Würmer bei Katze - was machen?

    • (1) 06.01.12 - 12:52

      Ich verzweifel echt nur noch :(((

      1. bin ich toxo negativ und in der 22ssw
      2. hat unsere katze würmer und wir werden sie einfach nicht los.

      Als wir sie geholt haben hieß es sie sei vollständig entwurmt. Pustekuchen. Seit dem ärgern wir uns damit rum.

      Wir haben sie nun sicher schon MINDestens 5x mit den verschiedensten Mitteln entwurmt. Apotheke, Fressnapf, Tierarzt.

      Und jetzt stellen wir wieder fest - sie hat Würmer.

      Ich hab keine ahnung woher. Beim letzten mal haben wir alle bezüge, decken kissen gewaschen und alles gründlichst abgesaugt. Mal davon abgesehen das sowieso alles regelmäßig gesaugt und gewaschen wird. :(

      HILFE Ich weiß mir echt keinen Rat mehr . . .

      • Wieder entwurmen!

        Geht sie raus?

        Hast Du sie mal auf Toxo testen lassen, nur weil sie Würmer hat, muß sie nicht zwangsläufug auch Toxo haben.

        LG

        • Nein sie geht nicht raus. Ist eine reine Wohnungskatze.

          Wir haben sie auf Toxo noch nicht testen lassen. Glaub aber auch nicht das ich mich anstecke. Hab schließlich 20 Jahre lang mit einer Katze gelebt die Freigang hatte mäuse, etc. gefressen hat und die hat mich auch nie mit toxo angesteckt :)

          Nur mach ich mir wegen den Würmern und Toxo in Kombi nun sorgen.

          • "Nur mach ich mir wegen den Würmern und Toxo in Kombi nun sorgen. "
            #kratz

            Habt Ihr mal Kot untersuchen und dann gezielt vom TA ein Mittel verordnen lassen?
            Dass Katzen Würmer haben, ist relativ normal, zumal es sich anhört, als hättet Ihr blind irgendwelches Zeug gekauft und verabreicht...

            Gruß,

            W

            • Im Kot ist nie was zu finden... Also nein haben wir noch nie zum Tierarzt gebracht.

              NAja "blind" schon Mittelchen vom Tierarzt, die eigentlich alle Wurmarten abdecken sollten.

              • Du schreibst vom TA, Apotheke und Freßnapf.
                In Deutschland gibt es rezeptfrei nur Mittel gegen Bandwürmer und bei Freßnapf m. E. gar nix Brauchbares.

                Mit Kotuntersuchung meine ich schon eine Mikroskopische. Wenn aber nie was im Kot zu finden ist, wie kommt Ihr denn dann zu der Vermutung, dass sie Würmer hat?

                Was hattet Ihr denn für ein Mittel gegen alle Würmer? Ich wüßt jetzt gar nicht, welches wirklich alles abdecken sollte.

                • Ja, aber das mehrige war vom TA.

                  Ich weiß gar nicht mehr was wir damals vom Fressnapf geholt haben (Ich kenn auch niemanden der sich die Namen von den Medis aufschreibt. Wenns leer ist wirds weggeworfen.)

                  Laut TA sind es ja auch eindeutig Bandwürmer!

                  In der Apotheke haben wir so Filmtabletten geholt - Verpackung war Grün-weiß mit nem Hund und ner Katze drauf.

                  Das Selbe haben wir dann 2x vom Tierarzt in Form einer Paste geholt. Die genauso wie die Tabletten öfter eingenommen werden sollte.

                  Und gestern gabs so ne ein Tageskur, wieder eine Tablette. Hat aber nur eine mitgegeben und mein Freund hat die verabreicht. Keine Ahnung wie die hieß. Irgendwas mit "D"

                  Und wie wir darauf kommen, dass sie Würmer hat hab ich ja schon erläutert.
                  Wenn da weiße Wurmsegmente auf der Katze in Afternähe rumkriechen ist das wohl sehr eindeutig.

                  Ich hoffe das es diesmal anschlägt :( Zudem sie jetzt wirklich das erste mal weniger frisst....

                  Das ist ja so nervig, eine Monat ists gut und dann tauchen sie wieder auf :(

                  • Hallo!
                    Das was ihr aus der Apotheke bekommen habt könnte Flubenol gewesen sein. Und das heute von Tierarzt wird eine Drontal Tablette gewesen sein.

                    Wenn man eine Kotuntersuchung machen möchte, dann sollte man Kot über 3 Tage sammeln da nicht immer in jedem Kothaufen Wurmeier ausgeschieden werden.

                    Ist diese Positiv oder man hat wie ihr Würmer gesehen, ist es wichtig die Wurmkur nach 3 Wochen noch mal zu wiederholen da sich im Körper verschiedene Stadien von Würmern befinden und diese nicht immer alle bei der ersten Wurmkur erfasst werden.

                    Macht man keine Wurmkur nach 3 Wochen kann es passieren das der Wurmbefall von vorne los geht.

                    Bei Freigängern sollte man alle 3 Monate regulär entwurmen und bei Wohnungskatzen reicht 1-2 mal im Jahr.

                    LG
                    Sandra

                  Du hattest bislang nicht geschrieben, wie Ihr den Befall bemerkt habt und welche Würmer es sind....

                  Natürlich sollte man sich notieren, welche Medikamente ein Tier wann bekommt, auch die Entwurmungen, wenn man sich das nicht merken kann. Vor allem sollte man doch aber wissen, was man gerade verabreicht...

                  Du wirst Flubenol und Drontal/Droncit bekommen haben, beides Präparate gg. Bandwürmer und m. W. nicht gegen Rundwürmer. Wie sieht es denn mit Flöhen aus? Das ist EIN möglicher Infektionsweg für Bandwürmer...Ich würde das mal kontrollieren und ein Spot-on gegen Ekto- und Endoparasiten geben, anschließend nochmals die Tablette gg. Bandwürmer.

                  Gruß,

                  W

                  • Flöhe hat sie keine. Das haben wir schon hinter uns und alle erfolgreich beseitigt :) - zum Glück.

                    Ja Flubenol und Drontal war es und in der Apotheke haben wir Telmine KH geholt gehabt.

                    Aber es sind doch sehr eindeutig Bandwürmer. Rundwürmer sehen doch anders aus oder?

                    • Ja, Deine Beschreibung klingt schon nach Bandwurmgliedern.

                      Mäuse frißt sie als Wohnungskatze wohl nicht? Rohes Fleisch?
                      100% sicher, dass sie keine Flöhe mehr hat? Wie lange ist das denn her?

                      • Nein :D -Lach- Mäuse frisst sie nicht! Rohes fleisch eigentlich auch nicht.

                        Das einzige was hin und wieder vorkommt - dass sie ein Stückchen Apfel, Banane oder Salat bekommt wenn sie umbedingt möchte.

                        Katzengras frisst sie nämlich nicht - würde aber am liebsten alle Pflanzen anknabbern die wir haben - die aber zum Teil giftig sind. Deshalb bekommt sie auch mal ein Blatt Salat.

                        Bei den Flöhen bin ich mir 100% sicher. Denn man hat es ihr deutlich angemerkt und wir haben die Biester auch gesehen (Sie ist kohlrabenschwarz da sieht man die roten Flöhe leicht).

                        Die Flöhe sind wir Anfang August los geworden.

                        • Ich finde, dass man gerade bei schwarzen Katzen die Flöhe schlecht sieht.
                          Die sind auch nicht immer rot, sondern durchaus dunkelbraun/schwarz. Du meinst wohl die fetten Weibchen, die sind heller.

                          Wie dem auch sei - ich würde sie zusätzlich noch mit Stronghold o. ä. behandeln, damit erwischst Du auch gleich die meisten anderen Würmer und wenn sie keine Flöhe gehabt hat, schadet es ja nicht.

                          LG,

                          W

        Als reine Wohnungskatze Toxo zu bekommen ist eher unrealistisch.

        Hast Du mal ne Kotprobe beim TA abgegeben?

        LG

Hi,

das ist nicht ungewöhnlich. Die Katze kann sich ja unmittelbar ner der Wurmkur wieder erneut infizieren.

Ich gebe meiner alle 3 Monate eine Milbemax. Sie ist übrigens Freigänger.

Wegen Toxo brauchst du dir nicht so viel Stress machen. Hauptübertragungsherd ist der Katzenkot. Also lass deinen Mann das Katzenklo säubern und gut ist.

LG juju

(23) 06.01.12 - 17:38

Und der Kot wird frühestens nach 36 Std. infektiös!

Hi,

wir kommst du denn darauf das deine Katze Würmer hat?

Du schreibst sie ist reine Wohnungkatze, eine Kotuntersuchung habt ihr nicht machen lassen und ihr entwurmt jeden Monat 1x, ich frag mich nur wie du auf den Gedanken kommst deine Katze hat Würmer?

Würde mich wirklich interessieren.

Gruss Caidori

  • Also das ganze ist total einfach. Wenn du mit deiner Katze schmußt und ihr kriecht aufeinmal hinten was weißes raus. Und es bewegt sich noch zusätzlich, dann ist das wohl sehr eindeutig oder?

    Kotprobe hat der TA außerdem bis jetzt noch nie vorgeschlagen. Keine Ahnung.

    Diesmal hat sie so ne ein Tageskur bekommen.

Top Diskussionen anzeigen