Reiterausrüstung

    • (1) 27.12.11 - 17:06

      Hi!

      Etwas weiter unten steht ja mein Posting, da ich ja heute meine 1. Reitstunde hatte. #verliebt Hat mir übrigens super spass gemacht! ;-)

      Nun brauch ich ja noch eine Ausrüstung für mich. Ich hatte mir erstmal einen Reithelm geliehen. Den kann ich noch 2-3 Wochen nutzen, dann geht der zurück.

      Eben waren wir in einem Reitsportfachgeschäft und da bin ich auf diesen Helm gestossen:

      http://www.amazon.de/gp/product/B001RTTXFG/ref=pd_lpo_k2_dp_sr_1?pf_rd_p=471061493&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_t=201&pf_rd_i=B001RTTXG0&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=0PX4QN4FEERV9SENKWB9
      Der war ziemlich angenehm zu tragen und passte auch wie angegossen und im Geschäft kostete der 39,95 €. Aber für den Anfang ist der doch OK oder?

      So...nun zu den Hosen. Heute hatte ich nur eine normale Leggings an und da bin ich ziemlich hin und hergerutscht.

      Also möchte ich wohl eine mit Leder (?) besatz haben. Was ist besser? Vollbesatz oder reicht Kniebesatz? Grad am Anfang vor allem.

      Im Geschäft sagten die, die würden nur Vollbesatz-Hosen verkaufen.

      Und wie fallen solche Hosen aus? Ich trage in Jeans gr. 40. Haut das bei den Reithosen auch hin?

      Stiefel hab ich auch anprobiert....
      Hatte erst so Gummi-Reitstiefel. (30 €)..die waren sehr sehr steif....#schwitz Ansonsten ganz gemütlich.
      Zum Vergleich zeigte mir die richtige Lederstiefel. (200 €) Die waren ja kaum zu vergleichen aber das Geld hab ich grad nicht über. #schwitz
      Dann hatte ich noch Stiefeletten an mit Chaps drüber.

      Warum müssen es eigendlich überhaupt Stiefel bzw Chaps sein? Könnte ich nicht auch einfach in den Stiefeletten Reiten? #gruebel
      Ich bin jetzt am überlegen, ob ich mir solche Gummireitstiefel kaufen soll, so für den Anfang tuts das bestimmt oder? Oder aber solche Chaps mit den Stiefeletten....
      Oder gibs noch eine andere möglichkeit?

      Wäre echt dankbar, wenn mir einer ein paar Einkaufstips geben könnte!!!

      vlg

      • Also, beim Helm würde ich nicht sparen, sondern mir direkt nen guten kaufen. Z.B. von Casco.

        Zur Reithose: Ob Knie- oder Vollleder ist Geschmackssache. Ich (mittlerweile Westernreiter und nur in Jeans aufm Pferd) mochte Volllederhosen lieber. Man hat halt ne bessere "Haftung" am Sattel.

        In puncto Schuhe schlage ich Wanderschuhe und Chaps vor. Gummireitstiefel fand ich als Kind schon furchtbar unbequem ;-)

        Viel Spaß bei den nächsten Reitstunden!

        LG

        • Danke für deine Tips!

          Meinst du ganz normale Wanderschuhe? Das geht auch? #gruebel Ich dachte, das müssten immer spezielle Reitschuhe sein...Aber gut zu wissen. ;-)

          Ich hab im Netz jetzt viel gelesen, das Vollbesatzhosen am besten sein sollen. ich denke, so eine wirds werden. :-)

      Hallo!

      Am Helm sollte man tatsächlich nicht sparen, Casco ist natürlich gut aber deiner sieht jetzt auch nicht schlecht aus.
      Ob Voll- oder Teillederbesatzhängt ja auch maßgeblich vom Geld ab,ich würde am Anfang noch nicht in eine Vollederbesatzhose investieren. Das gleiche gilt für echte Lederreitstiefel.
      Allerdings, wenn du einmal mit einer Vollederbesatzhose angefixt bist, wirst du nie wieder was anderes anziehen.
      Mir geht es jedenfalls so.

      Was ich sagen wollte, spar erstmal Geld an der Hose und den teueren Stiefeln (meine halten jetzt schon seit 8 jahren mit guter Pfeleg, da hat man also echt lange was von) bis du dir sicher bist, dass du dabei bleiben willst und kauf dir einen guten Helm. Denn runterfallen ist halt am Anfang wahrscheinlicher.

      Grüße
      Nicole

    • Nimm doch erstmal Stiefeletten und Chaps, Chaps deshalb, weil sich sonst der Stiefelletten rand gerne am Steigbügel verhakt, auch müssen Schuhbänder zwingend unter Chaps verschwinden, diese Dinge dienen der Sicherheit damit du beim Sturz nicht hinterher gezogen werden kannst, weil du in den Bügeln hängenbleibst.

      Bei Ebay kannst du auch gebrauchte Hosen kaufen, Vollbesatz ist besser, weil der Po dann nicht mehr so einfach im Sattel rutscht, sondern bissel besser haftet.

      Gummireitstiefel dienen dazu die Füße erfrieren zu lassen, gerade im Winter sind die grausam, im Sommer schwimmt es innen, auch grausam, am angenehmsten sind Stiefellettten mit Chaps.. da kannst du das Schuhwerk dem Wetter angepasst drunter tragen.

      Der günstige Helm tuts genauso wie ein teurer, gewisse Normen müssen sie alle einhalten

      Hey,

      ich kann mich den anderen nur anschließen.

      Reithelm: da kann ich dir den Casco Youngster empfehlen, der ist super angenehm zu tragen

      Reithose: mit Vollbesatz finde ich bei Anfänger völlig blödsinnig, da reicht Kniebesatz

      Schuhe: paß auf bei den erwähnten Wanderschuhen, viele Schuhe sind für's Reiten zu breit und bei einem evenuellen Sturz könntest du dich leicht im Bügel verkanten und das wird echt unangenehm (ich hab sowas schon durch, das war "ach einmal mit den breiten Schuhen, da passiert schon nichts!")

      Gummireitstiefel würde ich dir auch nicht empfehlen, wurde ja auch schon erwähnt, im Winter zu kalt und im Sommer hast du Pfützen drin stehen und kannst sie nimmer ausziehen.

      Chaps sind super, meine sind jetzt nach 15Jahren Dauereinsatz kaputt, das sind übrigens "eurostar" gewesen.

      Alternativ: Jodpur-Reithose (da ist der Vollbesatz inklusive, wenn du ihn unbedingt möchtest), und Reitschuhe, so reite ich hin und wieder, Schnürsenkel werden bei mir sowieso immer in den Schuh zurückgesteckt - mit der Variante kannst du dir die Auswahl der Stiefel bzw. Chaps sparen.

      Ich reite jetzt seit ca. 18 Jahren und hab mir letztes Jahr ne Jodpur-Hose gekauft, und das ist auch angenehm zu reiten vor allem braucht man net ewig zu anziehen und nächstes Jahr gibt es dann meine ersten (!!!) Lederreitstiefel #huepf#huepf#huepf

      LG
      hafipower

    • Hallo,

      ein guter Helm ist unabdingbar. Die von Casco und uvex sind recht gut.

      Ich reite meistens mit Jodpurhosen (mit Vollleder) und Stiefeletten, für den Winter habe ich welche mit Lammfell (bei losdau.de für 49,90) für den Sommer ohne, die bekommst Du auch kostengünstig bei krämer oder eben bei loesdau. Gummistiefel sind echt ätzend, wie schon gesagt, im Winter frierst Du ohne Ende und im Sommer ist schwitzen garantiert.

      Ansonsten habe ich noch eine normale Reithose und Lederstiefel. Ich denke diese Investition ist bei Anfängern ohne eigenes Pferd nicht nötig. Empfehlen würde ich Dir aber noch ein paar gute Reithandschuhe. Viel Spaß beim Reiten und lg
      Jono

      ... ach ja, ich brauche bei den Hosen immer eine Nummer Größer als normal (außer bei Hosen von Elt)...

      Huhu,

      ich bestelle meist bei Krämer oder Loesdau (-> absolut problemlos), da es hier kein gescheites Reitergeschäft gibt.

      Allgemein: ich muss bei Reithosen meist 1 Größe größer als bei normalen Hosen kaufen.
      Lederreitstiefel würde ich mir am Anfang nicht kaufen (wg Preis), ich bin auch jahrelang gerne in Stiefeletten/Wanderschuhen und Chaps geritten.
      Beim Helm ist die Preisspanne mindestens genauso groß wie beim Schuhwerk. Ich habe selber einen günstigen Helm von Krämer oder Loesdau (weiß ich nicht mehr) für unter 50€. Der hält super, mir ist auch bei keinem Sturz (Fall wie ein Purzelbaum, wg meiner jungen Stute anfangs seeehr häufig) etwas passiert. Ich will dir damit nur sagen, dass du nicht unbedingt einen Helm für ein paar hundert € brauchst. Die Schulpferde sind garantiert nicht so lustig drauf wie mein Jungspunt, dh du fällst bestimmt nicht so häufig ...

      Viel Spaß beim Reiten!

      • (10) 27.12.11 - 22:19

        ... jetzt hab ich die Hosen vergessen ;-): Vollbesatz rutscht am wenigsten ist aber deutlich teurer als Kniebesatz (kaufe ich mir schon lange nicht mehr). In Frankreich habe ich die sehr günstigen Reithosen von Decathlon (Versand und ein paar Geschäfte auch in Deutschland) entdeckt und will von denen nicht mehr weg :-p. Es sind Baumwollhosen OHNE jeglichen Lederimitat-Besatz und trotzdem rutscht man so gut wie gar nicht im Sattel. Keine Ahnung wie die das machen, aber seitdem sehe ich es nicht mehr ein mehr als 100€ für ne blöde Reithose auszugeben (was die nunmal leider kosten)!
        Sie heißen glaub ich "Scooling" und kosten keine 50€, schau einfach mal auf decathlon.de

        Viel Spaß beim einkaufen!

    Es gibt schon noch Alternativen. Ich reite mit Stiefeletten und Jodhpur-Hosen, sowas hier z.B.:http://sonnenreiter.de/de/damen/jodhpurreithosen

    Ich mag die engen Hosen nicht und finde auch, dass Jp-Hosen besser aussehen :-)

    Guten Morgen,

    gibt es überhaupt noch Hosen nur mit Kniebesatz?
    Würde ich aber ohnehin nicht kaufen, da Vollbesatz (ich bevorzuge Lederimitate, da besser zu waschen) einfach angenehmer ist.

    Gummistiefel würde ich auch nicht kaufen, allerdings als Anfänger auch nicht gleich teure Lederstiefel, sondern Stiefeletten, ob jetzt mit Minichaps oder einer Jodphurhose, ist eigentlich eher eine geschmackliche Frage.

    LG und viel Spaß weiterhin,

    W

Top Diskussionen anzeigen