Fäden nach Kastration (Katze) lösen sich nicht auf

    • (1) 22.01.12 - 18:15

      Hallo,

      ich habe vor 2 Wochen eine Katze aus dem Tierheim geholt, sie wurde kurz vorher kastriert und man sagte mir, ich bräuchte mich nicht darum kümmern, da die Fäden sich selbst auflösen würden.

      Die Katze ist noch sehr zurückhaltend (sie wurde in einer verlassenen Wohnung aufgefunden) und ich gebe ihr die Zeit die sie braucht um sich bei uns einzugewöhnen. Momentan lässt sie sich noch nicht richtig anfassen.

      Gestern lag sie auf dem Kratzbaum und als sie sich auf den Rücken gedreht hat traf mich fast der Schlag, die Fäden haben sich mit Nichten aufgelöst. Die Narbe ist sehr gut verheilt aber die Fäden hängen immer noch fest in der Haut.

      Ich werde morgen mit dem Tierheim Kontakt aufnehmen um zu erfahren, zu welchen Tierarzt ich muss, denn es muss ja der Tierarzt sein, der ein Vertrag mit denen hat.

      Ich denke aber, dass die Fäden mittlerweile richtig eingewachsen sind. Wie wird der Tierarzt jetzt vorgehen? Was wird dann gemacht?

      Liebe Grüße
      Janina

      • Hi,

        meine Süße wurde vor 2 Wochen auch im Tierheim kastriert und da wurden "keine" selbstauflösenden Fäden genommen. Die Fäden sollen spätestens 14 Tage nach OP gezogen werden, da es sonst zu verwachsungen kommen kann.

        Falls Euch der Wärter die Auskunft gegeben hat wird diese unter Umständen falsch sein. Mir hat man es so begründet, das durch vieles Lecken der Katzen sich die auflösenden Fäden zu schnell lösen würden (und die Kosten spielen da bestimmt auch eine Rolle).

        Die Fäden kannst du auch bei deinem eigenen TA machen lassen, meiner hat dafür 5 € berechnet.

        Lg
        Jeannine

        Das kann gut und gerne 4-6 Wochen dauern.
        Bei meiner Katze waren die nach 5 Wochen erst weg.

        Steffi

        (4) 22.01.12 - 21:39

        Wenn der Faden blau ist löst er sich nicht alleine auf. Ist er dursichtig, wie Angelsehne, dann löst er sich auf ,sollte aber von außen nicht zu sehen sein, es sei denn, er ist nach außen abgewandert. Aber dann kann man ihn mit der Schere kürzen. Mein Tierarzt hat auch zwei vergessen, weil es ziemlich geschwollen war. Habe sie selbst gezogen nach 2 Wochen, so schnell gibt es da keine Verwachsungen.
        Ute

Top Diskussionen anzeigen