCHLICH LEUTE DIE SICH NOCH WUNDERN WENN TIERE EINFACH AUSGESETZT WERDEN ODER GAR IRGENDWO IM WALD AN NEN BAUM HÄNGEN!!!

        ALSO HÖRT AUF LEUTE ZU VERURTEILEN DIE HILFE SUCHEN DEN FÜR MICH SIND DAS DIE WAHREN TIERFREUNDE DENN SIE GEHEN NICHT DEN LEICHTEN WEG IN DEN WALD SONDERN SUCHEN HILFE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

        • (3) 23.11.11 - 12:19

          Hallo,
          erstmal schön das es Deiner Tochter besser geht,aber es gibt einige Dinge die ich nicht verstehe,vielleicht kannst Du das ganze ja aufschlüsseln.
          Also,ihr vermutet das der Hund sich erschreckt hat und deshalb geschnappt hat,vorher hat es nie irgendwelche Anzeichen gegeben das er der Kleinen nicht so wohlgesonnen ist oder sich von Ihr sagen wir mal belästigt fühlt?In meinen Augen war es ein Unfall und Unfälle passieren,warum muss der Hund deswegen jetzt weg?Du sagst der Hund ist euch als Golden Retriever Mix angeboten worden,daraus schliesse ich das er nicht vom Züchter ist,Ihr seid also völlig unbedarft an einen Kuvacz geraten,habt ihr euch den nachdem ihr wusstet um was für eine Rasse es sich handelt mal über die Bedürfnisse der Rasse informiert?Was macht ihr mit dem HUnd,wie sieht die Auslastung aus?Wie lange ist der Hund schon bei euch?Ein Kuvacz ist nicht gerade eine einfache Rasse und ich denke in den meisten Fällen auch nicht mal eben so zu vermitteln,eine Unterbringung in Tierheimen usw. kostet auch jede Menge Geld und es ist euer Hund,finde es nur legitim das Ihr für Ihn aufkommt wenn ihr ihn nicht mehr haben wollt.
          Ich kann verstehen das Du Deinem Frust Luft machen willst ,aber ihr macht es euch echt einfach,warum sollen andere für euer Unvermögen gerade stehen?
          LG KImchayenne

          • (4) 23.11.11 - 12:28

            Zum einen soll niemand für unser unvermögen aufkommen! Desweiteren wollen wir nicht den Hund weggeben, wir müssen da unsere Tochter eine wahnsinnige panik vor ihm hat und nein sie hat ihm nie etwas getan! denkt ihr das so etwas einfach für uns ist der Hund ist bereits seit 9 Jahren bei uns aber was sollen wir machen????

            • (5) 23.11.11 - 12:41

              Hallo,
              als erstes würde ich Kind und Hund räumlich trennen,vielleicht durch ein Türgitter,dann wäre der Hund dabei aber kann dem Kind nicht in die Quere kommen,dann würde ich eine langsame Annäherung von Tochter an den Hund versuchen,es ist ganz normal das sie jetzt Panik hat aber ich denke da solltet Ihr versuchen ruhig und soverän gegen zu wirken.Holt euch einen guten Hundetrainer zur Hilfe.Wann ist das ganze denn überhaupt passiert?Für mich macht es den Eindruck der Hund hat gebissen also muss er jetzt weg,ihr seid aber auch nicht gewillt für seine Unterbringung in einem TH oder ähnlichem zu zahlen.Und Schuld sind dann die anderen,damit macht ihr es euch ziemlich einfach finde ich.Vielleicht wäre es auch ratsam den Hund mal einem Tierpsychologen oder Tierheilpraktiker vorzustellen,ich denke aber nach deiner Beschreibung das er sich einfach nur erschrocken hat und dann geschnappt hat,nicht jeder Hund meistert solche Schrecksituationen souverän.Ein Kuvacz ist ein Hütehund bzw. Herdenschutzhund,die brauchen schon eine andere Auslastung,körperlich und geistig,als ein gemütlicher Familienhund.Wie hat der Hund sich den unmittelbar nach dem Vorfall verhalten?Leider schreibst du nichts dadrüber was ihr bisher mit dem Hund gemacht habt usw.
              LG Kimchayenne

              • (6) 23.11.11 - 12:54

                woher wollt ihr alle wissen das wir nicht bereit sind dafür zuzahlen????
                Ich habe mir sagen lassen das es auf dieser welt menschen gibt die sich nicht mal eben 300 euro aus den ärmeln schütteln können!!!!
                und ja es gibt auch die möglichkeit von raten zahlung!!!!
                ABER WENN SICH DARAUF KEINER EINLÄSST KÖNNEN WIR AUCH NIX DAGEGEN TUEN

                • (7) 23.11.11 - 13:12

                  Kann ich Dir genau sagen wie wir darauf kommen,Du jammerst nur rum das keiner den Hund nimmt,die die ihn nehmen würden wollen Geld dafür usw.
                  Ich habe Dir mehrere Tips gegeben,aber an einer Umsetzung scheinst Du nicht wirklich interessiert zu sein den dazu schreibst Du nichts.Sag doch einfach wenn du nur mal jammern willst aber keine Kritik oder gar Ratschläge willst.Dann kann man sich die Arbeit sparen sich über solche Beiträge wie Deine Gedanken zu machen und etwas dazu zu schreiben.
                  Kimchayenne

                  • (8) 23.11.11 - 13:58

                    so nur mal zum verständnis ich bezahle dafür haben auch gerade etwas gefunden die ihn nehmen und uns das ganze auch noch in RATEN zahlen lassen man sollte sich nicht immer nur das aus einem Beitrag raus ziehen was man lesen möchte sondern alles richtig lesen!!!!

                    • (9) 23.11.11 - 14:03

                      Ja ist schon klar.

                      (10) 23.11.11 - 17:23

                      ***man sollte sich nicht immer nur das aus einem Beitrag raus ziehen was man lesen möchte sondern alles richtig lesen!!!! ***

                      Sorry, da kann ich jetzt nicht anders - der obige Satz gilt wohl am allermeisten für Dich!

                      Mal ganz davon abgesehen, dass Du hier auf Tipps und Ratschläge null reagierst und der einzig akzeptable Weg "Hund weg" ist ... Natürlich sind € 300,- viel Geld. Aber wenn man bedennkt, was ein Hund bei vernünftiger Haltung monatlich kostet, ist es nun nicht gerade die Welt, was man da noch drauflegen muss. Um genau zu sein ein Tierarztbesuch je nachdem, was das Tier hat.

                      Was hättest Du denn dann gemacht? Wenn der Hund nicht gebissen hätte und diesen Monat noch zum Tierarzt gemusst hätte? Und das evtl. sogar noch teurer geworden wäre? Und so weit hergeholt wäre das ja nun nicht bei einem 9jährigen Kuvacz...

                      Habt Ihr eigentlich abklären lassen, ob der Hund evtl. Schmerzen hat? Ward Ihr nach dem Biss beim Tierarzt, um ihn durchchecken zu lassen? Das wäre mein erster Weg, wenn mein Hund wirklich ganz plötzlich und unerwartet beißen würde...

                      Oder - mal ganz böse gesprochen - kam der Biss sogar ganz gelegen, um einen haarenden, zeitaufwendigen Kostenfaktor aus dem Weg zu bekommen, der nun auch noch in die Jahre kommt und damit sehr wahrscheinlich noch teurer werden wird?!?

                      Sorry, aber so wie Du Dich hier gibst, brauchst Du Dich nicht zu wundern, wenn man Dir nicht das Köpfchen streichelt und Dich bemitleidet...

                (11) 25.11.11 - 18:50

                Du hast einen Hund und noch nichtmal 300,- Euro auf der Seite liegen für seine medizinische Versorgung? Spätestens DORT müßtest du das Geld doch sehr wohl "aus dem Ärmel schütteln" können.

      (12) 23.11.11 - 12:33

      Setz dich mal mit Gut Aiderbichl in Verbindung!!

      (13) 24.11.11 - 10:14

      hör doch bitte mal auf hier rumzuschreien du hohle Nuss!

      So wie du hier schreibst, scheinst du wirklich große psychische Probleme zu haben. Schade dass euer kleines Kind solchen Menschen ausgesetzt ist. Dass ihr ins Gesicht gebissen wurde passt ins Bild. Dass dieser Hund noch eine weitere Minute mit der Kleinen verbringen durfte ist ein Hohn.

      Hoffentlich bist du nicht echt.

      (14) 24.11.11 - 10:18

      Du widerst mich an!!!
      Du hast nicht 300E fürs Tierheim? Was hättest du gemacht wenn der Hund krank geworden wäre? Du hättest vermutlich auch kein Geld für den TA gehabt.

(15) 23.11.11 - 11:39

Hallo,

hm... das ist eine schwere Frage WOHIN? Und eine tragische Nachricht! Wie geht es denn Deiner Tochter? Hoffe, wieder besser!

Hast Du Dich denn mal an die Züchterin bzw. an die Stelle gewandt, wo ihr Euren Hund her habt? Oder ein anderes Tierheim? Evtl. eine Zeitungsanzeige?
Wie kam es denn zu diesem Vorfall, wenn ich fragen darf?

Wir selbst haben eine fast 6 Monate alte Slovensky Cuvac Hündin. Sie geht sehr liebevoll und vorsichtig mit unserer Maus (16 Monate) um. Wir würden die beiden aber nie alleine lassen, so sehr ich ihr auch ver-traue.

Alles Gute für Euch
Majasmama

  • Hy Danke der nachfrage unserer Tochter geht es soweit ganz gut es wird wohl ne narbe im gesicht bleiben ansonsten seelisch müßen wir halt abwarten wie sie auf andere hund reagiert! Wir haben unsere Kinder auch nie allein mit ihm gelassen, als das geschah saßen wir ca. 0,5m entfernt aber so schnell wie das ging konnte keiner reagieren und aus dieser situation heraus hätte auch niemand damit gerechnet das sowas jetzt passieren könnte, er lag am boden hat geschlummert und die kleine ist neben ihm gestolpert sie war noch im fallen wo er schon zuschnappte sie hatte ihn nicht einmal berührt!!! wir denken das er sich einfach nur erschrocken hat und auf grund seines alters nicht mehr mit dem trubel um sich zurecht kommt!!! Aber Danke auch denn du bist die erste die überhaupt nach dem kind fragt und nicht nur nach dem Hund!!
    Ansonsten haben wir hier alle tierheime im umkreis von ca. 100 km angefragt es war immer die selbe antwort Kovacz NEIN!!! Der ist nicht vermittelbar!!! Soll dasheißen das er kein recht hat mehr zu Leben!!! was is das für ne kranke welt

    • (17) 23.11.11 - 12:03

      > Aber Danke auch denn du bist die erste die überhaupt nach dem kind fragt und nicht nur nach dem Hund!! <

      Dein Post steht ja auch im Tierforum, d.h. es geht hier in erster Linie ums Tier. Poste bei Kleinkindern und da steht das Kind im Vordergrund.

      Lichtchen

      • (18) 23.11.11 - 12:08

        Wenn du meine eigentliche Frage gelesen hast dann Wüsstest du das ich hier genau richtig bin!!!

        • (19) 23.11.11 - 12:23

          Wieso sollte ich Deine eigentliche Frage nicht gelesen haben? Ich habe sie nur nicht beantwortet... weil ich das nicht kann und auch nicht möchte.

          Ich habe Dich nur darauf aufmerksam gemacht, dass in einem Tierforum in erster linie das Problem um das Tier behandelt wird. Und es Dir nicht sauer aufstossen sollte, dass niemand nach dem Kinde fragt.

          Egal.

          lichtchen

      Das ist doch ganz egal wo das steht, in erster Linie ist das hier ein ss-Forum, auch wenn es hier ein zusätzliches Tierforum gibt, daher sehe ich das normal an, nach der Gesundheit eines Kindes zu fragen oder?

      • Achso. klar. ist normal.

        lichtchen

        Hier gibt es über 40 Kategorien, gerade mal 8 davon beschäftigen sich mit der Schwangerschaft und auch nur, wenn man den KiWu dazu zählt und dann soll das hier ein Schwangerschaftsforum sein...

        Muss ich ich nicht verstehen, oder? #kratz

        • Ist doch egal, finde es aber trotzdem normal nach der Gesundheit zu fragen!

          (24) 23.11.11 - 12:33

          genau meine Meinung aber mit so etwas ärgern wir uns seit wochen nur rum egal was man sagt es geht nur um den Hund!!! keine frage das es dem hund auch gut gehen soll deswegen stelle ich hier diese frage und fahre nicht einfach mit ihm in den wald und entsorge ihn wie es andere tuen aber das kapieren hier einige sogenannte Tierschützer/freunde nicht!!!

      Wäre es ein "ss-Forum", dann würde ich eher den Verfassungsschutz einschalten (grins!) als hier auch nur einen Buchstaben zu tippen!
      Ich weiß, absolutes SiLoPo, aber ich ertrage diese Abkürzung einfach nicht...
      Was zur Hölle ist so schwierig daran das Wort "SCHWANGERSCHAFT" zu schreiben?
      Das wollte ich schon lange los werden, und deiner Meinung nach ist es ja egal in welchem Unterforum etwas steht...

      Gruß,

      v.

Top Diskussionen anzeigen