TA Preise für Urinprobe?

    • (1) 23.03.12 - 12:27

      Hallo,

      war gestern mit der Katze meiner Mutter bei einer neuen Tierärztin hier, wir gingen zu ihr weil sie am nächsten drann ist und meine Mutter kein Auto hat.

      So, die Katze hatte ein paar mal blut im Pipi, deshalb waren wir da, sie nahm eine Urinprobe (wartetet bis die Katze in einen Käfig pinkelte nach einer Spritze -was auch immer da drinn war), konnte außer "Kristallen" nichts feststellen.
      Gab noch eine Spritze (Antibiotikum) und noch Tabletten fürs Futter welche die Kristalle auflösen sollen.

      Für die Behandlung verlangte sie dann geschmeidige 80 €, ich dachte ich höre nicht richtig.

      Da kostete die Lungenendroskopie bei meinem Pferd ja weniger welches dazu leicht sediert werden musste und der TA kam zu mir auf den Hof.

      Dafür das sie eingentlich auch kein Ergebniss liefern konnte (sie vermutete die Kristalle nur weil sie "irgendwas" sah) finde ich das arg überteuert.

      Seh nur ich das als Wucher an? Die Tierarztdichte ist hier schon höher, also kann man nicht von Konkorenzlosigkeit sprechen.

      LG

      • Hallo.....

        Als ich mit meinem letzten Hund beim Doc war wurde ihm Blut abgenommen....er bekam 3 Spritzen und noch ein paar Tropfen für zuhause mit......und ich war 140 € ärmer!!!!!

        Ich hab auch gedacht mich hat es aus den Schuhen!!!!!

        • Wie gesagt ich vergleich das grad mit Preisen die ich so schon für meine Tiere bezahlt hab und wenn ich von gleichem Behandlungsaufwand ausgehe hatte ich so eine Summe noch nie für so "wenig" und was ich immer hatte, am Ende war eine sichere Diagnose oder anordnung zur Weiterbehandlung aber nicht ein "ich denke mal das es das sein könnte, so genau kann ich es aber grad nicht sehen".

          Hatte da sogar weniger beim Nachtnotdienst in der Klinik gelassen als mein Hund wasser in der Lunge hatte und fast erstickt ist, das kam trotz Nachtzuschlag "nur" 72€ und da war deutlich mehr Aufwand. #kratz

          Sie hat das Pipi auch nur ganz kurz unterm Mikroskop angeschaut, da kommen ja nichtmal Laborkosten wie einer Blutprobe zustande...

          Naja, da diese Frau eh sehr unfreundlich war und lustlos sowie zerstreut wirkte werde ich meine Mutter weiterhin zum TA fahren der weiter weg von ihr ist.

          LG

          • Ich kann dich verstehen........

            Die Behandlung war bei meinem Hund auch mit der Aussage **mal schaun ob es hilft**!!
            Es hat nicht geholfen....

            Wenn ich mir überlege.....den gleichen Preis hab ich für seine Kastration bezahlt und das ist eine OP!!

            Ach ja.......die Laborkosten beliefen sich nochmal auf 40€....die Rechnung bekam ich separat vom Labor zugeschickt!

      das ist leider korrekt so, Wenn die gleich den doppelten Satz verlangt kostet schon die grunduntersuchung alleine 40 euro... und dann noch die Medis, ist aber sicher keine besonders günstige Praxis.

      sag Deiner Mutter bitte, dass sie nur Dosenfutter füttern sollte, und da am besten noch ein wenig warmes wasser drüber, dann sollte das Problem mit den Kristallen besser werden.

      • Ne, von günstig kann man da echt nicht sprechen, grad wenn man sich neu etablieren will wo es doch so einige Kollegen gibt im Umfeld würde ich erstmal günstiger arbeiten bis ich einen festen Kundenstamm haben...naja....

        Die Katzen meiner Mutter bekommen schon immer nur Nassfutter.

        Naja, hoffentlich helfen die Tabletten wenigstens.

        LG

        • Manche Tierärzte fahren so ein Konzept einer "Luxuspraxis" wo es Homöopathie,Physiotherapie und ne Tasse Kaffee für Frauchen gibt, aber mit ist normal ein Tierarzt lieber, der sich gut auskennt.

          Eine gewisse Menge Harngries ist eigentlich auch ganz normal.

          • Na nen Käffchen hätt ich da ja echt erwartet :-p

            Nein, bietet sie alles nicht an und es ist echt ne Minnipraxis, außerdem wirkte alles sehr unorganisiert, sie hatte nichtmal ne TA Helferin da, so das sie alles alleine machte und ich ihr mit der Kampfkatze noch helfen musste.

            Ach ja, überteuertes Trockenfutter vom Markenhersteller wollte sie meiner Mutter noch verkaufen..... warscheinlich um sich die Katze als Kunde zu sichern, als ich dann meinte sonen Müll bekommen die Tiere nicht wurde sie auch nich zickig.

            Ich sag ja auch wir waren das letzte Mal da.

            Die Katze ist jetzt 13, war bisher auch echt immer gesund.

    Gnerell fand ich den TA für die Pferde billiger als den TA für meine Kleintiere, wollte mir allerdings nie jemand glauben..

Top Diskussionen anzeigen