Kater hat Niereninsuffiziens

    • (1) 03.02.12 - 14:19

      Hallo zusammen!

      Ist hier jemamnd unter euch,deren Kater/Katze auch an einer Niereninsuffiziens leidet?
      Würde mich gerne austauschen wollen.

      LG Sonne

      • Hallo!

        Ich habe vor Jahren eine Katze an Nierenprobleme verloren... die Nieren sind die große Schwachstelle bei Katzen, deswegen ist es so wahnsinnig wichtig, ihnen Nassfutter zu geben und Trockenfutter möglichst zu vermeiden.

        Leider werden Nierenprobleme oft erst so spät bemerkt, dass man nicht mehr viel machen kann...

        Stimmt nicht wirklich! wichtig ist ur, dass entsprechend dem Futtr der Flüssigkeitshaushalt passt. Bei Trockenfutter ist eben darauf zu achten, dass das Tier genug trinkt. Viele Katze mögen kein stilles/stehendes Wasser aus dem Napf! Ein simpler Zimmerbrunnen bewirkt wunder und Mieze n die sonst höchstens mal draußen an ner Pfütze geschlabbert haben, trinken wieder gerne. Kater neigen allerdings, je nach Einkreuzung und Rasse, gerne zu Nierensteinen und Harnröhrenverengungen, was in Kombination zur Niereninsuffizienz führen kenn (wg. Rückstau) kenne einige Fälle in denen eine Operation in der große Teile der Harnröhre entfernt wurden (und somit auch vom Penis des Katers) dem Tier das Leben gerettet hat.

        Die Antworten sind alle nicht so ganz richtig, die Du bisher bekommen hast.

        Generell kann Billigfutter, egal ob Nass- oder Trockenfutter, eine Nierenschwäche mit begünstigen.

        Es gibt allerdings viele Grundursachen, die dazu führen können, dass Katzen im Alter, machmal aber leider auch schon ins sehr jungen Jahren, an einer CNI leiden.

        Was jetzt ganz wichtig ist, dass Du die Ernährungsbedingungen auf Deine Katze abstimmst. Dann kann man den Prozess verlangsamen, bis aufhalten.

        Ich habe 3 Katzen Zuhause. Eine davon ist betroffen. Wir haben ihre Ernährung umgestellt und das Problem damit einigermaßen in den Griff bekommen. Zumindest schreitet es nicht mehr so krass fort und ihr Allgemeinzustand ist sehr gut.

        Man sieht es ihr auch äußerlich an. Sie hatte schon ein stark zur Verfilzung neigendes, fettiges Fell. Das ist jetzt trocken und verfilzt nicht mehr.

        Fettiges, schmieriges Fell kann auf eine CNI hindeuten. Aber auch viele andere Symptome.

        LG Janette

      • Unsere Miesi hat auch eine Niereninsuffiziens. Sie ist allerdings auch schon mind. 18 Jahre alt.
        Vor einem halben Jahr hatte sie richtiges Tief, wollte nicht mehr richtig fressen, war dürr, hatte schreckliches Fell.
        Nun geht es ihr richtig gut, etwas schlank ist sie noch, aber Fell ist supi, Appetit wieder da und sie ist gut drauf :-D.
        Wir haben sie mit Infusionen, speziellem Futter und einer homöopathischen Behandlung wieder so fit bekommen!

        • Hallo zusammen!

          Erstma vielen dank für eure Antworten!

          Habe mich jetzt bei der Yahoo Group angemeldet und hoffe noch gaaaanz viele Tipps zu bekommen.

          Vlg Sonne

      (7) 13.02.12 - 19:38

      Meine Katze ist ne Flaschenaufzucht und nun 8 Jahre alt. Sie war immer nur Haut und Knochen, hatte stumpfes Fell, hat sich sehr oft erbrochen und aus dem Mäulchen gerochen. Vor ca. 3 Jahren kam bei ner Blutuntersuchung auch ne Niereninsuffiziens raus.

      Ich habe sie auf das Trockenfutter RENAL (bekommt man nur beim TA) umgestellt. Zusätzlich bekommt sie 1x täglich spez. Nassfutter für nierenkranke Katzen. Im Zoomarkt sind versch. Hersteller erhältlich. Meine frißt aber nur 2 davon. Muss man ausprobieren.
      Aber das Wichstigste ist wohl ein Mittel namens RENES. Das ist ein klares geruchs-und gemacksneutrales flüssiges Mittel, was ich über das Nassfutter gebe-1ml täglich. Man erhält es auch beim TA in 10ml Ampullen. Kann man gut mit ner Spritze dosieren. Monatliche Kosten ca. 15 Euro.

      Der Zustand meiner Katze hat sich deutlich verbessert! Hat schon ein Pfund zugenommen, erbricht nicht mehr, Fell glänzt und ist viel mobiler.
      Ich lasse die Nierenwerte vierteljählich kontrollieren- das ist wichtig, da sich die Werte sehr schnell rapide verschlechtern können und dann meist keine Rettung mehr möglich ist...

      Alles Gute für deine Mieze!!!
      LG
      Selenga

Top Diskussionen anzeigen