Hasen schlafen nicht im Winterstall - was tun?

    • (1) 31.12.11 - 13:02

      Hallo,

      letzten Frühling haben wir für unsere Kinder drei Kaninchen gekauft und diese leben seitdem in einem Auslauf im Garten mit einem unisolierten Sommerstall. Jetzt im Winter geht das natürlich nicht mehr ....

      ...daher hat mein Mann ihnen einen deluxe isolierten zweistöckigen Winterstall gebaut und in den Auslauf integriert. Sie waren auch ganz aufgeregt und sind gleich rein und hochgehoppelt und haben alles angesehen. Nur ....

      ...wann immer wir nachts rausleuchten, sitzen die drei auf dem Dach ihres Sommerstalls (das ist ihr Lieblingsplatz), sie nutzen die isolierte Schlafkammer überhaupt nicht. Denen wird doch kalt. Wir haben überlegt, ob wir sie mal einen Tag im neuen Stall einsperren, aber das sind sie halt überhaupt nicht gewöhnt und ich habe Angst, dass sie sich dann beißen und kratzen oder so.

      Danke für hilfreiche Antworten
      Miss Mary

      • Mach Dir keine Gedanken. Die Tiere haben ein dickes Fell und sie wissen ja wo sie reingehen könnten.
        Meine sitzen auch kaum im isolierten Stall sondern immer im Holzhaus auf einem anderen Stall...da haben wir nun eine Fliesdecke raufgelegt und darunter eine Styroporplatte, dann ist es von unten wenigstens warm.

        Mona

        Mach dir keinen Stress, wenns denen zu kalt wird, gehen die auch rein. Meine beiden sitzen auch bei -10° noch nicht im Stall, sondern drunter... Das praktizieren sie schon seit Jahren so und sind bisher immer ohne Frostbeulen übern Winter gekommen ;-)

        Solange das Gehege groß genug zum warmhoppeln ist und sie die Möglichkeit haben sich in den Stall zu verziehen ist alles gut.

        LG

        Hi,

        Ich würde mir da keinen allzu großen Kopf machen. Vllt gehen sie ja doch ganz spät nachts mal ne halbe Stunde rein um sich aufzuwärmen. Benutzen sie den Stall denn tagsüber?

        Wenn sie ihn gar nicht mehr benutzen würde ich versuchen ihnen den Stall schmackhaft zu machen und abends ein paar Möhrenstücke oder etwas anderes Leckeres in den Stall hineinlegen.

        LG

        • Hallo

          ich habe 9 Langohren in einen 30 qm Aussengehege...mein ältester und sein Kumpel gehen auch nicht ins Schutzhaus.Habe ihnen ein zweites gebaut aber jedesmal wenn ich schaue dann sitzen sie unterm Dach.Derzeit ist es zwar noch nicht so kalt aber habe draussen wo es trocken ist und er sitzt alles gut mit Stroh eingestreut ...solange sie alle gute Unterwolle haben und fressen,mach Dir keinen Kopf

      Hi,

      das ist völlig normal. Wichtig ist, dass sie grundsätzlich die Möglichkeit haben, sich zurückzuziehen.
      Meine tun das allerdings auch höchst selten. Der isolierte Stall dient hauptsächlich dazu, dass das Trinkwasser nicht einfriert, von den Karnickeln wird er ansonsten kaum genutzt.

      Die hocken auch bei -20 Grad nachts lieber draußen bzw. in ihren selbst gegrabenen Tunnels.

      Kaninchen vertragen Kälte wesentlich besser als Hitze und grundsätzlich könnt ihr da schon ein wenig auf die Natur vertrauen :-).

      Die Tiere haben ein tolles Winterfell und wenn sie es wärmer haben wollten, würden sie auch in den Stall gehen, glaub mir.

      Sperr sie also bloß nicht ein, am Ende bekomen sie dann noch Stress untereinander weil sie weniger Platz haben. Und wenn erstmal Unfrieden in der Gruppe entstanden ist, kann es bei Kaninchen sehr schwer werden, sie wieder zu versöhnen. Im schlimmsten Fall müsstest du bei 0 mit der Vergesellschaftung auf neutralem Boden anfangen!

      Auf jeden Fall #pro dass ihr eine Gruppe haltet und dazu in Außenhaltung und euch so viele Gedanken macht #ole!

      Auf www.diebrain.de findest du übrigens ganz viele tolle Infos zur Kaninchenhaltung.

      LG juju

    • Ganz lieben Dank für euere Antworten!
      Miss Mary

      Hi,
      unsere zwei Hüpfer sitzen bei fast jedem Wetter draußen. Es schneit, es regnet, es stürmt (der Lieblingsplatz ist auf einer Hütte im Auslauf, wir haben - damit nicht alles einschneit wenn es dennmal schneien sollte - den Auslauf an dieser Stelle überdacht) - sie sitzen kuschelnd draußen.

      Obwohl sie es drinnen wärmer hätten, schön kuschelig im dicken Stroh.

      Ich denke mal, die zwei sind alt genug um zu wissen was sie tun ;-). Ganz ehrlich, wenn ihnen kalt wäre würden sie da sicher nicht sitzen.

      Mach dir keine Gedanken - wenn es das Angebot einer "Höhle" gibt werden sie es nutzen, wenn ihnen danach ist.

      viele Grüße
      miau2

Top Diskussionen anzeigen