Alle Hasenbabys Tod, nun ruft sie plötzlich Fell .. Wer weiß bescheid ?

    • (1) 28.01.12 - 23:09

      Hallo

      Unsere Hasendame hat schon 4 gesunde Hasen zur Welt gebracht.

      Diesmal war aber alles anders. Wir wußten nicht das sie SS war. Plötzlich lagen an ein morgen 8 Hasen Babys Tod in Käfig verteilt. Sie sahen eig schon fertig aus.

      Sie lebt mit ihren Jungtieren in Käfig ( sind erst 5 Wochen etwa). Das heißt der Rammler muß sie wohl sofort nach der Geburt gedeckt haben. Zumindest haben ihm dann rausgetan.

      Das sie Babys nochmal bekommen hat war jetzt nicht das problem. Das Problem ist das alle Tod waren. Wir haben sie alle rausgetan :-( Das war traurig.

      Die Hässin rupft sich nun sehr viel Fell...Die Geburt der Toden ist ein paar Tage her. Warum tut sie das? Instinkt? Wäre der eig Termin jetz bald gekomm?

      Die Babys müßen über Nacht geboren wurden sein da sie am Abend noch Fit war und wir sie streichelten. Da machte sie aber ein paar Fieps geräusche am Bauch wenn man dran kam. Wie gesagt wußten nix von der SS. Haben nur gesehn das sie Fell ein bisschen rupf. Dachten schon ob da wieder was kommt aber naja waren nicht sicher...

      Was meint ihr wieso alle Tod waren? Ob sie lebendig waren oder schon Todgeboren?

      Und wieso rupft sie Fell so stark und macht ein Nest?

      Sie hat jetzt 2 Tage nachgeblutet immer mal. Ist das normal? Bluten Hasen nach der Geburt ne Weile? War eig nicht bei ihren ersten gesunden Jungtieren ( oder habens nicht bemerkt?!, diesmal war aber immer etwas Stroh Blutig).
      Jetzt ist sie Fit und macht ein Gesunden Eindruck...

      Keine Vorwürfe möchte Ordentliche Antworten bitte

      Lg und Danke

      • (2) 29.01.12 - 10:44

        dir kann man doch garkeine ordentliche antwort geben.

        du bist ein vermehrer, wohlmöglich war es der kaninchen dame einfach zu viel zweimal kurz hintereinander junge zu bekommen, das ist eine enorme anstrengung und sollte tunlichst vermieden werden. evtl war sie dazu noch sehr jung.

        aber du weißt ja noch nichtmal was für tiere du überhaupt hällst! HASEN kann man überhaupt nicht halten.

        Kaninchen, du hast Kaninchen!
        Bitte halte Rammler und Weibchen entweder getrennt oder lasse eies der Tiere sterilisieren oder kastrieren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du tatsächlich fürjedes Nachwuchstierche schon eine adäquaste unterbringung hast. Sollte ich dich nicht vom vermehren abhalten können warte bitte wenigstens bis du das weibchen wieder deckst. Eine Schwagerschaft ist ach für Kaninchen strapaziös und nur weil das Nahrungsangebot ihrem Köprer suggeriert, dass eine schwangerschaft möglich wäre(bei kaninchen hängt es mit von nahrungsangebot ab ob und wie oft das weibchen empfangen kann), heißt das nicht, dass sie körperlich schon wieder bereit für die Schwangerschaft ist.
        Lass das Tier nicht wieder decken, du tust ihr damit keinen gefallen und weißt garantiert ach icht wohin mit den Jungtieren!

        #klatsch

      • Nur weil wir 2 !!!!!!!!!!!!!!!!! haben die mal Jungen haben bin ich voll der Vermehrer. Ja is Klar.

        Wie schon gesagt wurde der Rammler sofort rausgetan frühs. Sie haben ein sehr großen Stall und Freilauf. Ihnen geht es besser als manche Tiere. Unsere beiden sind Handzahm und wir kümmern uns sehr gut um sie.

        Naja Thema beendet. #augen

        • Keine Ahnung haben und dann vermehren. Vermehrer ist man ab dem Moment wo man Tieren die Möglichkeit gibt sich zu vermehren. Auch wenn es einmal war.

          Hättest Du nur einen Funken Ahnung, dann wäre der Rammler überhaupt nicht mehr bei dem Mädel gewesen als sie die Kleinen bekommen hat.

          In Deinem Fall ist es gut so dass die Kleinen nicht mehr am Leben sind. Wer weiß wieviel "Ausversehenwürfe" es sonst weiterhin bei DIr gegeben hätte.

          Ein großer Stall und Freilauf sind das eine, verantwortungslose Halter das andere.
          Sei froh dass die Kaninchendame überhaupt noch am Leben ist.

          Mona

      Plötzlich lagen an ein morgen 8 Hasen Babys Tod in Käfig verteilt.

      Sie lebt mit ihren Jungtieren in Käfig ( sind erst 5 Wochen etwa). Das heißt der Rammler muß sie wohl sofort nach der Geburt gedeckt haben.

      Das sie Babys nochmal bekommen hat war jetzt nicht das problem.

      Ich finde, das klingt total dumm und naiv. #klatsch

      Mehr kann man dazu nicht sagen. Trenne die beiden Tiere doch endlich mal und laß sie kastrieren. Du nutzt das Weibchen ganz schön als Gebärmaschine aus.

      • die sind doch schon lange getrennt#kratz

        • Hi,

          naja bei einer Tragezeit von 31 Tagen ca kann die Trennung ja sooooolange noch nicht her sein. Zumind. waren sie nach dem letzten wurf scheinbar noch zusammen. Da Hauskaninchen ganzjährig paarungsbereit sind, hätten sie bereits nach dem ersten Deckakt getrennt werden müssen.

          Todgeburten sind nicht unbedingt eine Seltenheit. Vielleicht hat sie sie auchTodgebissen, weil sie durch den ersten Wurf noch gestresst war.

          Lg
          Jeannine

          Ps lass sie vom Ta durchcheken

          (11) 29.01.12 - 18:00

          und der rammler wurde hoffentlich auch kastriert.

          • (12) 29.01.12 - 18:02

            Weil?

            (13) 29.01.12 - 18:07

            Waaa, zu schnell gesendet, nochmal:
            Weil sie ihn NICHT kastriert hat, hat sie sie nach wie vor getrennt!
            Jetzt hatt sie einen Rammler in einzelhaft und die Mutter mit vier jungtieren in nem anderen Käfig! Wieviele Rammler bei den Jungtieren sind merken wir dann beim nächsten Wurf, nehme ich an!

    (14) 30.01.12 - 00:12

    Hallo,

    mir fehlen zwar gerade die Worte, aber ich versuche so ruhig wie möglich Deine Fragen zu beantworten.

    - "Das sie Babys nochmal bekommen hat war jetzt nicht das problem."
    Aha, das war also nicht das Problem. Ich finde sehr wohl, daß das ein Problem ist. Was hättest Du denn Deiner Meinung nach mit 12!!! jungen Kaninchen gemacht???
    Ganz zu Schweigen, von dem Problem, das Deine Häsin hatte bzw. hat, nämlich in so kurzem Abstand so viele Junge zur Welt bringen zu müssen!

    - Warum sie sich das Fell rupft?
    Wahrscheinlich weil das arme Tier total überfordert ist mit der ganzen Situation.

    - "Was meint ihr wieso alle Tod waren? Ob sie lebendig waren oder schon Todgeboren?"
    Siehe eine Antwort weiter oben. Ob sie lebendig geboren wurden oder tot, kann Dir hier logischerweise keiner beantworten.

    - "Sie hat jetzt 2 Tage nachgeblutet immer mal. Ist das normal?"
    Ich würde sagen nein, obwohl ich als verantwortungsbewußter Kaninchenhalter noch keine Geburt miterlebt habe.
    Wie wäre es denn zur Abwechslung mit einem TA-Besuch, wenn Dir etwas komisch vorkommt? Das wäre wohl der einzige Weg, den der Häsin im Moment wirklich weiterhelfen würde, anstatt hier solche unglaublichen Fragen zu stellen.

    -"Jetzt ist sie Fit und macht ein Gesunden Eindruck...!"
    Dazu kann ich aus 25 Jahren Kaninchenhaltung nur sagen: Kaninchen können sehr gut Schmerzen und Unwohlsein verbergen. Da muß man seine Tiere schon sehr genau kennen um diese kleinsten Veränderungen zu bemerken.

    Und zu Deinem letzten Satz:
    Es ist wirklich schwer bei einem solchen Thread ruhig und verständisvoll zu antworten. Innerlich könnte ich gerade platzen, mein Puls ist auf 180 und irgendwie ist mir einfach nur schlecht.

    Kannst Du mir bitte beantworten, warum die Häsin überhaupt die ersten Jungen bekommen mußte? Laß mich raten: Rammler-Kastra vergessen? Aber nein, das war doch so gewollt! Endlich mal kleine nette süße Kaninchen! Und was passiert danach mit den Jungen und der Häsin und dem Rammler? Ach, man findet bestimmt ein paar Abnhemer und 2-3 wolltet Ihr sowieso behalten. Und wenn es am Ende 12 Junge sind? Die kommen dann in die nächste Zoohandlung oder ins Tierheim. Und die Häsin? Naja, die erholt sich schon wieder, ist ja ganz natürlich so ne Geburt. Und der Rammler? Ja der, der kommt mal eine Zeit lang oder bis zu seinem Lebensende in Einzelhaft, weil der soll ja bei Gelegenheit mal wieder drauf. Und kastrieren kann man ja immer mal noch irgendwann. Und danach kann man ja alle Kaninchen mal schnell locker luftig wieder zusammenlassen. Gibt halt nur etwas Zoff, aber was solls. Sind ja nur Tiere.
    Und sicher, den Kaninchen geht es super bei Euch!

    Dir ist aber doch hoffentlich schon klar, das VERANTWORTUNGSBEWUSSTE HALTUNG was anderes ist, oder?

    Verständnislose Grüße
    D.

    • (15) 30.01.12 - 12:54

      Ja ja ich weiß es nun...voll verantwortungslos wenn man 2 sich hällt den es traumhaft geht bei uns :-[

      Ich hab alles klären können also ist das Thema nun beendet.

      • Man hält sich NIE ein gemischtes Pärchen, wenn nicht eines der Tiere kastriert ist! Warum? Weil die Tierheime voll sind von Kleintieren und eine Vermehrung nicht nur unnötig, sondern auch überflüssig und schwachsinnig ist!
        Wenn es deinen ZWEI Kaninchen gut geht, warum machst du dann mehr daraus?

      (18) 30.01.12 - 14:37

      Schön, daß Du im Nachhinein eingesehen hast, daß die Aktion "Mal eben Kaninchenbabies haben wollen" nicht das Wahre war.

      Menschen machen Fehler und lernen daraus, daran ist an sich ja auch nichts Schlimmes, im Gegenteil - vorallem wenn sie sich die Fehler eingestehen- umso besser.

      Nur in diesem Falle müssen Tiere unter den Fehlern leiden, die sich durch Vernunft oder vorausgegangenes Informieren ganz einfach hätten verhindern lassen.

      Wütend sein kannst Du, aber doch nur auf Dich selber. Die Leute hier, die Dir ehrliche Antworten gegeben haben, haben solche Wutgesichter nicht verdient.

      Ich möchte Dir gerne glauben, daß Du Deine Tiere liebst und sie gut hälst, nur dabei bleibt die Frage immer noch offen, wieso Du den Rammler dann nicht ganz einfach rechtzeitig kastriert hast und es stattdessen auf Nachwuchs hast ankommen lassen?

      2 harmonische Tiere, die sich gut verstehen, trennt man doch nicht gerne. Du mußt doch jetzt nur wieder eine neue Zusammenführung starten

      (ABER ERST WENN DER KASTRIERTE RAMMLER SEINE 6WÖCHIGE KASTRAFRIST ABGESESSEN HAT!) und wenn Du Junge behälst, wer weiß ob sich alle so gut vertragen wie die 2 vorher? Wieso gehst Du so ein Risiko ein? Ganz zu Schweigen von den Risiken, die bei einer Geburt passieren können und von denen Du nun leider eine kleine Ahnung hast, was alles dbei schief gehen kann.

      Abgesehen davon gibt es genügend herrenlose Kaninchen auf der Welt, wieso denn dann noch mehr produzieren?

      Das alles versteht man eben nicht, vorallem nicht, wenn Du dauernd erzählst wie gut es Deinen Tieren bei Euch geht und bei Dir ja sonst alles klar ist.

      • (19) 30.01.12 - 15:04

        Der Rammler war 6 Monate ..Er sollte wie voher besprochen mit den Arzt im Alter von 8 Monaten kastriert werden. Termin war anfang März. Das ging also in die Hose. Habe mich natürlich vorher gekümmert. Es sind Deutsche Riesen da wurde mir gesagt vom Arzt und anderen die sind später Geschlechtreif da reicht es.

        Die 2 haben auch nie zusammen gehockt übernander.

        Es war passiert , die Babys sind da. Hoppeln gesund rum und kommen in gute Hände.

        Nix mit mal Hasen Babys haben wollen. Wollten nie Babys haben. Gibt doch genug Tiere schon!!!!

        Wir haben die 4 aber schon in gute Hände vermitteln können bzw natürlich erst wenn sie 10 Wochen sind.

        Unser ist auch schon Kastriert nun. Bei ein anderen Arzt da unserer erst im März wieder Eröffnung hätte. Wir warten nun 8 Wochen dann können die 2 wieder zusammen und Hoppeln zusamm auf der Wiese dann wieder in Frühjahr rum.

        So und jetzt geh ich erstmal meinen klein Kindergarten füttern.

        Die Leute haben Wutgesichter und sonst welche zu Recht. Ich werd ja auch gleich als Vermehrer und alles bezeichnet..Das macht mich eben auch wüttend.

        Gleich drauf los schimpfen und nicht mal annähernd die Hintergründe wissen. Den anderen DANKE für die normale Antworten

        Es ging eig ja um das Fell Rupfen und dies wurde geklärt. Das hat sie nur das eine mal gemacht. Wollte deswegen Antworten weil ich mir gedanken um meine Tiere machte !

        Naja egal nun is ja geklärt

        • (20) 30.01.12 - 17:16

          "Gleich drauf los schimpfen und nicht mal annähernd die Hintergründe wissen."

          Ja wie denn auch, wenn Du nichts von diesen Hintergründen schreibst?
          Hättest doch gleich schreiben können, daß der TA schuld ist und daß ihr die Kleinen nicht haben wolltet. Ich glaube Dir, finde es aber trotzdem komisch, daß Du dies jetzt erst erwähnst.

          Und komisch finde ich auch, daß Du nicht selber mißtrauisch geworden bist, als Dir Dein TA das mit den 8 Monaten verzapft hat. Du bist doch bestimmt sonst nicht so auf den Kopf gefallen? Jeder der (Zwerg-)Kaninchen hat und sich über die Tiere informiert, weiß daß sie mit 3-4 Monaten geschlechtsreif werden. Und das wäre doch schon eine sehr große Zeitspanne wenn dies bei Riesen so anders wäre.

          Und ein kurzer Blick in Onkel Google hätte Dir sofort gesagt, daß die Geschlechtsreife bei Riesen mit 4 Monaten einsetzt und die Zuchtreife mit 6-8 Monaten. Da hat dein TA ganz schön was verwechselt. Eine Kastra wäre mit Sicherheit früher möglich gewesen, warum nicht sogar eine Frühkastra. Wieso sollte das bei Riesen anders sein? Und wenn ihr damit warten wolltet, hätte er Euch raten müssen, die beiden zu trennen, bzw. Dein Verstand hätte Dir das eig. auch sagen müssen. Daher weiß ich nicht recht, was ich von der ganzen Geschichte halten soll.

          Wie dem auch sei, es ist passiert. Sei froh, daß es die Häsin überlebt hat. Ich würde sie trotzdem bei einem TA vorstellen zur Sicherheit. Es kann zb. auch vorkommen, daß Welpen stecken bleiben. Und geh ruhig zu dem anderen TA, Dein jetziger scheint offensichtlich nicht viel Ahnung von Kaninchen zu haben.

          Gruß Dominica

          • (21) 30.01.12 - 17:35

            Guten Abend,

            Na weil ees eig um das Rupfen ging. Darum.

            Waren beim Arzt . Alles Ok.

            Der andere der hatte von Nov bis ende Feb zu..Umbau.

            Sind aber bei den neuen nun.

            Kastra ist ja nun abgeschloßen...

            Lg

Top Diskussionen anzeigen