Hund hat scheinbar Probleme beim Kot absetzen

    • (1) 09.01.12 - 13:28

      Hallo !

      Ich war eben mit unserer fast 10 Jahre alten Hündin draußen.

      Sie hockte sich wie immer zum Kot absetzen hin. Es kam aber nichts. Sie hat gedrückt und kurz gestöhnt. Dann kam ein bißchen. Später ist sie mir nicht von der Seite gewichen und hat immer mal wieder ein Köttelchen verloren. Kenn ich von ihr gar nicht.

      Sie bekommt Trockenfutter mit etwas Diestelöl. Sie frißt und säuft ganz normal.

      Seid kurzem hab ich beobachtet, das sie sich ständig am After leckt. Zu sehen ist aber eigentlich nichts, außer das das Fell vom Lecken nass ist.

      Hatte das schon mal jemand bei seinem Hund???
      Wir haben zwar am Donnerstag einen Termin beim Tierarzt, aber mal in die Runde fragen kann ja nicht schaden ! ;-)
      Sonst gehts ihr gut und sie ist unauffällig....#kratz

      LG Sally
      #blume

      • donnerstag erst? find ich sehr lange. heute ist ja grad mal montag. verdrehter darm? darmverschluß? darmkrebs? keine ahnung. ich selbst kenne das nicht von unseren bisherigen und jetzigen hund.

        aber an deiner stelle würde ich heut noch gehen. scheint ja schon ernst zu sein. und schmerzen scheint er ja auch zu haben.

        aber wie gesagt, ist nur meine meinung. was der hund haben könnte, da gibt es tausend diagnosen.

        wünsch dir viel glück, dass dein geliebter 4beiner schnell wieder gesund wird.

        (3) 09.01.12 - 15:29

        Hi,

        ich würde sofort zum TA fahren - ein Darmverschluß kann tödlich sein!

        Gruß
        Kim

        Hallo Sally,

        habe eine Bitte: was war beim Tierarzt ?

        Habe hier mit meiner Huendin das selbe Problem.
        Lebe in Costa Rica

        Ware schoen wenn du mir bescheid sagen koenntest.

        Danke!

Top Diskussionen anzeigen