Wochenplan beim Hund (BARFEN)

    • (1) 06.02.12 - 20:23

      Hallo,

      ich wollte anfangen meinen Hund zu barfen.

      Nun wollte ich euch fragen wie euer Wochenplan bzw Futterplan mit barfen aussieht???

      LG Silke + #hund

      • hallo, schau mal hier herein, wenn du lust hast

        http://www.urbia.de/club/Barf+%2D+artgerechte+Ern%E4hrung+des+Hundes

        zum anfang hab ich einen plan im inet gefunden, nachdem ich mich mehr oder weniger richte. also für anfänger gut geeignet.

        http://www.barfer.ch/Futterplan.html

        ist natürlich nur ein vorschlag, für meinen reicht es gut hin. pansen innereien usw. erhält sie mo und do, fisch am freitag, ei gekocht oder roh mo und do.
        fasten tun wir (noch) nicht.

        und der rest findet sich mit der zeit.

        Hallo Silke,

        ich habe mir von einer "professionellen" einen Barfplan erstellen lassen. Hat mich einmalig 20,00€ gekostet aber so bin ich auf der sicheren Seite, dass die kleine (Labrador, 8 Monate) all das und in der Menge bekommt, wie sie es braucht.

        VIele Grüße
        Nadine

        Hallo!

        Ich kann dir barfers.de empfehlen. Wir barfen jetzt unseren zweiten Hund und haben mit Swanie durchweg positive Erfahrungen gemacht. (Barfen jetzt seit etwa 10 Jahren, Felix unser erster Hund wurde mit etwa 3 Jahren umgestellt und Bella barfen wir, seit sie 8 Wochen alt war und zu uns kam.)

        Du findest da wirklich hilfreiche Tipps.

        LG
        Julia

      • Hallo,
        das war mein Plan der letzten Woche:

        Montag:
        Morgens : 250 Gr. Pansen
        Mittags: 185 Gr. Putenhals
        Abends: 250 Gr. Pansen

        Dienstag:
        Morgens: 250 Gr. Pansen,
        Mittags: 185 Gr. Putenhals
        Abends: 230 Gr. Pansen

        Mittwoch:
        Morgens : 200 Gr. Lammhüfte, 50 Gr. Obst, DHN Kräuter + Algen,
        Mittags: 185 Gr. Putenhals
        Abends: 210 Gr. Lammhüfte, 100 Gr. Gemüse, Grünlippmuschelextrakt, 1 Teel. DHN Barfföl

        Donnerstag:
        Morgens: 200 Gr. Lammhüfte, 50 Gr. Obst, DHN Kräuter+Algen,
        Mittags: 200 Gr. Putenhals
        Abends: 200 Gr. Lammhüfte, 100 Gr. Gemüse, Grünlippmuschelextrakt, 1 Teel. Lachsöl

        Freitag:
        Morgens : 200 Gr. Lammhüfte, 50 Gr. Obst, DHN Hagebutten
        Mittags: 150 Gr. Hähnchenflügel
        Abends: 200 Gr. Lammhüfte, 100 Gr. Gemüse, Grünlippmuschelextrakt, 1 Teel. DHN Barföl

        Samstag:
        Morgens: 150 Gr. Welpenmix, 35 Gr. Trockenfleisch als Leckerchen, 50 Gr. Obst, DHN Kräuter+Algen
        Mittags: 200 Gr. Putenhals
        Abends: 200 Gr. Welpenmix, 1 Teel. DHN Barföl, 100 Gr. Gemüse, Grünlippmuschelextrakt

        Sonntag:
        Morgens : 150 Gr. Rinderbeinscheibe, 100 Gr. Hundewurst, DHN Hagebutten, 50 Gr. Obst,
        Mittags: 150 Gr. Putenhals
        Abends: 200 Gr. Rinderbeinscheibe, 100 Gr. Gemüse, Grünlippmuschelextrakt, 1 Teel. Lachsöl

        Mein Hund ist 8 Monate alt, bekommt aber die Futterration, die ein ausgewachsener Labrador von ca. 35 kg bekommen sollte. Natürlich das Calcium an sein Alter angepasst! Als Calciumquelle fütter ich z.Z. ausschließlich Putenhals, denn von Hähnchenflügel bekommt er gerne Durchfall und Kalbsknochen schlingt er so groß runter, dass sie unverdaut hinten wieder raus kommen!
        Normalerweise füttert man Junghunde in dem Alter noch mehr - ca. 4% vom Gewicht. Mein Hund wiegt 25 kg und müsste nach dieser Rechnung 1000 Gramm Rohfutter pro Tag bekommen..... und wäre dann kugelrund! Deswegen habe ich seit 4 Wochen seine Portionen angepasst und alles stimmt.
        Ich fütter nach der Barfbroschüre von Swanie Simon, z.Z. noch 3 mal

        LG Pechawa

Top Diskussionen anzeigen