Mit Labrador in den Urlaub fliegen??? Bitte lesen

    • (1) 28.02.12 - 19:12

      Hallo,
      ich bin total durcheinander :-(
      Wir wollen im Juni nach Malaga fliegen und da mein Hund so an uns hängt, sehe ich keine andere Möglichkeit unseren Hund mitzunehmen. In eine Tierpension will ich sie auf gar keinen Fall geben.
      Die einzige Person wo sie bleiben könnte,wäre mein Bruder. Nur von dem kann ich ja nicht verlangen,dass er sich 2 Wochen Urlaub nimmt.

      Habt ihr schon irgendwelche Flugerfahrungen mit "großen Hund" ?
      Sie muss je in den Frachtraum, kriegt eine Beruhigungstablette, die Flugzeit dauert 2 1/2 Std aber man muss ja schon vorher einchecken.
      Ich weiss es nicht, mich stresst das alles total. Dann bin ich im Juni noch in der 30 Ssw und will mich nicht die ganze Zeit unter Druck setzen.
      Sorry fürs #bla
      Ich hoffe, auf viele Antworten
      LG Zahnfee

      • Hallo,

        also ganz ehrlich, ich glaube dem Hund macht es weniger aus für 2 Wochen in einer fremden Umgebung betreut zu werden, als 2x zu fliegen. Der Hund kommt in eine Box, welche dann in den Frachtraum kommt wo es dunkel und laut ist und trotz Beruhigungstablette wird es deinen Hund stressen.

        Schau doch mal im Internet, ob ihr nicht doch eine geeignete Betreuung in eurer Umgebunf findet.

        Wir haben unseren Hund im Januar zum ersten Mal für 2 Tage in eine Pension gebracht (unser Hund ist 11 und hängt auch seeeehr an uns) und es hat prima geklappt. Es gab weder Gejaule, noch Futterstreik oder sonst was :-)

        LG
        Jasmin

        • Hey, wenn es 2 Tage wären, dann okay. Aber ich lasse meinen Hund doch nicht 14 Tage in einem Zwinger schlafen. Ohne jemanden, den sie kennt. No way.
          Andere können das gerne machen, aber für mich kommt das gar nicht in Frage.
          Ich hätte den beschissensten Urlaub in meinem Leben.
          Mein Hund ist nicht nur mein Hund sondern wie mein Kind und dieser Gedanke geht gar nicht.

          • (4) 28.02.12 - 21:07

            Hallo!

            Egal wie du dich entscheidest, es gibt übrigens auch Portale wo man sich jemanden suchen kann, der den Hund während Arbeit oder auch Urlaub privat (also nichts mit Zwinger) betreut, gib deinem Hund bitte keine Beruhigungstabletten.

            Der Hund kommt im beduselten Zustand in die Boxe und ins Flugzeug und wird dann unterwegs in einer vollkommen unbekannten Umgebung und mit unbekannten Geräuschen etc. wach.

            Dann bekommen die Tiere erst recht Panik.

            Gewöhn deinen Hund also lieber schon rechtzeitig! vorher an die Boxe.

            Ehrlich gesagt würde ich mit meinem Hund nicht fliegen. Entweder hatten wir jemanden der ihn betreut (2 x in seinen 13,5 Jahren) oder wir sind so verreist, dass wir ihn mitnehmen konnten.

            Grüße
            Nicole

          • (5) 29.02.12 - 10:17

            wer redet denn von zwinger??

            es gibt auch vernünftige tierpensionen wo der hund mit in der wohnung lebt so wie bei euch?

            ich würde mir lieber eine ordentliche betreuung suchen, dafür zahlen anstatt den hund den stress zumuten mit fliegen.

            oder man sucht sich ganz einfach ein anderes urlaubsziel aus.

            meine meinung!

            Na, es muss ja nicht gleich Zwingerhaltung sein!

            Es gibt doch wirklich einige Internetportale, wo du mit Sicherheit eine Betreuung für deinen Hund finden wirst.

            Du hast nach Meinungen gefragt und ich habe dir meine Meinung dazu geschrieben und ich glaube die Wahrscheinlichkeit, dass dein Hund hinterher einen an der Waffel hat (mal grob ausgedrückt), ist nach einem Flug wohl größer als nach einem Aufenthalt bei einer Person die ihn betreut.

            Wollt ihr den Hund im Urlaub überall mit hinschleppen? Strand, Restaurant, Städte usw?!

            Glaub mir, mein Hund ist mir auch viel Wert und genau deshalb habe ich ihn noch nie in ein Flugzeug gepackt, weil ich genau weiß das er Panik hätte. Außerdem muss ich auch ganz ehrlich sagen, wenn ich Urlaub mache, dann will ich das in vollen Zügen und nicht ständig darauf achten müssen wo der Hund mit hin darf und wo nicht... außerdem wäre mir das Thema Krankheiten auch zu heikel.

      Für mich wär das auch kein Urlaub ohne Hund, obwohl ich wirklich glaube, dass es für den Hund nicht so schlimm ist wie für Frauchen :-)

      Warum fliegt ihr denn dann überhaupt nach Malaga? Kann man da mit dem Zug hinfahren oder mit dem Auto? Wenn ihr noch nicht gebucht habt, könnt ihr doch auch einfach umplanen mit dem Reiseziel und an die Ostsee fahren oder in den Bayrischen Wald.

      Ich hätte auch Skrupel weil ich nicht weiß wie hundefreundlich Spanier sind. Ich hoff du hast keinen Listenhund. Da gibt es zum Teil ganz diese Hundeverordnungen im Ausland. Es kann auch sein, dass du in der Stadt schon gelyncht bist bevor du deine Kacktüte zücken kannst zum Saubermachen :-) Darfst du den Hund im Hotel überhaupt mitnehmen? Ich glaube hier gibt es noch viele Sachen zu planen und zu bedenken außer dem Flug. Wenn du den Hund 2 Wochen nicht ableinen darfst wird er auch nicht viel Spaß haben....

      • Hallo,
        wir haben eine riesen Finka gebucht mit großem Garten, also Auslauf wird sie genug bekommen.
        Klar kann man an die See fahren, aber wir wollen jetzt endlich mal wieder weg fliegen, wo man einfach die Wettergarantie hat. Ich meine 2 1/2 Std Flug ist jetzt nicht die Welt. Ich habe mich auch ausreichend erkundigt. Habe mit dem Tierarzt gesprochen oder mit der Fluggesellschaft.Unser Hund ist nur sehr sensibel deshalb würde ich ihr eine Tablette geben.Trotz allem macht mir das alles noch ein bischen viel stress.

        • (9) 29.02.12 - 10:21

          ihr wollt endlich mal wieder weg fliegen... schön, mit hund ist man eben gebunden ;-)

          für mich käme in diesem fall nur eine ordentliche betreuung in frage.

          nie würde ich mit hund fliegen.

          du schreibst er ist sensibel..... naja, dann kann man halt nicht in die schöne finka fliegen. entweder oder.

          aber wie gesagt, wäre es mein hund dann würde ich ihn für 2 wochen eine gute betreuung suchen.

          Erzählst du nach dem Urlaub wie es geklappt hat mit eurem Flughund? Da bin ich echt neugierig. Vielleicht ist sie ja ein guter Flughund :-)

    (11) 28.02.12 - 21:30

    Hallo,

    unsre Hunde sind "viel Flieger" dummerweise können Hunde keine "Meilen" sammeln.

    Unsre Hunde sind bisher immer gut damit klar gekommen, natürlich gibt es schöneres als ein paar Stunden in einer Flugbox zu hocken aber danach lockt Urlaub mit der Familie. Unsre Hunde sind so bei uns, wir müssen keine riesen Summen an ein Hundehotel bezahlen und wir müssen auch keine Freunde bitten wochenlang auf unsre Hunde zu auf zu passen.

    Ich finde es schön den Urlaub mit den Hunden zu machen. Allerdings bleiben wir länger als 14 Tage da wir Familie in Spanien haben. Wir haben unzählige tolle Erlebnisse zusammen. Sei es mit Hund im Mittelmeer schwimmen oder wandern in den Bergen.

    Einen Hund im Frachtraum mit zu nehmen ist wirklich sehr simpel wen Du noch Fragen hast immer her damit.

    LG Dore

    (12) 28.02.12 - 21:46

    warum bucht ihr denn einen flugurlaub, wenn dich das drumherum schon vorher streßt?

    entweder sucht man sich ein anderes ziel, das auch mit hund machbar ist, oder man gibt den hund während des sommerurlaubs in eine (gute!) hundepension. wir machen das jedes jahr so, weil ich auf zwei wochen sonnenurlaub keinesfalls verzichten will und unser vierbeiner kommt damit super klar. was spricht dagegen?

    es gibt übrigens auch so selbsthilfevereine "nimmst du mein tier, nehm ich dein tier" (jedenfalls nehme ich an, dass es das noch gibt). da gibts du deinen hund in einen privathaushalt und revanchierst dich, indem du ein tier während des urlaubs seiner besitzer aufnimmst.

    • warum bucht ihr denn einen flugurlaub, wenn dich das drumherum schon vorher streßt?
      Diese Frage kann man sich ja wohl klemmen und war auch nicht meine Frage.....
      Meine Frage war jeglich ob jemand schon Erfahrung damit gemacht hat.
      Das ich meinen Hund in eine fremde Familie gebe??? Ne, nicht wirklich. Ich will meinen Hund schon da lassen, wo ich die Leute auch kenne. Wenn du das machst, okay aber für mich wäre das nichts. Ich habe auch keine lust einen anderen Hund hier zu haben. Ich habe ein Kleinkind und kriege im August Nachwuchs und dann mit 2 Hunden? Ne, lieber nicht :-)

      • war ja nur ein vorschlag, um euch (dir und dem hund) den flugstreß zu ersparen ...

        naja, ich bin eh niemand, die den hund überall mit hin schleppt ...

        (15) 29.02.12 - 10:26

        weisste, du willst immer alles nicht.

        hund in fremde familie... in tierpension... oh gott ...aber einen flug willst du ihm zumuten.

        der hund soll laut deinen aussagen sensibel sein.

        also entweder oder.

        dann KANN man ganz einfach nicht fliegen wenn man sich mit dem drum-rum nicht anfreunden kann bzw keine lösung gut genug ist.

        ich bin auch fremd, mir könntest du deinen hund getrost geben. er hätte es sehr gut bei mir.

        und es gibt noch mehr tierliebe menschen wo es der hund in den 2 wochen gut haben wirst aber wenn du alles von vornherein ablehnst dann gibt deinem hund die tablette und mute ihm den flugstress zu.

        ob dass die bessere lösung ist sei dahin gestellt, das könnt nur ihr entscheiden.

        • (16) 29.02.12 - 18:35

          Klar lehne ich das ab, was für mich nicht in Frage kommt. Ich kenne dich nicht, kann dir nur vor den Kopf schaue und würde meinen Hund garantiert nicht bei dir lassen. Klar kannst du eine liebe Hunde Freundin sein, dass stelle ich gar nicht in Frage. Trotz allem kenne ich dich nicht und erzählen kann man viel.
          Wir werden sie jetzt mitnehmen und gut ist. Nachher ist man schlauer, ob alles klappt oder nicht. Wenn es nicht klappt, fliegen wir halt nicht mehr. Nur, dass kann man vorher nicht wissen.

(17) 28.02.12 - 23:29

Hallo!

Na ja...also ganz ehrlich.... BEVOR ich mir einen Hund ins Haus hole, überlege ich VORHER, was mit meinem Hund passiert, wenn ich in den Urlaub fahren möchte.
Entweder ich wähle Urlaubsziele so aus, dass ich mit dem Auto, notfalls auch mit dem Zug, verreisen kann und der Hund dort auch gern gesehen ist....oder aber - wenn ich denn nun gar nicht auf meinen Sommerurlaub in der Sonne verzichten kann - ich suche mir eine geeignete, kompetente und hundeerfahrene Urlaubsbetreuung für den Hund und fliege ohne ihn.
Allerdings wär das dann für mich kein richtiger Urlaub - so ohne Hund....

Ich würde meinen Hund in keine Transportbox stecken, mit Medikamenten ruhig stellen und ihn dann am Urlaubsort jeden Tag bei Hitze durch die Gegend scheuchen, nur damit ich Erholung habe, denn die hat der Hund sicher nicht, wenn dein Hund - wie du ja schreibst - ohnehin ziemlich sensibel ist.

Und warum sollte dein Bruder 2 Wochen Urlaub nehmen, nur weil er deinen Hund betreut? Kann dein Hund nicht alleine bleiben? Wenn du schreibst, er wär der einzige, der deinen Hund für die Zeit betreuen könnte, muss er ja Zeit haben...

Es ist auch nicht gerade billig, mit großem Hund zu fliegen, das wäre auch noch eine Überlegung, die mich abhalten würde, da würde ich das Geld lieber in eine gute, verantwortungsvolle Hundepension investieren.

LG

jessy

  • (18) 29.02.12 - 08:06

    Huhu,
    also ich finde es wird zuviel tratra daraus gemacht.
    Unser Dobermann ist auch geflogen einfach weil ich ihn mitnehmen wollte. flugzeit 2,5 Std.
    Keinerlei Anzeichen von Streß oder sonstigem. Kaum aus dem Flugzeug wollte sie ihr futter haben. Sie hat auch keine Beruhigungsmittel bekommen.
    Allerdings kannste sie die Box was natürlich sehr hilfreich war. Sie wurde kurz vor Abflug verladen und es ist im Frachraum auch nicht so wie hier geschrieben. Sie kommen ja nicht zwischen die Koffer sondern in einen teil der ständig belichtet und klimatisiert ist.
    Ich würde immer wieder den Flug bevorzugen bevor ich meine Hunde in irgendeiner pension ablade wo ich nicht weis wie sie behandelt werden.

(20) 29.02.12 - 21:46

Ach, du bist so eine Person, mit überschlauen Beiträgen #augen
Meine Güte, ich bin keine 12 Jahre mehr die sich einfach einen Hund kauft und nachher sagt, huch ich will ja nochmal in den Urlaub fahren.
Ob du es glaubst oder nicht, wir waren schon so schlau und haben uns Urlaubziele ausgesucht wo wir mit dem Auto hingefahren sind, gut ne?
Klar, ich lasse meinen Hund auch jeden Tag einen Marathon laufen im Urlaub bei 30 Grad, da ich ja gar keine Hundeerfahrung habe.
Mein Bruder muss sehr lange arbeiten und ab und zu muss ein Hund mal raus, falls du das noch nicht wusstest. Dann weisst du es jetzt.
An Geld wird es nicht liegen, wenn es meinem Hund dadurch besser geht, mit zu fliegen, ist mir nichts zu teuer, denn ein Hund kostet auch Geld.
Also dein Beitrag war einfach klasse, selten so gelacht#rofl#klatsch#klatsch#klatsch

Top Diskussionen anzeigen