Hund 1 Jahr Tod.Noch immer Tränen?!

    • (1) 06.02.12 - 17:17

      Hallo ihr da draußen.Genau heute vor einem Jahr ist unser Yorki bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen.Er hatte einen Genickbruch und ist in meinem Arm im Auto auf dem Weg zum Tierarzt gestorben.So was schlimmes hab ich noch nie erlebt.Wir hatten unsere Kinder im Auto und es war ein einziges Geschrei und Geheule im Auto.Ich hab sein Herzchen gefühlt und bemerkt wie es langsamer und langsamer wurde.Tja,wir haben uns einen neuen Freund für unseren anderen Yorki geholt,weil er litt wie verrückt.Er war immer Zweithund und kam allein gar nicht klar.
      Ich bin immer noch so unheimlich traurig darüber.Meine Gefühle für den Neuen kommen nicht an die für Nemo ran.Ich Weine noch immer wenn ich nur ein Bild von ihm in die Finger bekomme...da frage ich mich wie lange das wohl noch so geht?Wie verarbeitet man sowas?Wie geht es euch nach dem Verlusst eures Begleiters?Hatte jemals der Neue eine Chance euer Herz so zu erobern wie der Alte???

      • Hallo,

        wir mussten unseren Dicken Ende Juli letzten Jahres nach kurzer schwerer Krankheit erlösen. Gerade heute hab ich wieder geheult. Es ist deutlich besser, aber sobald ich drüber nachdenke, muss ich wieder heulen.

        Wir haben ganz schnell einen Welpen geholt, weil unsere Hündin nie allein war und sehr unter dem Verlust gelitten hat.

        Oh, anfangs kam ich an das Fellbündel auch nicht ran. Besser wurde es, als wir mit Dummy-Training begonnen haben.
        Alles was da aufgebaut wurde, hat die junge Madame mit ihren ständigen Dummheiten wieder kaputt gemacht.

        Inzwischen ist sie ruhiger, wir haben eine Box für sie und man kann eben eine Beziehung ohne den häufigen Groll durch ihren veranstalteten Blödsinn aufbauen.
        Doch, inzwischen mag ich die verfressene Trulla ganz gern.

        Aber ganz ehrlich?
        Tyson war eigentlich der Liebling von meinem Mann, für mich eher Laufpartner und Bodyguard. Das ich so unter seinem Tod leiden werde, hätte ich nie im Leben für möglich gehalten!
        Mein Mann war schneller drüber hinweg (natürlich hat er ihn nicht vergessen!), bei mir ist das noch ein weiter Weg. Ich hab ihn sogar als Hintergrundbild auf dem Handy...

        Beschäftige dich viel mit dem Neuen, nur so könnt ihr euch annähern und der Zwerg hat ne Chance.

        VG, Linda

        hallo,

        also ich hatte als kind / teeni eine schäferhündin. leider wurde sie damals nicht wirklich artgerecht gehalten. sprich sie musste schon die erste nacht alleine im flur schlafen und hat gejault (mein zimmer war genau daneben, muss ich wohl nicht mehr dazu sagen) sie durfte nicht zu mir ins zimmer. ich hatte damals keine ahnung von hundeerziehung und hab mich auf den damaligen freund meiner mutter verlassen.....

        sie hat auch nicht mit anderen hunden gespielt, sind war später in eine hundeschule gegangen, aber naja so richtig hunde kontakt hatte sie auch nicht gehabt.

        aber mein hund war mein ein und alles. und als sie starb, es ging plötzlich. sie hat den kopf so schief gehalten und an die mauer gelehnt, dann lag sie nur noch dort und konnte garnicht mehr aufstehen. es war einfach nur schrecklich. mein ex war damals auch keine hilfe. im gegenteil, ist auch noch ab nach hause (mama hat gerufen.....) und ich stand da. wusste nicht, wo es einen tierarzt gibt. in unserem ort war keiner mehr.
        und die die ich dann angerufen hab, machte erst am nachmittag auf. naja, sie wurde zwar dann noch behandelt, dann aber eingeschläfert, weil nichts mehr half. und meine mama war zu dem zeitpunkt im urlaub. für mich total schrecklich. und ich mach mir heute noch vorwürfe (wurde 2001 eingeschläfert), dass ich nicht eher zum ta gefahren bin. bzw. schon eher zum durchchecken und impfen und all das.

        mir macht das schwer zu schaffen und ich hoffe nur, dass sie mir das verzeiht.

        und von meinen mann den hund haben wir letzten august eingeschläfert. sie war fast 17 jahre, achso meine damalige grad mal 9 jahre.
        das einzigste, was ich mir vorwerfe ist, dass wir nicht auf die ernährung geachtet haben. ich hab erst im november oder so vom barfen erfahren. ganz ehrlich.

        hätte ich das eher gewusst, hätten wir sie umgestellt auf barfen. sie hatte krebs und auch rheuma. grad im winter konnte sie hinten schlecht laufen. doch sonst ziemlich fit.

        mit dem futter war immer dann so ein problem. zum schluss immer schwieriger. kein trofu, wenn nur mit nass. und dann nur noch nassfutter, und selbst da nicht alles.

        hätte ich damals was vom barfen gewusst, wäre es ihr vielleicht etwas besser gegangen. zumindest vom khbild her.

        doch auf der anderen seite hätten wir jetzt unsere verrückte pinka nicht.

        ich hab lange zeit versucht mein schlechtes gewissen gegenüber dem ersten hund zu verdrängen. selbst heut noch verdräng ich es teilweise. ich würde mich sonst nur fertig machen!

        also unsere jetzige hat voll mein herz erobert. würde sie nieeeee wieder hergeben! ich liebe sie über alles.

        hätte ich so auch nicht gedacht. aber schon der hund von meinen mann hat schnell mein herz erobert.

        also es gibt da wieder hoffnung dass das herz leuchtet und man einen kleinen süßen hund wieder lieb gewinnen kann....

        Hi Du,

        Ich musste meinen Hund vor genau 5 Jahren einschläfern und ich muss noch heute manchmal weinen wenn ich an ihn denke. Ich war dabei bis zum Schluss, habe ihn im Arm gehalten seinen letzten Atemzug mitbekommen. Und während ich diese Zeilen schreibe muss ich wieder weinen...

        Seit 2 Jahren habe ich nun einen neuen Hund. Er ist der Beste!! Er ist nicht mein alter Flauschi und das soll er auch gar nicht sein. Was ich in der ganzen Zeit gelernt habe ist, das man nicht verlgeichen darf. Der "alte" ist der alte, der "neue" muss immer der neue sein. Es gibt viele Momente in denen ich daran denke, das hat xy aber anders gemacht oder da hat er so reagiert, aber das ist falsch.

        Irgendwann wird bestimmt auch bei dir der Zeitpunkt kommen an dem du deinen Neuen kleinen Freund genauso lieb haben kannst wie den alten. Aber eben auf andere Weise.

        Ich hoffe das war jetzt nicht allzu wirr geschrieben..

        Ich wünsch euch alles Gute

        lg

        • Musste morgen vor einem Jahr auch meine Prinzessin erlösen mit nur 4 Jahren. Ich vergieße immer wieder Tränen . . . bei jedem Bild, bei den Erinnerungen an sie, wenn ich etwas mit ihr in Verbindung bringe. Und . . . ich hoffe es bleibt so, denn das sagt mir dass sie da war.
          Ich habe 3 weitere zuhause, aber keiner ist Ersatz für sie, sie war eben was besonderes wie alle anderen auch.

          Wünsche dir viel Kraft. Behalte ihn in guter Erinnerung und schäm dich nicht deiner Tränen.

          LG, Lisa

      Hallo,
      ich kann dich echt gut verstehen.Unser Familienhund ist letztes Jahr im März gestorben bzw.sie wurde eingeschläfert.Ich war mit ihr noch am selben Tag am Strand und sie war wie ausgewechselt hat gespielt und sich im Sand gewälzt,was sie so gerne tat.
      Hab sie bei meinen Eltern abgegeben,sie gestreichelt,geküsst und gesagt

      "wir sehen uns morgen wieder".Noch in der Nacht brach sie zusammen und wurde dann vom Tierarzt eingeschläfert....Hirnschlag... .
      Nun muß ich auch weinen.Ich vermisse Sie und das wird wohl immer so sein!
      Aber ich danke ihr,dass sie mit mir noch einen letzen unvergessenen Tag verbracht hat!

      Mein Freund und ich haben uns im Herbst letzten Jahres einen Welpen geholt.
      Für mich war der Gedanke anfangs schwer,einen neuen hund zu haben und zu lieben.
      Wollte Emma nicht ersetzen.
      Aber das kann man auch nicht,jeder Hund ist vom Charakter ganz anders.

      Was sie aber alle gemeinsam haben,sie sind Seelentröster.

      Und so muntert mich unser neuer Hund auch wieder auf,wenn ich mal traurig bin.

    • (7) 11.02.12 - 13:56

      Hallo,

      unser HUnd ist seit 3 Jahren tot und ich muss immer wieder an sie denken und mir kommen die Tränen.

      Mittlerweile haben wir seit ganz kurzem einen neuen Hund, aber vergessen werde ich unsere Dicke nie.

Top Diskussionen anzeigen