Kater "spritzt" trotz Kastration

    • (1) 01.12.11 - 14:42

      Hi

      Hat dazu jemand einen Tip?

      Also organisch ist mit meinem Kater alles in Ordnung. Kastriert ist er auch.

      Wir haben ihn vor einigen Jahren geschenkt bekommen, wegen einer Haushaltsauflösung einer Bekannten.

      Dennoch gibt es seit anbeginn dieses Problem und ich weiß mir keinen Rat mehr.

      Egal ob es der geliebte TV ist :-[, unter dem Küchentisch inner Ecke, auf dem Küchenbuffet :-( und jetzt sogar am LittlestPetshop Kalender meiner Tochter #aerger...ich hab die Nase voll.

      Alles putzen mit Essig und Zitrone bringt nichts mehr. Auch stehen mittlerweile an seinen Lieblingsstellen kleine unauffällige Schälchen mit Zitrone und Essig und dennoch macht er es immer wieder.

      Ich liebe meine Tiere (3 Katzen) und möchte keine missen aber so langsam reichts.

      Im Netz find ich leider auch nichts passendes, weil es da meist um gerade erst frisch kastrierte Kater geht, deren Halter noch um etwas mehr Zeit gebeten werden damit sich der Hormonaushalt dessen Tiere erst noch umstellen kann.

      Unser Tabby ist jedoch schon fast 10. Bei uns ist er in etwa schon 4 Jahre, also auf jeden Fall wurde er vorher kastriert, wann genau? Keine Ahnung.

      Habt ihr einen Tip für mich wie ich ihn abhalten kann? Weitere abschreckende Düfte, Öle oder ähnliches?

      Lieben Gruß

      • Tja...der gute wurde wohl zu spät kastriert d.h. er wurde erst kastriert als er schon mit dem Markieren begonnen hatte und du hast nun die Bescherung. Du wirst dagegen auch nichts tun können da es einfach in der Natur dieses Katers liegt sein Revier zu markieren und wenn die Markierungen immer wieder entfernt werden, muss er natürlich neu markieren. Entweder du lebst damit oder du musst ihn abgeben.

        Liebe Grüße Vani

        Hi!
        Einen Tipp hab ich auch nicht, aber einen Kater, der dasselbe macht.
        Er ist 9,5 Jahre alt, wurde mit fünf Monaten kastriert und markiert trotzdem. Draussen und drinnen.
        Inzwischen kenne ich seine "Markierungspunkte" und putze dort halt mehrmals am Tag, je nach Bedarf. Und die Kinderzimmer bleiben geschlossen, wenn er in der Wohnung seine Runde macht.
        Ich habe keine Ahnung, wieso er es macht. Er ist gesund, wurde vor Geschlechtsreife kastriert, hier wird auch so gut wie nie etwas verändert oder umgestellt.

        Es war halt schon immer so. Und wir leben damit. Wir lieben ihn und er hat den dreifach-D-Status: Der darf das!
        Ich denke, da bleibt euch auch keine andere Möglichkeit. Behalten oder abgeben.
        LG,
        Sandra

        Hey,

        wir haben eine Katzendame, wohnt jetzt 10 Wochen bei uns, vorher war sie im Tierheim... Nach 6 Wochen fing sie ganz plötzlich an, mir in eine Ecke in der Küche zu machen... Ohne Grund, sie ist kastriert, hat das die ganzen 6 Wochen vorher nicht einmal gemacht...

        In die Ecke kam dann ihr Futternapf... Seitdem ist da nichts mehr...

        Dann fing sie an, in eine Blume in der Ecke im Esszimmer zu pinkeln... Blume raus, weil ging nicht mehr... Dann wurde die Ecke ohne Blume eben markiert... Ich war auch so genervt, dass ich sie am liebsten sofort sonstwohin gebracht hätte... Die Ecke stank, ich habe geputzt wie blöde, aber es brachte nichts. Irgendwann gab mir eine Bekannte den Tipp, Kaffeesatz über nacht zu verteilen und Pfeffer drüber zu streuen... Das mache ich jetzt seit knapp 2,5 Wochen und unsere Mieze hat nicht einmal mehr dahin gemacht. Sie ist noch einmal in die Ecke hin, hat gerochen und so geniest, das sie die Ecke seitdem meidet...

        • Sowas wirkt bei nem Kater aber nicht. Deine Katze hat wohl eher aus Protest irgendwo hingepinkelt, ein Kater spritzt einfach dahin wo er gerade will, das müssen keine bestimmten Ecken sein und man kann ja nicht die ganze Wohnung mit Kaffeesatz und Pfeffer zu matschen, vor allem wenn man auch noch Kinder hat.

      Spritzt der Kater wirklich? Also im stehen?

      Es ist ein Irrglaube, das dies nur Kater machen. Die Katze von meinem Opa und auch meine eigene mach(t)en das draußen auch. Trotzdem beide von jung an kastriert waren!

      Mein Zuchtkater (nicht kastriert, derzeit mit Hormonchip versehen), markiert normalerweise, aber er hat noch nie im stehen gespritzt. Er pinkelt grundsätzlich im sitzen.

      Hast Du schonmal versucht ihm mehr Katzenklos anzubieten? Vllt. mal an die "beliebtesten" Stellen welche aufstellen.

      Es gibt auch solche Pheromonduftstecker, bei manchen Tieren soll das wirken.

      Mit deinem Zitronen/Essig-Putzwahn erreichst Du das genaue Gegenteil beim Kater. Du überdeckst seine Gerüche und animierst ihn damit erneut zu markieren.

      LG, Linda

Top Diskussionen anzeigen