Kann ich Entenknochen füttern?

    • (1) 25.12.11 - 13:08

      Hallo

      erstmal euch alles einen schönen 1ten Weihnachtsfeiertag

      so nun zu meiner Frage, heut abend gibts bei uns Ente, kann ich die Knochen denn davon an die Hunde verfüttern?

      LG

      • (2) 25.12.11 - 13:10

        Hallo,
        roh kannst Du die Knochen verfüttern,gekocht nicht.
        Euch auch schöne Weihnachten.
        LG Kimchayenne

        • (3) 25.12.11 - 13:16

          Hallo

          oh Mist, denn wohl eher nicht, denn die Ente soll schon im ganzen in den Ofen. Warum darf ich die gekochten/gebratenen Knochen der Ente eigentlich nicht verfüttern? Bei Hühnern weiß ich, dass man die Knochen nicht geben soll

          LG

      (7) 25.12.11 - 20:14

      Hi,

      Nur im rohen Zustand! Mein Hund hat sich heute über einen Entenhals gefreut! #mampf

      LG

      • (8) 26.12.11 - 11:12

        Musste grade echt lachen - meine beiden haben gestern auch den rohen Entenhals bekommen. Die waren total happy #hund Endlich auch mal ein feines Weihnachtsessen :-p

        Bisher haben sie es gut vertragen.

    Ich würde sagen: Ja, du darfst sie verfüttern, denn in der freien natur fragt sich hund auch nicht:"Knochen? Darf ich die essen?" Er frisst die einfach egal ob er sie roh findet oder gekocht ausm Müll fischt.
    Bevor jemand meckert, ich sei unwissend oder hätte wohl keinen Hund: Ich habe keinen Hund, aber einen Mann, der Jahrelang hunde und Wolfshybriden gehalten hat und daher Ahnung hat...

    • Hallo,
      bei gekochten Knochen ist die Gefahr das sie splittern und böse Verletzungen verursachen können aber wesentlich höher als bei rohen Knochen und wenn man diese Risiko ausschliessen kann sollte man das auch tun.
      Ein Wolf der Hunger leidet wird natürlich auch gegarte Knochen fressen,ob es gesund ist ist eine andere Sache.
      LG KImchayenne

      ja so seh ich das auch. egal ob roh oder gekocht, die magensäure vom hund schafft alles.
      ich verfüttere nur gekocht, auch hähnchenknochen, noch nie ein problem gewesen. und durchs kochen oder backen werden die knochen nicht splittrig, sondern weicher.

      glg diana

      • Genau durch das kochen werden sie weicher und spröde und splittern dann.

        Es KANN gut gehen gekochte Knochen zu füttern, aber auf der sicheren Seite ist man damit nicht! Das können dir Leute die ihre Hunde durch an Knochensplittern verursachten inneren Blutungen verloren haben, bestätigen.. Und es ist nun mal so, dass durch das Kochen sich die Gefahr des Splitterns erhöht. Da kann man sich das schon reden wie man will und noch so oft sagen "Bei uns ist nie was passiert!"

        LG

      Und ob Knochen durchs backen/braten/kochen brüchig und splittrig werden.
      Und wenn diese nadelscharfen Splitter sich irgendwo in die Speiseröhre/Magen/Darm bohren, nützt auch keine Magensäure mehr.
      Diese geräuchten großen Knochen, die man im Futterhandel kaufen kann, splittern im Übrigen auch wie die Pest.

      Dein Hund hat bislang großes Glück gehabt!

Die freilebenden Wolfshybriden, die sich aus Mülltonnen ernähren, gehen sicher im Notfall auch nicht zum Tierarzt, oder?

Top Diskussionen anzeigen