Kurze Frage

    • (1) 23.03.12 - 08:27

      Hallo und Guten Morgen #tasse

      ich hab mal eine kurze Frage, ich habe seit einem Monat einen Amerikanischen Collie, von einer Frau bekommen, die ihn nicht mehr halten konnte, da sie zu der Zeit in der sie mir den Hund gebracht hat, angeblich gerade im Umzug steckte, hatte sie die Papiere nicht gefunden, jetzt telefoniere ich schon seit 3 Wochen, wegen dem Impfpass und den Papieren hinterher, da ich gerne mit meinem Hund zum Tierarzt gehen würde, wegen Impfungen und Entwurmung etc. Jedesmal hat sie eine andere Ausrede, entweder hat sie Stress in der Arbeit oder ihre Schwiegermutter in Rumänien ist krank und sie dort usw.

      Jetzt meine Frage, was kann ich noch machen um an den Impfpass zukommen ??? Oder kann ich ohne Impfpass und Papiere zum Arzt ???

      Lieben Dank schonmal

      lg enna88 #winke

      • Guten morgen.

        Ja du kannst auch ohne Impfpass zum Arzt gehen.

        Bei mir war das dann so das ich Meine Hündin noch mal komplett Impfen lassen habe,also erst die erste und 4 wochen später noch mal die zweite Impfung.

        Da es ja sein kann das das Tier gar nicht geimpft war vorher.

        L.G.

        (3) 23.03.12 - 08:51

        Guten Morgen,

        natürlich kannst Du auch ohne Impfpass zum Tierarzt.

        Die ehemalige Besitzerin soll Dir einfach sagen bei welchem TA sie war und dann kannst Du dort anrufen und nachfragen wann welche Impfungen waren usw....
        ABER ich hab so ein bisschen das Gefühl der Hund ist gar nicht geimpft. #schein

        LG dore

        Hallo,

        ich würde ohne alles zum TA gehen.

        Die gute Frau wird keinen Impfpass haben, weil das Tier noch nicht war :-p.

        LG
        Caro

      • (5) 23.03.12 - 09:35

        wie schon gesagt: du kannst gehen.

        was die unauffindbarkeit angeht hab ich 2 verdachtsmomente:

        kein zuchthund - keine papiere und nie beim ta gewesen (mir hat auch mal ne rumänin versucht mir ihren armen reinrassigen bully schmackhaft zu machen (er war aber auch zu süß #verliebt), kam auch aus rumänien und auch sie war grade am siedeln ... #augen)

        oder: sie will sich die möglichkeit offen halten den mittels papieren und co zurückholen zu können (denn damit kann sie sich ja als eigner ausweisen ... und du wärst nur die pflegestelle!).

        lass den ta gleich beim termin mal draufschauen ob der gechippt ist!

        (6) 23.03.12 - 09:52

        Weißt du bei welchem Tierarzt sie war. Der müßte ja auch wissen wann die nächste Impfung fällig ist.

        Ansonsten weiter nerven. Habt ihr einen Kaufvertrag?

      • (7) 23.03.12 - 10:06

        Hallo ...

        danke für die vielen Antworten, also dann werde ich auf jedenfall zum TA gehen und ihn einfach komplett nochmal alles machen lassen....

        Einen Kaufvertrag heben wir nicht, weil sie mir den Hund einfach so gegeben hat.... sie wollte einfach nur, das es in gute Hände kommt, sie sind extra 300 km gefahren um mir den Luca zu bringen!

        Mir geht es ja nicht, darum ob es ein Zucht hund ist oder nicht, wir wollten einfach einen lieben Familienfreundlichen Hund und den haben wir ja auch jetzt, :-) Aber so wie ich das lese, kann sie mir ja jetzt den Hund jederzeit wieder weg nehmen, ohne das ich was dagegen un kann !

        Ich werd sie jetzt einfach weiter nerven, und trotzdem zum TA gehen ohne den Impfpass!

        Oder ??

        Lg enna

        • (8) 23.03.12 - 12:14

          Hallo,

          natürlich kannst du ohne Papiere+Impfausweis zum Tierarzt gehen, ich würde mir dann vom Tierarzt einen Heimtierausweis austellen lassen, da werden auch die Impfungen datiert.
          Ach ja - wenn dein Hund ausgewachsen ist, so benötigt er nur 1 Impfung und keine weitere einige Wochen später, manche Tierärzte verkaufen gerne 2 Impfungen, die macht man aber nur bei Welpen!
          Ich würde trotzdem von der ehemaligen Besitzerin verlangen, dass sie dir schriftlich mit Unterschrift bestätigt, dir das Tier überlassen zu haben!

          LG Pechawa

Top Diskussionen anzeigen