Beschenkt Ihr Eure Tiere?

    • (1) 19.12.11 - 19:43

      Letztes Jahr hat mein Hund einen Adventskalender bekommen.

      Der war die reinste Katastrophe. Obwohl ich einen allesfressenden Müllschlucker mit extrem robusten Verdauungsorganen zum Hund habe, hat Frau Schling-es-in-2 Millisekunden-herunter diese steinharten "Leckerchen" verweigert. Und das soll schon was heißen!

      Geschirr, Leine, Decken und sonstiges Zubehör muss nicht erneuert werden. Weihnachten feiern wir auswärts, wo ein anderer Hund anwesend ist, der extrem futterneidisch ist. Also fällt der extra Knochen unterm Weihnachtsbaum auch flach.

      Somit wird es wohl nichts geben. Na ja, ich glaube, Hundi wird es mir nicht übel nehmen, da sie mir geflüstert hat, dass sie eigentlich zum Buddhismus tendiert, weil sie im nächsten Leben eine Leberwurst sein möchte...

      Es sei ihr gegönnt. Solange ich sie mir dann nicht auf's Brot schmiere... ;-)

      LG

      minimöller

      • hallo, also direkt beschenken tun wir unsere hunde nicht. bzw. unseren hund. wenn knochen vom essen übrig sind, dann ja. eher als festessen als geschenk.

        naja, für unsere jetzige hab ich ein leuchtendes hundehalsband bestellt. zwar nicht direkt für weihnachten. wird aber wohl erst kurz vorher ankommen. also dann vielleicht als eine art geschenk.

        aber sonst direkt kauf ich nichts. kriegt ja so immer mal was.

        schön, wenn deine eine leberwurst wird. meine tendiert wohl auch zum buddismus. ihre ohren sind soo groß wie bei einer fledermaus, wenn sie im kreis herumrennt, dann sieht und klingt es wie bei einem pferd. sie springt über gräben wie ein karnickel, die gusche ist dauernd offen wie beim krokodil (und schnappt auch wie eins)

        also von daher nimmt sie es mir bestimmt auch nicht übel, wenn sie kein geschenk direkt bekommt!

      (7) 19.12.11 - 20:30

      Ja, meine Hunde habe immer was bekommen und waren Heiligabend aufgeregter als meine Kinder es jetzt sind. Es gab immer Leckerlies, ein neues Quietschetier und einen Ball.

      Hallo,

      ja, machen wir - unser Hund hatte letztes Jahr sogar einen Wunschzettel!#hicks#rofl

      Nein, wir haben keinen an der Klatsche und unser Hund wird auch nicht vermenschlicht.;-) Auf die Idee waren unsere Mädels gekommen, weil sie es gemein fanden, dass wir alle tolle Geschenke bekommen sollen, nur der Hund nicht.:-)

      Letztes Jahr lagen für ihn unter dem Weihnachtsbaum: eine Kudde, ein neues Geschirr und natürlich der obligatorische Riesenknochen mit Schleife drum.

      Dieses Jahr bekommt er eine neue Leine, einen neuen Kuschellöwen (ja, er kuschelt wirklich mit einem Kuscheltier...#hicks) und natürlich den Knochen.

      Das sind alles Sachen, die er so oder so bekommen hätte, da die Anschaffungen aber zufällig in die Weihnachtszeit fielen/fallen, liegt es den Kindern zuliebe unter´m Baum. Wegen Hundi hätte es sicher auch die alte Leine getan und ob er Kuscheltier und Knochen heute, übermorgen oder Samstag bekommt, juckt ihn sicher auch nicht.:-p

      Und davon mal ab - meinem Gerechtigkeitssinn tut es auch ganz gut, wenn wir alle was bekommen...#hicks Die Katzen bekommen frische Sprotten und neuesSpielzeug (wie kann das Zeug eigentlich immer innerhalb derWohnung verschwinden?!?#kratz) und die Lemminge Kolbenhirse - damit haben wirklich alle etwas "auszupacken".;-)

      Viele Grüße, Alex

      Der Hund bekommt nen großes Knochen (bekommt er aber öfter's mal) und die Katzen werden wohl Fisch bekommen, den gibt es eher selten.

      LG

      (10) 19.12.11 - 21:26

      Ach ja, zu dem Zeitpunkg (ich hatte keine Kinder und auch keine in Planung) kam nicht das Christkind sondern der Christwelpe ;)

    Hallo,

    naja, also so ein richtiges Geschenk bekommt sie nicht - Leckerchen und Co. gibt`s bei uns ja auch so im Jahr. Mit Spielzeug hat sie`s nicht so und was bleibt dann noch wirklich für sie?

    Kaufe ich ihr ein Bettchen, ne Decke oder ein Geschirr, ist das ja eher für mich, weil ich`s für gut und oder schön halte. Ihr ist das egal, ob sie draußen ein schickes Halsband trägt, oder was für ein Bettchen sie hat, solange es nur in der Nähe von uns steht.

    An Hl. Abend bekommt sie einen großen Knochen, aber aus purem Eigennutz, dann ist sie nämlich beschäftigt und wir haben kein schlechtes Gewissen weil sie bei den Vorbereitungen oder beim Essen zu kurz kommt und mit sich selbst Vorlieb nehmen muss.

    VG,

    kitty

    Ja, unsere 2 Kater bekommen an Weihnachten und wenn sie Geburtstag haben, Thunfisch satt.;-) Da flippen sie jedesmal total aus.#rofl
    Ich bin noch am überlegen ob sie eine Hängematte für die Heizung bekommen#gruebelaber die Chance dafür sind heute rapide gesunken nachdem der Winnie#katze heute Mittag mein Nachtisch (Pudding) verspeist hat.#nanana#heul

    Lg Marzena#winke

    Nein finde man kanns auch übertreiben ,,,

    Nicht wirklich - nur ein paar Leckerchen mehr als sonst weil ICH so traurig bin Heiligabend ohne die Mädels zu verbringen - die verpennen den aber so oder so... ;o)

    Das ist also mein Ding - denn so viel ich meinen Mädchen auch zutraue - sie merken sicher dass etwas anders ist als sonst aber die Tragweite die dieser Tag für uns hat ermessen sie wohl nicht.

    Und ich neige generell nicht dazu sie zu vermenschlichen.

    Dazu habe ich sie als Katzen auch viel zu gern...!

    LG, katzz

Top Diskussionen anzeigen