Wie kriegt ihr die Tablette in die Katze?

    • (1) 05.01.12 - 08:50

      Am 2.1. hatte unser Kater einen operativen Eingriff und soll nun Antibiotika bekommen. Am 2.1. bekam er dies noch per Spritze vom Tierarzt, seit 3.1. versuchen wir nun, im täglich eine Tablette einzuverleiben - aber keine Chance. Weder in Leberwurst, noch in seinem Lieblingsthunfisch - weder gebröckelt noch pulverisiert nimmt er es an. Mit "Gewalt" ins Maul geschoben - spuckt er auch wieder aus! :-( Wenns hoch kommt, haben wir ihm jetzt pro Tag vielleicht irgendwie eine Viertel-Tablette unterschummeln können. Ich habe Sorge, dass sich nun die Wunde entzündet, wenn er kein Antibiotika bekommt. Die Ärztin ist erst morgen nachmittag wieder da, da sie diese Woche noch nicht komplett auf hat. Da fahre ich dann auf jeden Fall hin. Ist ja auch etwas problematisch, wenn man 1. berufstätig ist und nicht den ganzen Tag damit verbringen kann, Tabletten zu geben und 2. wenn da noch eine Schwesterkatze ist, die zum einen seit der OP ihn nicht mehr neben sich fressen lässt und zum anderen versucht, ihm sein Futter zu klauen #augen Trenne ich die beiden, frisst er auch nicht. Gestern abend hatte ich ihm auch den Thunfisch gegeben, die Tablette aber nur so gebröckelt reingegeben, da hat er natürlich schön um die Tablette drumrum den Fisch weggegessen. *g* Einziger Vorteil: nach dem Fisch hat er dann endlich auch mal wieder getrunken, das hatte er nämlich bisher nicht. Aufm Klo(Pinkeln) war er glaub ich immer noch nicht..................#schmoll Ansonsten ist er vom Verhalten völlig normal, springt wieder rum, die Wunde an der Nase sieht auch okay aus....

      LG
      verzweifelte Merline

      • (2) 05.01.12 - 08:58

        Hallo Merline

        Bei meiner Tabby geht es nur so, dass ich sie mir packe, die Tablette ganz hinten in den Rachen schiebe , die Schnute hoch halte und dann den Hals streiche, bis sie geschluckt hat.

        Eva

          • Du mußt sie richtig in den Rachen, also den Speiseröhreneingang schieben mit dem Finger. Zur Not mit einer Einwegspritze bisschen Flüssigkeit hinterher spritzen und dann den Kopf so lange nach oben halten, bis er tatsächlich geschluckt hat.
            Das fühlst Du ja an der Kehle...

            Ich würde sie übrigens nicht zerbröseln, weil das den Geschmack nur verschlimmtert. Besser - wie gestern schon empfohlen - mit Butter/leberwurst o. ä. umhüllen und dann mit Gewalt!

            Viel Erfolg!

            W

      Hallo!

      Ich würde es so versuchen:

      1. Packen Sie die Katze fest in ihren Armen. Betten Sie ihren Kopf in Ihrer Ellenbogenbeuge, gerade so, als wollten Sie einem Baby eine Flasche geben. Gurren Sie vertraulich: "Was für eine liebe Katze". Drücken Sie mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand vorsichtig auf beide Kiefergelenke. Wenn sich das Mäulchen öffnet, werfen Sie die Pille hinein. Geben Sie der Katze Gelegenheit das Maul zu schließen und zu schlucken.

      2. Heben Sie die Pille auf und holen Sie die Katze hinter dem Sofa vor.

      3. Wiederholen Sie die Schritte in 1. aber klemmen Sie sich die Katze unter den linken Arm.

      4. Werfen Sie den unförmigen Rest der Tablette fort und holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer.

      5. Nehmen Sie eine neue Tablette aus der Verpackung. Halten Sie nun die Vorderpfoten der Katze mit der linken Hand und die Hinterpfoten mit dem Ellenbogen des rechten Arms nieder. Stecken Sie die Pille mit dem rechten Zeigefinger ins Maul. Halten Sie das Maul zu und zählen Sie langsam bis 18.

      6. Fischen Sie die Tablette aus dem Aquarium und die Katze von der Stehlampe. Widerstehen Sie der Versuchung sich eine neue Katze zu besorgen.

      7. Knien Sie auf den Boden, pressen Sie die Katze zwischen Ihre Beine und halten Vorder- und Hinterpfoten fest. Ignorieren Sie das laute Knurren der Katze. Nehmen Sie ein hölzernes Lineal und sperren Sie damit das Maul auf. Lassen Sie die Tablette am Lineal herunter in das Maul rollen. Reiben Sie anschließend ausgiebig über die Kehle der Katze.

      8. Lassen Sie die Katze in den Gardinen hängen und die Pille in Ihren Haaren stecken. Wenn Sie eine Frau sind, heulen Sie laut auf. Wenn Sie ein Mann sind, heulen Sie laut auf.

      9. Notieren Sie sich, dass Sie ein neues Lineal besorgen wollen. Holen Sie die Katze von der Gardinenstange und nehmen Sie eine neue Tablette.

      10. Stecken Sie die Katze nun so in eine Schublade, dass nur noch der Kopf herausschaut. Öffnen Sie das Maul mit einem Teelöffel und blasen Sie die Pille mittels eines, zuvor auf ca. 50 cm abgeschnittenen Gartenschlauchs, hinein.

      11. Vergewissern Sie sich anhand des Beipackzettels, dass die Tabletten für Menschen nicht schädlich sind. Holen Sie einen Schraubenzieher und setzen die Schublade wieder zusammen.

      12. Gehen Sie in das Badezimmer und nehmen ein großes Badetuch. Breiten Sie es auf dem Fußboden aus.

      13. Holen Sie die Katze vom Küchenschrank und eine Pille aus der Schachtel. Breiten Sie die Katze nahe dem Ende des Badetuchs so aus, dass der Kopf über das lange Ende hinausragt. Beugen Sie die Vorder- und Hinterläufe der Katze platt über ihren Bauch. Wiederstehen Sie der Versuchung, gleich die ganze Katze zu plätten.

      14. Rollen Sie die Katze in das Tuch. Arbeiten Sie schnell!!!! Die Zeit und Katzen warten auf niemanden.

      15. Öffnen Sie das Maul mit einem kleinen Schuhlöffel. Werfen Sie die Pille hinein und ein Stück Filet hinterher. Halten Sie den Kopf der Katze senkrecht, gießen Sie ein Schnapsglas voll Wasser ins Maul und lassen die Katze schlucken.

      16. Legen Sie sich einen Zinksalbe-Verband auf die Unterarme und entfernen Sie das Blut vom Teppich mit kaltem Wasser.

      17. Rufen Sie die Feuerwehr, damit sie die herrenlose Katze draußen vom Baum herunterholt und ins Tierheim bringt.

      18. Nehmen Sie sich vor, demnächst mal in der Zoohandlung nach Meerschweinchen zu fragen.

      Nein, mal im Ernst:

      Damit

      https://www.tiervitalshop.de/artikel/tabletteneingeber.html
      geht sowas sehr gut

      LG

      Ariane

    (11) 05.01.12 - 09:08

    das habe ich eben noch ergoogelt:

    • Ein Tipp von meinem Tierarzt: Tablette zerkleinern, mit Milch zu einer Paste verarbeiten und auf die Pfötchen streichen.Katzen mögen es gar nicht, wenn sie etwas auf ihren Pfötchen haben und lecken es ab.

    Das probiere ich heute abend mal!

    Das solltest Du gar nicht erst probieren.
    Erstens sind nicht alle Antibiotika mit Milch verträglich und zweitens können Katzen ihre Pfoten auch durch schnelles Laufen oder schütteln/schleudern gut reinigen :)

    Die sind nicht so bescheuert, das Zeug abzulelcken, wenn es fies schmeckt.

(17) 05.01.12 - 09:14

Hallo,

bei meiner erinen Katze klappt das nur so:

Ich knie mich auf den Boden, Katze dabei aber zwischen den Beinen. Ich packe sie mir am Nackenfell mit der einen Hand und mít der anderen Hand sperre ich das Maul auf und schiebe die Tablette, die ich zwischen Daumen und Zeigefinge habe, gaaaaaanz weit rein. So, dass nur noch geschluckt werden muss.

Unserem Kater kann ich sowas auf die sanfte Tour geben und unseren Hund verkaufe ich das sogar als Leckerlie.

LG, Steffi

(18) 05.01.12 - 09:35

meine mag das auch überhaupt net, aber macht überhaut kein Theater. wenn ich ihr eine Tablette verabreichen muss steck ich sie mir auch zwischen die Beine und halte ihren Kopf hoch, Mäulchen bisl auf und in den Hals. du musst die Tablette so reinstecken dass sie schlucken muss und nicht rausspucken kann. Klappt ganz gut und mit Übung geht das zack-zack und dauert nicht mal ne halbe Minute. also gar kein Stress für die Katze.

(19) 05.01.12 - 09:40

Hallo,

wir rollen immer eine kleine Kugel aus Leberwurst und rollen die Tabelette in der Mitte ein. Die Kugel wird so schnell geschluckt, dass die Katze die Tablette gar nicht merkt.

VLG

(20) 05.01.12 - 10:11

Pille zerkleinern zu Pulver, mit Honig vermengen und dann die Pampe ans Maul schmieren. Katzen sind reinliche Tiere und putzen sich, bis alles weg ist.

Gruß
Salat

  • (21) 05.01.12 - 10:46

    Das habe ich mal ausprobiert. Ich hatte hinterher alles verschmiert-------- nie wieder.

    Dann weiß man ja auch nicht, wie viel die Katze von der Tablette aufgenommen hat.

    Geht es dir gut ?

    Eva

    • (22) 05.01.12 - 10:53

      Ich bin damit bisher gut zurecht gekommen. Man darf es halt nicht auf die komplette Katze schmieren #schein;-)

      ja, mir gehts gut. #liebdrueck Ich hoffe, dir auch

      • (23) 05.01.12 - 16:54

        Geht so.;-)

        Meine Tabby ist gerade krank. Als ich ihr ein ------ vom Arzt------ Schmerzmittel eingeflösst habe, hat sie mich gebissen.:-(

        Vielleicht hätte ich das ja auf die ganze Katze verteilen sollen. ;-);-)

Von wegen....
Wir haben das mal mit Leberwurst mit unserem allerersten Katzentier probiert, damals hatten wir schwarze Möbel und dunklen Teppich. Wir haben nach Wochen noch Leberwurstspritzer von den Wänden und Schränken gekratzt. Der Lütte ich hysterisch (Katzen sind ja so reinlich und er war eingeschmiert) so lange im Kreis gerannt, bis sein Fell wieder sauber war :)

  • ja, so macht halt jeder andere Erfahrungen :-)

    ich hab bisher mit 4 Katzen damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Bei meinen jetzigen beiden allerdings war es noch nicht nötig.

    Bei meinem jetzigen Kater könnte es sein, dass er mit dem honigverschmiertem Maul

    ordinär rumliegt, bis die Katze ihn sauberschleckt. Dann hat er allerdings nix von der Pille, sondern sie. #gruebel

Top Diskussionen anzeigen