Hündin nach Geburt am 2.2. Schon wieder läufig ?!

    • (1) 01.03.12 - 20:33

      Hallo die hündin meiner Mama ist nun wieder läufig obwohl sie am 2.2 , 2 welpchen bekommen hatte :( das eine war missgebildet und musste eingeschläfert werden das andere ist in der Nacht verstorben :( wir hatten die Hündin unwissend trächtig übernommen von einem Hof und der einzige rüde war von der hündin der Vater der sie wohl gedeckt hat :-/ wir wissen es nicht keine Ahnung ! Der alte Mann der sie uns verkauft hat wusste nichts von der Trächtigkeit also weiß er auch nich wer der Vater war! Traurige Geschichte :( die arme Maus hat auch sehr am Verlust gelitten . Laut meiner Rechnung wird sie im Nov 2011 das letzte ma heiß gewesen sein nun hat sie erneute Hitze ! Obwohl noch keine 6-7 Monate dazwischen liegen ...kann das sein das weil meine Hündin heiß war , sie das gerochen hat (gehen zusammen spazieren) und sie das quasi "angesteckt " hat?! Gibt's das ? Lg Hanna

      • Hallo,

        kann schon sein das sie keinen 6 Monats Zyklus hat.

        Ist auch immer Alters,- und Rasseabhängig.

        Meine letzte Hündin wurde so alle 8-9 Monate mal läufig.

        LG

        Eine so schnelle erneute Läufigkeit würde ich eher mit dem verlorenen Wurf in Verbindung bringen als mit einer anderen Hündin.

        Eine Entzündung wurde tierärztlich ausgeschlossen?

        Gruß,

        W

        (4) 02.03.12 - 18:09

        4 Wochen nach einer Geburt wieder läufig!? Ist hormonell eigentlich unmöglich.

        Hündinnen "stecken" sich eigentlich nur gegenseitig mit der Läufigkeit an, wenn sie in einem festen Rudel und stets miteinander leben. Und auch da sind nicht zwingend alle zusammen heiss, je nachdem, wann die dazu kommenden Junghündinnen zum ersten mal läufig werden, tanzen die manchmal aus der Reihe.

        Pack dir die Hündin ein, und lass sie vom TA untersuchen! Warte nicht lange! Wenn da noch irgendwo ein Plazenta-Rest rumgammelt, entsteht schnell ein lebensbedrohlicher Zustand. Irgendwas ist da nicht richtig.

        Wie lange hast du Wochenfluß beobachten können?

        Nicht alleine rumdoktern! Mach dich auf die Socken!

        Ute

        • (5) 03.03.12 - 10:43

          Hallo also es is ja nicht meine Hündin es is ja die meiner Mama die kann ich nicht einfach packen und zum Tierarzt ! Nach der Geburt wurde ja eines eingeschläfert und da wurde auch gleich die Mutter untersucht per abtasten uns Ultraschall da waren keine Reste mehr! Sie muss läufig sein weil mehrere rüden auf sie anspringen und hoppeln wollen was wir bzw meine Mama aber nicht zulassen...mich intressiert das auch wie das so schnell wieder gehen konnte ?! Meine Hündin hat 8 monate gebraucht um heiß zu werden ! Lg

          • (6) 03.03.12 - 11:24

            Weißt du, eigentlich ist es mit Latte, was mit der Hündin ist. Ich habe für sie keine Verantwortung. Und trotzdem gebe ich dir freiwillig mein Wissen weiter. Bittedanke!

            Du brauchst mich daher nicht so schnodderig voll zu plärren, wie ein greinendes Kind, wenn ich dir einen Rat gebe. Ich empfinde das mehr als dreist und unhöflich.

            #aerger Ute

            P.S. Hündinnen mit Gebärmutterentzündung riechen für Rüden wie läufige Hündinnen. Unerfahrene Rüden können das oft nicht unterscheiden. Die kann sie unabhängig von einer vorhergehenden Trächtigkeit kriegen - immer! Und man kann kleine Reste der Plazenta beim Hund nicht durch die Bauchdecke ertasten. Ultraschall ist da auch ungewiss, denn die Stücken können unheimlich klein sein.

            Läufigkeit wäre die "billige", aber nahezu unmögliche Variante. Aber egal, notfalls tragt die Konsequenzen.

            • (7) 03.03.12 - 14:18

              Ich habe ganz normal geantwortet das die tierärztin Ultraschall gemacht hat und keine Entzündung vorliegt ! Ich heul nich rum....ähm nuja ich hatte nur die frage ob das jemand kennt das die Hündin nach einem Wurf so schnell wieder läufig werden kann? Mehr nicht ....wenn du einen schlechten Tag hast dann geh an die Luft

              • (8) 03.03.12 - 14:24

                Ja, und mit nem "Hallo" davor und allerhand Ausrufezeichen.

                Die Hündin hat vor 4 Wochen geworfen und würde sich noch voll in der Säugephase befinden, hätten die Welpen überlebt. Auch wenn sie jetzt keine Welpen aufzuziehen hat, laufen zur Zeit noch die ganz normalen Rückbildungsprozesse ab. Nach 4 Wochen sind die noch nicht vorbei und eine Läufigkeit daher nahezu unmöglich. DESHALB habe ich dir in meiner ersten Antwort auch so eindringlich geraten, mit ihr zum TA zu fahren. NUR der kann heraus finden, warum sie auf einmal für Rüden so interessant ist! Es wird Gründe haben und einige davon können für die Hündin lebensbedrohlich sein.

                Warum setzt ihr eigentlich Welpen in die Welt, wenn ihr über die normalen Vorgänge in einer Hündin so wenig wisst?

Top Diskussionen anzeigen