OP-Versicherung nach OP abschließen?

    • (1) 02.02.12 - 13:41

      Hallo,

      unser Hund (Labradorrüde, 8 Monate) muß am Mittwoch operiert werden. Da kommen ca. 1000 € Kosten auf uns zu, die wir zum Glück in Raten zahlen können. Trotzdem ist es eine Menge Geld (mein Mann ist Alleinverdiender), wir wissen kaum wovon wir das bezahlen sollen. Aber egal, wir lieben ihn und irgendwie kriegen wir das schon hin, müssen wir ja!

      Er wird am Ellbogengelenk operiert. Meine Frage: wenn wir jetzt eine OP-Versicherung abschließen, ist ja klar das wir angeben müssen das er krank war und operiert wurde. Schließen die denn dann überhaupt noch eine Versicherung mit uns ab? Kann ja sein das er am anderen Bein das selbe Problem bekommt und auch dort irgendwann wieder operiert werden muß. Wir wollten schon länger eine Versicherung abschließen, aber ich hab es irgendwie ständig verschludert... ja selber Schuld :)

      Hat hier vielleicht jemand eine OP-Versicherung abgeschlossen nachdem sein Hund schon mal operiert wurde?

      Vielen Dank
      Dani

      • Hallo,

        ja ich denke schon, dass generell eine Versicherung abgeschlossen werden kann. Allerdings werden die monatlichen Beiträge etwas höher sein als normal. Evtl. fällt das unter chronisch oder ähnlichem.

        So ne Versicherung kann schon praktisch sein, Du kannst aber auch draufzahlen. Für unseren Timmy damals hätten wir drauf gezahlt. Wir waren in den 8 Jahren vielleicht 2 mal beim Tierarzt und das hielt sich echt in Grenzen. Bei unserem Leo haben wir eine Krankenversicherung abgeschlossen (schon anhand der Hundegröße - da ist ja alles doppelt so teuer...). Wir haben sie jetzt letztes Jahr gebraucht, da ist er operiert worden und dieses Jahr auch schon. Die Rechnungen sind anstandslos innerhalb von 2 Werktagen beglichen worden. Und ausserdem sind die jährlichen Impfungen mit inklusive.

        Wir sind super zufrieden damit. So hätten wir auch auf ein Mal gut 800 Euro berappen müssen und jetzt waren es noch ein Mal 250 Euro.

        LG
        Caro

      Wir hatten die gleiche Situation (Rutenamputation und Plattenentfernung aus Bein nach VU) und haben zwar den Hund versichern können, die "vorgeschädigten" Körperteile wurden aber ausgeschlossen...

Top Diskussionen anzeigen