Hund macht ins Bett

    • (1) 24.02.12 - 07:31

      Hallo,

      also meine #hunddame bekam vor 13 Tage ihre "Tage" nun sind die seit gestern fertig. Sie leckt ganz oft bei ihr unten noch, sie hat nun die Nacht bei uns ins Bett gemacht, was Sie vorher noch nie gemacht hat. Ich befürchte sie hat es mit absicht gemacht, nämlich wo ich das Bett abgezogen hab hat sie nochmal ins Bett gemacht und mein Mann und mich ganz genau angeschaut.

      Nun zu meiner Frage, ist bei ihr die Blase entzündet oder hab ihr ein Rat, warum sie bei uns ins Be tt gepinkelt? Sie ist knapp 11 Monate alt.

      Lg Silke

      • Kann auch hormonell bedingt sein, die Läufigkeit ist beim Hund sehr stark hormonellgeprägt, ähnlich dem Beginn einer humanen Schwangerschaft, wo gerne auch häufiger Harndrang aufkommt, kann das bei Hündinnen, eigentlich Während der Hitze und kurz danach, auch vorkommen, vielleicht hat sie´s deswegen nicht mehr raus geschafft!

        Vielleicht leidet sie auch unter einer schlimmen Scheinschwangerschaft, das kommt nach nahezu jeder Läufigkeit - mal weniger schlimm, mal richtig schwer zu ertragen für die Hündin. Lass sie kastrieren, dann sind auch die risiken für tumore deutlich geringer und sie kann nicht an einer Gebärmutterentzündung sterben wie so viele Hündinnen.

        kommt mir irgendwie bekannt vor. unsere ist noch nicht läufig. hat aber auch, als ich das bett begezogen hab, hineingestrullert. mit voller absicht!

        warum? keine ahnung.

        einfach weiter beobachten., vielleicht ist die blase entzündet?!

      • (5) 24.02.12 - 20:26

        blutender Hund im Bett ? #schock

        unsere bleiben schön unten im Flur im Körbchen, wo sie hingehören ..... :-)

        • (6) 24.02.12 - 20:44

          so isses!
          ekelhafte vorstellung, eine blutende hündin im bett zu haben, und wenn sie "nur" reinpinkelt, ist das auch nicht besser.

          ich kann wirklich nicht verstehen, warum man sich das freiwllig antut und hier im forum noch fragt, woran das liegen kann, statt den hund ganz fix auszuquartieren aus dem bett.

      Frage: Was macht ein Hund im Bett bzw im Schlafzimmer?#zitter Dann auch noch blutend.....das muß doch ekelig für euch sein??!!!!!

      Also tut mir leid vielleicht ist es richtig vom Hund, das er euch reinpinkelt.
      NUr so lernt ihr das ein Hund nihcts im Bett zu suchen hat.

      • Hunde sind nun mal Rudeltiere. Kein Rudeltier würde getrennt von seinem Rudel schlafen - der Platz im selben Raum ist sehr wichtig, im Bett muss dabei nicht sein, kann aber. Einen Hund kann man dran gewöhnen auch woanders zu schlafen, aber da muss er erst mal massive Trennungsängste durchmachen und wird sich nachts nie so sicher fühlen wie im Schutz seiner Familie.

        Mal davon abgesehen ist auch der Hund ein Schutz für die Menschen - er reagiert schneller auf beunruhigende Gerüche wie Rauch, und auch manche Krankheiten riechen deutlich. Meinem Vater hat es schon mal das Leben gerettet, dass ihn sein Hund bei einer Unterzuckerung geweckt hat...

        Und die meisten Hündinnen sind sehr reinlich, das ist kaum ein Problem.

        • Kommt jetzt wieder die Parallele zum Wolf? der Hund ist aber eben kein Wolf, nur artverwand, davon abgesehen leben selbst Wölfe immer wieder als einzelgänger und nur das Kernrudel (Eltern+diesjährige Welpen), die ranghöchsten Tiere, schlafen in Kollektiv, die rangniederen Tiere (Welpen vom Vorjahr bzw. eben alles was noch nicht geschlechtsreif ist im Rudel)schlafen in der Peripherie.

          Sobald sie Geschlechtsreif sind verlassen die Tiere das Rudel und streiben erstmal alleine durch die Gegend und schlafen nicht nur im Nebenzimmer, sondern alleine im Wald.

          Waldi daheimwird´s also überleben.

          • (10) 25.02.12 - 10:09

            für manche ist der hund auch einfach Kinderersatz.... trotzdem:ein Hund gehört nicht ins Bett. Und er schafft das ganz gut ohne verlassensängste zu spüren. Das ist Unsinn.
            Ein Hund macht das was man ihm beibringt. So wie ers gelernt hat.
            Ich hatte jahrelang hunde und meist nicht nur einen.
            Als ich 18/19 war haben unsere Schäferhunde auch bei uns im Bett geschlafen.
            Wenn ich zurückdenke EKELHAFT ! Wir hatten durch die 2 schon flöhe im Bett bzw deren Kot.Klasse sache. Aber nur dadurch lernt man.

            Keiner meiner anderen Hunde hatte jamals ein Problem damit draussen zu schlafen. Im Gegenteil sie waren es gewöhnt !

            IOch finde es ne sauerei wenn läufige Hündinnen mit im Bett schlafen. Ekeliger gehts ja wohl nicht mehr....

Top Diskussionen anzeigen