HILFE!!! Was hilft noch wirklich gegen Katzenflöhe???

    • (1) 13.12.11 - 07:51

      Hallo!

      Hat jemand nen ultimativen tipp?
      Mein Kater wird seine Haustiere einfach nicht los....

      er bekommt regelmäßig seine ampullen in den nacken (wir wechseln die sorten jedesmal), wir haben das Haus mit Fogger vor 2,5 Wochen vergast und da hat er dann auch nochmal gleich ne ampulle bekommen, aber seine flöhe sind immernoch da!!! WARUM? es sind zwar weniger, so 4 stück alle 2-3 tage, aber es nervt!
      unser 2. kater hat gar keine....

      ich brauche den ultimativen tipp zum flöhe entfernen!!!!

      #danke

      lg

      • Unser Hund hatte Flöhe - zwar nur 2 Stück, war mir gestern aufgefallen.
        Ich hatte mich beim Tierarzt beraten lassen und habe dort die Tabletten "Capstar" bekommen. Wirken von innen und ich habe gleich welche für unsere Katze mitgenommen, da die auch behandelt werden muss. Die Wirkung setzt sofort ein.
        Wichtig: man muss alle Decken, Kissen, Spielsachen.... waschen, mit denen der Hund in Kontakt war.
        Alles gut staubsaugen (den Beutel wegwerfen) und putzen - auch die Ritzen und Ecken und für hinterher habe ich das Umgebungsspray "Flee" bekommen. Damit sind die Läufer/Teppiche eingesprüht worden. Das Spray ist ungiftig!
        War 'ne Menge Arbeit heute und die Waschmaschine läuft immer noch, aber ich hoffe, damit ist es getan!
        Es gibt da noch ein Mittel, heißt "Program" und ist auch ziemlich teuer. Das sollen die Hunde einnehmen, damit die Flöhe nicht wieder kehren.
        Das ist mir aber ein bisschen viel Chemie auf einmal, ich versuche es mal so.
        Ich hatte den Hund den ganzen Sommer/Herbst mit Kokosöl eingerieben und seit 2-3 Wochen nicht mehr.
        Gegen Zecken half das Kokosöl super, wahrscheinlich auch gegen Flöhe, denn wir waren den ganzen Sommer/Herbst davon verschont geblieben!
        Ich gucke meinen Hund auch fast täglich durch, damit der Befall sofort bemerkt wird!

        LG Pechawa

        Man muss dazu den Lebenskreislauf der Flöhe verstehen.

        Wir hatten letztes Jahr Flöhe, oh oh.... Bei vier Katzen war das ein Spaß, aber innerhalb einer Woche waren wir wieder "unter uns" ;o)

        Etwa 95 % der Flöhe leben als Larven oder Eier, ein erwachsener weiblicher Floh kann bis zu 30 Eier am Tag legen und wird etwa drei Monate alt, das macht ganz schön viele Eier. Nach 10 Tagen schlüpfen die Eier zu Larven und überleben durch organische Abfälle bis zu 18 Monate lang.
        Ist ein passender Wirt gefunden, verwandeln sie sich schnell zu einem Floh und springen auf.

        Und man sollte unbedingt wissen, dass weder Eier noch Larven durch die Chemie sterben!
        Nur mit Kälter oder Hitze.

        Wir haben bei uns alles, wirklich alles was ging bei 50 Grad gewaschen. Fußboden (zum Glück haben wir keinen Teppich) mit dem Dampfreiniger gereinigt, Bett, Kratzbäume usw. mit einer Dampfente, alle zwei Tage. In den Staubsaugerbeutel haben wir einen Flohhalsband gelegt, täglich alles gründlich absaugen (vor allem Couchritzen usw).

        Larven bewegen sich nach dem Schlüpfen etwa 40 cm, daher vor allem da gründlich sein wo sich die Katze aufhält.

        Und natürlich die Katze behandeln. Wenn eure Mittel nicht helfen nochmal einen Rat vom Tierarzt einholen. Viel Glück!

Top Diskussionen anzeigen